Ernstlich gerührt

09. November 2012 05:33; Akt: 09.11.2012 09:53 Print

Obama macht den Federer

Die Dankesrede an seine Wahlhelfer zeigt Präsident Barack Obama von einer sehr emotionalen Seite - und fast genauso tränenreich wie unser Tennis-Ass in manch erhebendem Moment.

Ein emotionaler Obama bedankt sich bei seinen Wahlhelfern.
Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Von der ihm oft vorgeworfenen Kaltschnäuzigkeit und Distanziertheit war nichts zu spüren, als sich Obama im Kampagnen-Hauptquartier in Chicago an seine mehrheitlich jugendlichen Wahlhelfer wandte.

«Ich bin wirklich stolz auf euch», sagte Obama mit brechender Stimme und wischte sich ein paar Tränen aus den Augenwinkeln. «Ihr seid meine Inspiration, ihr seid die Grundlage meiner Hoffnung. Für euch beginnt die Reise erst, und ihr seid, woran ich denke, wenn man mich fragt, weshalb ich das alles mache.»

Fedis Freudentränen - wie schön

(bem)