Auf offener Strasse

09. November 2012 14:57; Akt: 09.11.2012 16:23 Print

Ex-Tamil-Tigers-Chef in Paris erschossen

Nadarajah Mathinthiran war einer der Anführer der «Liberation Tigers of Tamil Eelam» (LTTE) in Paris. Nun wurde er Opfer eines Anschlags auf offener Strasse.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein einst führender Kopf der tamilischen Rebellen in Sri Lanka ist in Paris auf offener Strasse erschossen worden. Nadarajah Mathinthiran kam am Donnerstagabend gerade aus einem Büro des Komitees der tamilischen Koordination in Frankreich (CCTF), als er durch mehrere Kugeln getötet wurde, wie es am Freitag hiess.

Er sei einer der Anführer der Rebellenorganisation «Liberation Tigers of Tamil Eelam» (LTTE) in Paris gewesen, die erfolglos für einen eigenen Staat im Norden Sri Lankas gekämpft hatte. Laut Ermittlerkreisen gibt es bisher keine Hinweise auf einen politischen Mord. Der Täter floh.

Mathinthiran war im Februar von einem französischen Berufungsgericht wegen Erpressung, Finanzierung einer Terrorgruppe und Mitgliedschaft in einer Terrorvereinigung verurteilt worden. Er hatte bereits zwischen April 2007 und Juni 2010 in Untersuchungshaft gesessen.

Terroristische Vereinigung

Das Gericht verfügte im Februar auch die Auflösung des CCTF. Die Rebellengruppe LTTE ist in der Europäischen Union als terroristische Vereinigung eingestuft.

Die Armee von Sri Lanka hatte mit einer Offensive im Mai 2009 einen fast vier Jahrzehnte langen blutigen Bürgerkrieg gegen die Tamilen-Rebellen beendet. In den letzten Monaten der Offensive wurden laut Menschenrechtsorganisationen bis zu 40 000 Zivilisten getötet. Für den Tod der meisten von ihnen machen Experten der UNO die Armee verantwortlich.

(sda)