Nahost-Konflikt

12. November 2012 23:38; Akt: 13.11.2012 08:04 Print

Palästinenser bereit für einen Waffenstillstand

Nach den anhaltenden Raketenangriffen auf den Gazastreifen haben militante Palästinenser die Bereitschaft zu einem Waffenstillstand mit Israel angedeutet. Nun liegt es an Israel, die Aggressionen zu beenden.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Nach vier Tagen andauernder Raketenangriffe auf Israel haben militante Palästinenser die Bereitschaft zu einem Waffenstillstand angedeutet. Dies sagten Anführer der radikal- islamischen Hamas und des Islamischen Dschihad im Gaza-Streifen am Montagabend.

Sie würden entsprechend des israelischen Verhaltens handeln, teilten die beiden Anführer mit. Mit dieser Formulierung wurde in früheren Konflikten eine Waffenruhe angeboten. Wenn Israel an Ruhe interessiert ist, sollte es seine Aggression beenden, sagte Sami Abu Suhri von der Hamas der Nachrichtenagentur Reuters.

Sechs tote Palästinenser

Chaled Al-Batsch von der islamischen Miliz ergänzte, der Ball liege nun im Feld der Regierung in Jerusalem. Aus Israel lag zunächst keine Reaktion vor.

Der jüdische Staat hatte mit massiver Vergeltung gedroht, nachdem der Süden des Landes vier Tage lang aus dem Gaza-Streifen heraus beschossen wurde. Bei Kämpfen mit Israel wurden seit Samstag sechs Palästinenser getötet und 40 verletzt. Auf israelischer Seite gab es acht Verletzte.

(sda)