Elysée-Palast

13. Juli 2016 10:50; Akt: 13.07.2016 16:39 Print

Hollande leistet sich Coiffeur für 10'000 Franken

Frankreichs Präsident lebt nicht so bescheiden, wie er das versprochen hat. So beschäftigt François Hollande einen eigenen Coiffeur.

storybild

Wohl gekämmt und frisiert: François Hollande gönnt sich auch etwas Luxus. (Mai 2016) (Bild: AFP/Dominique Faget)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Er wollte zu Beginn seiner Amtszeit bürgernah sein und Bodenhaftung zeigen. Aber nicht alle Vorsätze scheint François Hollande in die Tat umzusetzen. Die satirische Wochenzeitung «Le Canard enchaîné» berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, dass der höchste Politiker des Landes einen eigenen Coiffeur beschäftige – auf Kosten des Steuerzahlers.

Dem Artikel zufolge heisst der Coiffeur Oliver B. und verdient stattliche 9895 Euro im Monat (cirka 10'808 Franken) – ein Gehalt, für das die meisten europäischen Meisterinnen und Meister dieser Zunft neidisch nach Paris blicken. Mitte Mai 2012 habe Monsieur B. einen Fünfjahresvertrag als «persönlicher Coiffeur des Staatsoberhauptes» unterschrieben, schreibt das Blatt weiter. Bezahlt wird der «Barbier des Elysée-Palast» von Steuergeldern. Die damalige Stabschefin habe vor vier Jahren höchstpersönlich den Arbeitsvertrag unterschrieben, heisst es im Artikel weiter.

Stillschweigen vereinbart

Ob das im Volk gut ankommt, ist zu bezweifeln, zumal Hollande nicht gerade für seine füllige Haarpracht bekannt ist. Irgendwie muss der Palast geahnt haben, dass die Sache ans Licht kommt. Denn der Arbeitgeber hat den Coiffeur verpflichtet, Stillschweigen über seinen Job und die Einzelheiten des Vertrages zu wahren.

Die Zeitung hat den Palast mit diesem Anstellungsverhältnis konfrontiert. Die Regierungsstelle hat die Angaben bestätigt. In einem Communiqué heisst es, es gebe stichhaltige Gründe für das hohe Salär. Der Coiffeur müsse jeden Tag sehr früh aufstehen und François Hollande täglich frisieren, manchmal sogar mehrmals.

Morgenstund hat Gold im Mund – zumindest für Coiffeur Oliver B.

(fal)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gritli am 13.07.2016 11:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alle lieben Geld

    Auch die Sozialisten lieben das gute Leben, sobald sie zu Geld kommen, kein großer Unterschied zu den anderen.

    einklappen einklappen
  • Peter von Allmen am 13.07.2016 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Wer zahlt?

    Aber als echter Sozialist darf er das doch und das zu Lasten der Steuerzahler!!!!

    einklappen einklappen
  • F. Rei am 13.07.2016 11:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Putzt und gschträut

    Darum braucht es direkte Demokratie - damit es den Politikern nie zu wohl wird.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Coles am 15.07.2016 00:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Le Coiffeur

    Wenn er wenigstens ein vernünftige Frisur für das Geld bekommen hätte, könnt ich's verstehen :-)

  • Thomas H. am 14.07.2016 21:21 Report Diesen Beitrag melden

    Für Otto normalo steuerlich abziehbar?

    Kaum eine Steuerbehörde würde einem Verkäufer erlauben, die Coiffeurkosten als Berufsauslagen zu deklarieren. Noch nicht mal ein Anzug ist als Berufsauslagen absetzbar, als ob man in den letzten Hudeln was verkaufen könnte, aber Monsieur le Président de la Republique lässt sich auf Staatskosten vergolden? Ist im Haarspray Goldstaub? Kauf dem Mann einem Napoleon-Hut und gut ist's. Sorry aber irgend jemand hat da die Bodenhaftung verloren und es stände jedem Staatsmann gut an, seine Haarbehandlung selbst zu bezahlen! Verdienst sollte er ja genug haben, bei angemessenen Coiffeur-Tarifen

  • Beat Bachmann am 14.07.2016 21:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    3 rappen pro haarschnitt

    mich kostet jeder haarschnitt etwa 3 rappen. habe immer kahlkopfhaarschnitt........und eine dondeuse die mir das macht. arbeit etwa 10 min. klar, bei frauen sind haarschnitte aufwändiger und auch etwas anders. da kostets halt schnell mal ab 60.- etwa für dauerwelle.

    • Gefärbtes Pony am 14.07.2016 22:18 Report Diesen Beitrag melden

      Ne ne du

      60.- ? Vielleicht bei einer schwarzarbeitenden Quartiercoiffeuse im Badezimmer. Nur mit waschen, schneiden, föhnen zahlt man schon locker 75 Stutz. Mit färben zahle ich 118.- . Und das ist in meiner Gegend schon ein günstiger Tarif.

    • 007-1 am 14.07.2016 22:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Beat Bachmann mit 3 Rappen haben Sie....

      vermutlich einen Vollservice. Nur was Sie damit sagen wollen, fällt es mir schwer zu verstehen. Vielleicht geht es um Haare?

    einklappen einklappen
  • 007-1 am 14.07.2016 20:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auch Don Quichotte de la Herrliberg.....

    geht zum 0815 Coiffeure und bezahlt jedesmal CHF 21.-- beim Eritreer nebentran. CHF 10800.-- im Monat ist etwas zu billig. Pro Tag CHF 360.-- Was zum Teufel schneidet er für 360.-- pro Tag, der Mann hat längstens eine Halbglatze?

  • marcel koll am 14.07.2016 20:09 Report Diesen Beitrag melden

    Ich sehe es anders

    Also wenn ein Polizist das gleiche tun würde, wäre es genau so schlimm ? wir zahlen ja auch seinen Lohn mit unserem Steuergeld. Man kann ja darüber diskutieren ob Hollande einen zu hohen Lohn hat, aber was er mit seinem Geld macht, muss uns ja egal sein

    • kck am 14.07.2016 21:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @marcel koll

      das wird aus der steuerkasse bezahlt und nicht aus seinem kässeli....es darf die leute also sehr wohl stören. achja: genauer lesen, bitte.

    einklappen einklappen