Fährunglück in Hongkong

01. Oktober 2012 20:27; Akt: 29.11.2013 11:24 Print

39 Menschen sterben bei Schiffskollision

Sie wollten vom Boot aus das Feuerwerk zum chinesischen Feiertag im Hafen von Hongkong sehen. Dabei stiess ihr Schiff mit einer Fähre zusammen. 39 Menschen kommen bei dem Crash ums Leben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Schiffsunglück vor Hongkong hat am chinesischen Nationalfeiertag mindestens 39 Menschen das Leben gekostet. Dutzende wurden nach Behördenangaben am Montag verletzt, als ein gechartertes Schiff mit einer Fähre kollidierte und sank. Zum Zeitpunkt des Unglücks nahe Lamma Island, der drittgrössten Insel in Hongkong, hätten sich rund 120 Menschen an Bord des Schiffes befunden, hiess es in einer Erklärung der Regierung. Zunächst war die Rede gewesen von 8, später von 25 Todesopfern.

Laut Regierung konnten 101 Menschen zunächst lebend geborgen werden. Spitalangaben zufolge wurden 53 Menschen, darunter die 8 Todesopfer, in Spitäler gebracht. Auf Fernsehaufnahmen war zu sehen, wie das Schiff zur Hälfte unter Wasser stand.

Das gecharterte Schiff war den Angaben zufolge auf dem Weg in den berühmten Victoria Harbour von Hongkong, wo die Reisenden ein Feuerwerk miterleben wollten. Die Regierung hatte zunächst mitgeteilt, eine Fähre sei mit einem Schlepper kollidiert. Allerdings berichteten örtliche Nachrichtensender, dass es sich bei dem havarierten Schiff um ein Boot gehandelt habe, das der Energieversorger Hongkong Electric für einen Betriebsausflug gechartert habe.

(Quelle: YouTube/AP)

(Video: Reuters)

(dapd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.