Crew der Cathay Pacific

04. Dezember 2017 09:20; Akt: 04.12.2017 11:52 Print

Flugbesatzung beobachtet Kims gefährlichste Rakete

Eine asiatische Crew hat auf dem Passagierflug von San Francisco nach Hongkong eine Rakete in der Luft gesehen. Diese stammt ziemlich sicher aus Nordkorea.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Fluggesellschaft Cathay Pacific am Montag bekannt gab, konnte die Crew des Fluges von San Francisco nach Hongkong eine Rakete beobachten, die in die Erdatmosphäre flog. Die Besatzung sei sich sicher, dass es sich um den Flugkörper aus Nordkorea gehandelt habe, die am letzten Mittwoch abgefeuert worden sei, wie der US-Sender CNN vermeldete.

Das Unternehmen aus Hongkong erklärte weiter, man habe nach der Beobachtung sofort Kontakt mit den relevanten Behörden und anderen Fluggesellschaften aufgenommen. Das Flugzeug habe sich weit entfernt von der Rakete bewegt. Dennoch habe die Crew sofort die Japan ATC (Air Traffic Control) informiert. Der Flug sei normal verlaufen. Im Moment gäbe es keine Pläne, die Flugrouten zu ändern.

Nordkorea feuerte am 29. November mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Rakete mit der bisher grössten Reichweite ab. Es handelte sich dabei um einen Flugkörper des Typs Hwasong 15. James Mattis, Sekretär des amerikanischen Verteidigungsdepartementes, meinte vor wenigen Tagen, dass der Abschuss der Rakete beweise, dass Nordkorea wohl die Möglichkeit habe, «überall auf der Welt» aus der Luft zuzuschlagen.

(fal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jean Weiss am 04.12.2017 10:16 Report Diesen Beitrag melden

    Reaktionen

    Mich würde die Meinung aller EU Präsidenten interessieren, was man in diesem Fall zu tun hat. Mit Merkel Hand in Hand und mit Kerzen die Champs Elysees entlang spazieren?

    einklappen einklappen
  • Grübel am 04.12.2017 10:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logisches Handeln

    Für Nordkorea ein logisches Handeln. Ein Erstschlag Nordkoreas wäre das Todesurteil für NK. Nicht Atomar aufzurüsten früher oder später aber auch. Beides wird also nicht in Frage kommen. Die einzige Chance für Kim ist es, Anerkennung als Atommacht zu erhalten, weil man ihn somit nicht mehr angreiffen wird. Weil ein Angriff dann zuviele Opfer fordern würde. Also ist atomare Provokation die einzige Chance, seine Macht zu festigen. Ein gefährlicher Seiltanz.

    einklappen einklappen
  • Paul T. am 04.12.2017 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Raketen

    Das entsprechende Know-how für ein solches unterfangen können die sich unmöglich selber angeeignet haben. Da sieht man wieder was Sanktionen bringen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Hedi am 04.12.2017 14:31 Report Diesen Beitrag melden

    Alles im Griff - nichts ...

    ... in der Hand.

  • Live Abroad am 04.12.2017 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Südkorea

    Nächste Woche gehe ich einen Freund besuchen der in Südkorea lebt. Muss ich jetzt angst haben oder wird das übertrieben?

    • Kim Kong ILL am 04.12.2017 13:40 Report Diesen Beitrag melden

      Kann ich empfehlen

      Seoul ist super. kommt halt drauf an wie lang du Dich dort aufhalten willst.

    • Cartman1993 am 04.12.2017 14:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Live Abroad

      Nord Korea kann es sich nicht leisten in südkorea einzumarschieren, da die nato allein mit ca. 10% ihres Atombomben-Arsenals jede stadt in norkorea auslöschen kann

    • Tommy am 04.12.2017 15:28 Report Diesen Beitrag melden

      @Cartmann1993

      Nur würde die NATO das niemals machen, da jeder Atomangriff auf Nordkorea definitiv auch Südkorea inkl. der 30000 US Soldaten und ihrer Familien dort verstrahlen würde, plus je nach Windrichtung entweder China oder Japan. Und das würde niemand machen. Ausserdem hätten es die US, SK und JP Armeen niemals nötig Atomwaffen einzusetzen um NK zu besiegen. @Live Abroad Ich würde so oder so gehen. Aber gefährlich sein könnte es wenn überhaupt in Seoul. Das ist so nahe dass man nichts machen kann wenn der Norden anfängt zu schiessen. Busan im Süden sollte dagegen kein Prob sein, so weit kommt NK nie.

    einklappen einklappen
  • Zini am 04.12.2017 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    traue weder Donald noch Kim

    wie wäre es dann mit dieser Version: "überall auf der Welt...." und als nächstes heisst es, dass uns nur das Patriot-System effizient schützen kann. Donald ist sicher am Hersteller Raytheon beteiligt und kassiert damit kräftig ab wenn die ganze Welt Patriot's kaufen muss. Aber selbstverständlich überweisst Donald, Kim noch dessen Anteil am Gewinn...

    • nina1 am 04.12.2017 13:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Zini

      Genau.....diese zwei Herren sind eine tickende Zeitbombe. Und ich glaube, dass man für den Weltfrieden Angst haben muss.

    einklappen einklappen
  • Flo 68 am 04.12.2017 12:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Welt

    Es ist nur eine Frage der Zeit, dann chlepfts dort unten gewaltig. Und das Resultat wird nicht zu Gunsten Nordkoreas ausfallen. Mir tun die Menschen da jnglaublich leid, als wäre ihr Leben nicht schon traurig genug. Kim will unbedingt Krieg. Die Russen und die Chinesen werden sich muxmäuschen stille halten, weil sie nämlich keine Chance hätten (auch nicht zusammen). Die USA sind als einzige in der Lage, überall auf der Welt Krieg zu führen, und auch überall gleichzeitig. Man hätte die Sache erledigen sollen, solange es noch ohne Atomwaffen machbar gewesen wäre!

    • Schmunzel am 04.12.2017 13:52 Report Diesen Beitrag melden

      bitte teile mir einen Krieg mit

      den Amerikaner ganz alleine gewonnen haben. Der letzte war als sie Briten rauswarfen.

    einklappen einklappen
  • libelula am 04.12.2017 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gefährliche spiele

    er wird schon nicht als erster angreifen. das wäre ja das ende von NK. aber wenn der westen überreagiert und der "choleriker der USA" sich provozieren lässt könnte Kim mit einer atomwolke "antworten" und würde sich rausreden sein land beschützt zu haben! so geht politik. hat er ja im westen gelernt....