Spur nach Tschetschenien

16. Oktober 2012 14:30; Akt: 16.10.2012 14:44 Print

Ermittlungen im Fall Politkowskaja beendet

Vor sechs Jahren wurde die russische Journalistin Anna Politkowskaja ermordet. Ihre Täter sind zwar gefasst, wer der Auftraggeber war, ist aber immer noch unklar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sechs Jahre nach dem Mord an der kremlkritischen Journalistin Anna Politkowskaja rückt ein neuer Prozess gegen die mutmasslichen Täter näher. Die Ermittlungen gegen insgesamt sechs festgenommene Verdächtige wurden abgeschlossen.

Das sagte der Sprecher der russischen Ermittlungsbehörde, Wladimir Markin, am Dienstag in Moskau. Er räumte ein, dass der wahre Auftraggeber noch nicht gefasst sei. Politkowskajas Sohn Ilja Politkowski sagte der Agentur Interfax, der Fall sei noch lange nicht abgeschlossen.

Lom-Ali Gaitukajew unter Verdacht

Die Reporterin hatte vor allem aus dem Konfliktgebiet Tschetschenien über schwerste Menschenrechtsverletzungen berichtet. Nach Darstellung der Ermittler hatte der tschetschenische Geschäftsmann Lom-Ali Gaitukajew eine kriminelle Bande für den Mord rekrutiert. Die Hintermänner sind aber weiter unbekannt.

In einem ersten Prozess wegen der Bluttat, die international für Entsetzen gesorgt hatte, waren vier Angeklagte Anfang 2009 aus Mangel an Beweisen freigesprochen worden.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.