Nahost-Konflikt

13. Dezember 2012 01:59; Akt: 13.12.2012 02:57 Print

16-Jähriger wegen Spielzeugpistole getötet

In der Grenzstadt Hebron haben israelische Soldaten einen 16-jährigen Palästinenser erschossen, als er vor ihnen eine Spielzeugpistole zückte. Es kam zu heftigen Ausschreitungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Israelische Grenzpolizisten haben in der Stadt Hebron im Westjordanland einen 16-jährigen Palästinenser erschossen, weil er mit einer Spielzeugpistole hantierte. Die Sicherheitskräfte hätten das Spielzeug für eine echte Waffe gehalten.

Der Vorfall werde untersucht, sagte Polizeisprecher Micky Rosenfeld am Mittwoch. Nach dem Zwischenfall kam es zu Tumulten von Palästinensern, Demonstranten wurden von einem starken Aufgebot israelischer Sicherheitskräfte auseinandergetrieben. Hebron ist geteilt in einen von Israelis und einen von Palästinensern kontrollierten Teil.

(sda)