Aufrüstung

19. Februar 2010 16:56; Akt: 19.02.2010 17:40 Print

Iran präsentiert «seinen» Zerstörer

Im Persischen Golf ist nach offiziellen Angaben der erste im Iran gefertigte Zerstörer vom Stapel gelaufen.

Fehler gesehen?

Die «Dschamaran» habe sich am Morgen den iranischen Marineverbänden im südlichen Golf angeschlossen, berichtete der staatliche Sender IRIB. Der genaue Ort wurde nicht genannt. Fernsehbilder zeigten das Kriegsschiff, das mit Torpedos und einem elektronischen Radar ausgestattet sein soll. Iranischen Angaben zufolge ist es 94 Meter lang und wiegt mehr als 1500 Tonnen. Der Grossteil der iranischen Flotte stammt aus der Zeit vor der Islamischen Revolution 1979 und wurde in den USA gebaut.

Der Iran hat in den vergangenen Wochen wiederholt seine militärische Stärke unterstrichen und etwa ein selbst entwickeltes Luftverteidigungssystem angekündigt. Gleichzeitig hat sich der Atomstreit mit der Staatengemeinschaft verschärft. In einem am Donnerstag bekanntgewordenen Bericht hatte die Internationale Atomenergiebehörde IAEA die Befürchtung geäussert, der Iran arbeite womöglich bereits an der Entwicklung eines atomaren Raketensprengkopfes.

Das Land steht seit längerem im Verdacht, unter dem Deckmantel eines friedlichen Energieprogramms heimlich nach Atomwaffen zu streben. Die Regierung in Teheran weist die Vorwürfe zurück. In den USA wird zunehmend offen über einen Militärschlag gegen den Iran nachgedacht.

(sda)