Columbia, USA

19. Juli 2015 07:30; Akt: 19.07.2015 07:57 Print

Ku-Klux-Klan demonstriert für die Südstaaten-Flagge

Im US-Bundesstaat South Carolina gehen Mitglieder des Ku-Klux-Klans für die Konföderierten-Flagge auf die Strasse. Zunächst verläuft die Demonstration friedlich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Anhänger von rassistischen und gewaltbereiten Organisationen wie dem Ku-Klux-Klan haben im US-Bundesstaat South Carolina für die umstrittene Konföderiertenflagge demonstriert. Mehrere Dutzend Demonstranten zogen am Samstag zum Parlament in der Hauptstadt Columbia.

Der Protest verlief weitgehend friedlich, wie die Zeitung «The State» berichtete. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot im Einsatz. Die Ku-Klux-Klan-Anhänger hielten dem Bericht zufolge auf den Stufen des Parlaments die Konföderiertenflagge hoch. Auch eine Hakenkreuzfahne sei gezeigt worden.

Gewaltsame Auseinandersetzung

Die Demonstranten seien von Gegendemonstranten beschimpft und mit Wasserflaschen beworfen worden. Im Anschluss an die Demonstration sei es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Ku-Klux-Klan-Anhängern und Gegendemonstranten gekommen.

Mitte Juni war es zu einem rassistischen Angriff auf eine afroamerikanische Kirche in Charleston in South Carolina gekommen. Bei dem Angriff wurden neun Afroamerikaner getötet, die zu einer Bibelstunde zusammengekommen waren. Der mutmassliche Attentäter Dylann Roof hatte auf einem Foto mit der Südstaatenfahne posiert.

Flagge in Columbia eingeholt

In einem im Internet verbreiteten Manifest äusserte der 21-jährige Mann rassistisches Gedankengut. Als Konsequenz wurde die Konföderiertenflagge vor dem Parlament in Columbia eingeholt.

Die Flagge der Konföderierten - ein mit weissen Sternen besetztes blaues Andreaskreuz auf rotem Grund - ist auch heute noch an vielen Orten im Süden der USA gegenwärtig. Das Banner gilt einigen Bewohnern der Südstaaten als Symbol ihrer Geschichte und als Erinnerung an ihre Vorfahren. Allerdings vereinnahmten auch Organisationen wie der Ku-Klux-Klan die Flagge, die vor allem bei Afroamerikanern schmerzhafte Erinnerungen an ihre Diskriminierung weckt.

(hae/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Emil am 19.07.2015 14:28 Report Diesen Beitrag melden

    Die Konföderiertenflagge

    Sie wurde erschaffen, weil der Norden einen stärkeren Einfluss haben wollte und eine andere Wirtschaftsordnung bevorzugte. Die Flagge symbolisiert das südliche Lebensgefühl, aber somit eben auch die Sklaverei. In den Nordstaaten brauchte man Arbeitskräfte für die Industrie. Kurzum, es ging um die Wirtschaft und diejenige des Südens baute auf die Sklaverei. Für Afroamerikaner ist diese Flagge ein Symbol ihrer Unterdrückung. Ich persönlich finde, dass hier einige die Flagge verniedlichen. Persönlich würde ich sie nicht verbieten, aber die Problematik ihrer Herkunft darf nicht tabuisiert werden.

  • Normello am 19.07.2015 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Dixieland

    Die Konföderiertenflagge ich ein Ausdruck des Southern Pride und nicht des Rassismus. Das nun er KKK dafür demonstiert, ist aber leider kontraproduktiv.

  • General Lee am 19.07.2015 10:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohje...

    Wer heute immer noch glaubt der Norden habe im Sezessionskrieg für die Rechte der schwarzen gekämpft der hat keine Ahnung.. In erster Linie ging es darum den Süden im Staatenbund zu halten und sich nebenbei paar Reichtümer unter den Nagel zu reissen... Die Rebellenflagge hat im Süden halt auch heute noch den Status eines gewissen Trotzobjekts gegenüber dem Norden und das ist gut so.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stonewall Jackson am 19.07.2015 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    Confederate States of America

    Die Südstaatenflagge ist nicht Symbol des Rassenhasses, sondern der damaligen geeinten Südstaaten. Weil aber der Süden der USA sehr viele Sklaven hatte, wird die Flagge gerne von verschiedenen rassistischen Vereinen missbraucht u somit eigentlich auch entehrt. Die Konförderierten Fahne symbolisiert eher den Geist u Charakter der Südstaaten gegenüber den Yankees. Schade, ich habe auch so eine Flagge, aber mir käme derart rassistisches nicht in den Sinn.

  • Lincoln am 19.07.2015 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieso...

    ...hat man die Sklaverei im Süden nicht einfach behalten? Dann gäbe es diese Rassismusfrage heute gar nicht...

  • James Brown am 19.07.2015 17:10 Report Diesen Beitrag melden

    Recht haben sie

    man stelle sich mal vor, man würde unsere Nationalflagge verbieben, weil darin ein christliches Symbol enthalten ist. Die Flagge muss bleiben.

    • Roger G. am 19.07.2015 17:27 Report Diesen Beitrag melden

      .... Verbot kommt noch!

      Ja das verbieten der CH Nationalflagge kommt noch! Der IZRS arbeitet sicherlich schon daran.

    einklappen einklappen
  • Peter am 19.07.2015 17:02 Report Diesen Beitrag melden

    als ob die Flagge Schuld hätte

    Aufgrund eines Vorfalls gleich eine Flagge zu verbieten, finde ich gar etwas krass...Sicher schlimm für die Angehörigen, aber nüchtern betrachtet passieren solche "Zwischenfälle" in der USA fast täglich. Diese Story hat man halt aufgebauscht, da die Rassismus Frage nach Polizei-Gewalt wieder aufgekommen ist - was ja durchaus berechtigt ist. Aber man sollte jetzt nicht falsch und vorschnell reagieren. Die Menschen wären auch ohne Flagge gestorben, aber ohne Flagge werden vielleicht noch mehr Leute sterben. Da "Gegenmassnahmen" getroffen werden.

  • AUS WANDERER am 19.07.2015 16:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht so Schlecht

    Die Flake hatte seinen Grund und der war nicht so schlecht. Damals herschte noch Anstand und Ordnung.

    • Andi am 19.07.2015 19:51 Report Diesen Beitrag melden

      Pigmentierung

      Natürlich, Gesetze je nach Hautfarb anwenden und je dunkler die Pigmentierung desto härter die Strafe! Anstand? Ordnung?

    einklappen einklappen