Toronto

03. Juni 2012 03:21; Akt: 03.06.2012 22:24 Print

Ein Toter nach Amok in Einkaufszentrum

Mehrere Schüsse im belebten Eaton Centre in Toronto hat zu einer Panik geführt. Mindestens eine Person wurde getötet, sieben verletzt. Der Täter ist offenbar auf der Flucht.

storybild

Hunderte Menschen flüchteten aus dem Eaton Centre in Toronto. (Bild: Twitter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein unbekannter Schütze hat am Samstag in einem Einkaufszentrum der kanadischen Stadt Toronto das Feuer eröffnet und einen Mann erschossen. Sieben weitere Menschen seien verletzt worden, darunter ein 13-jähriger Junge, teilte Polizeichef Bill Blair mit.

Der Schütze sei geflohen, die Fahndung nach ihm sei im Gange. Nach Angaben von Blair hatte der Angreifer offenbar gezielt auf sein 25-jähriges Opfer geschossen. Dieses starb noch am Tatort.

Fünf unbeteiligte Passanten seien durch Schüsse verletzt worden, zwei von ihnen lebensgefährlich, darunter der 13-jährige Junge. Zwei weitere Menschen wurden bei einer anschliessenden Panik verletzt, unter ihnen eine schwangere Frau, bei der dann die Wehen einsetzten. Sechs der sieben Verletzten wurden gemäss der Polizei in die Notaufnahmen der benachbarten Spitäler gebracht.

Das Eaton's Centre gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Einkaufszentren Kanadas. Laut dem Polizeichef feuerte der Mann im Gastronomiebereich des Zentrums um sich, in dem sich zu dem Zeitpunkt hunderte Besucher aufhielten. Nach Angaben von Augenzeugen feuerte der Täter etwa 12 bis 15 Schüsse ab.

Mehrere Augenzeugen hätten den Täter beschrieben, berichtete Blair weiter. Er rief die Einwohner Torontos zur Mitarbeit bei der Suche auf. Die Gegend um das Eaton Center wurde abgeriegelt und das Einkaufszentrum wurde geräumt. Auch der Nahverkehr wurde eingestellt.


(Video: YouTube/BBC)

(aeg/dapd)