99 Jahre Haft

12. Oktober 2012 22:32; Akt: 12.10.2012 22:42 Print

Mutter klebte Tochter an Wand fest

Ein US-Gericht hat Elizabeth Escalona zu 99 Jahren Haft verurteilt. Die junge Mutter hatte beide Hände ihrer zweijährigen Tochter Jocelyn an eine Wand geklebt.

storybild

Elizabeth Escalona weint während des Prozesses. Gegenüber US-Medien sagte sie: «Ich bin kein Monster.» (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

«Eine notwendige Strafe für einen brutalen, schockierenden Angriff.» Richter Larry Mitchell hatte nur harte Worte für Elizabeth Escalona übrig. Sein Gericht im US-Bundesstaat Texas hatte die 23-Jährige zu 99 Jahren Gefängnis verurteilt.

Im September 2011 hatte die fünffache Mutter ihre zweijährige Tochter schwer misshandelt. Sie trat das Kind in den Bauch, schlug es mit einem Milchkrug – und klebte schliesslich die Hände der Kleinen mit Sekundenkleber an eine Wand.

In den Augen der Mutter hatte die kleine Jocelyn nicht schnell genug gelernt, auf das WC zu gehen. Das Mädchen trug Hirnblutungen, eine gebrochenen Rippe, zahlreichen Prellungen und Bisswunden davon.

Das Mädchen lag mehrere Tage im Koma. Inzwischen ist es wieder gesund und lebt mit den Geschwistern bei der Grossmutter. Dem Urteil nach kann die Mutter nach 30 Jahren Haft auf Bewährung freikommen.

(sda)