Toronto

14. November 2013 18:05; Akt: 14.11.2013 19:36 Print

Polizei befreit 386 Kinder aus Kinderporno-Ring

In Toronto wurde ein internationaler Kinderporno-Ring zerschlagen. 386 Kinder wurden befreit, 348 Personen festgenommen. Unter den Peinigern waren auch Lehrer und Priester.

storybild

Die Polizei nahm 348 mutmassliche Peiniger fest. (Archivbild). (Bild: Reuters)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter Federführung der kanadischen Polizei haben Ermittler einen weltweiten Kinderporno-Ring zerschlagen. 386 Kinder seien aus den Fängen ihrer Peiniger befreit und 348 Personen festgenommen worden, teilte die Polizei am Donnerstag in Toronto mit. Unter den Festgenommenen waren unter anderem Lehrer, Doktoren, Schauspieler und Priester. Es habe sich um eine der grössten Aktionen aller Zeiten gegen die organisierte Kinderpornografie gehandelt.

Laut der Polizei wurden 45 Terabyte Bildmaterial mit kinderpornografischem Inhalt beschlagnahmt. «Die Bilder enthielten schreckliche Taten des sexuellen Missbrauchs - etwas vom schlimmsten, was wir bisher gesehen haben», sagte Einsatzleiterin Joanna Beaven-Desjardins gegenüber dem Toronto Star.

Auslöser in Toronto

Ausgelöst wurden die Ermittlungen laut Polizei in Toronto, wo die Ermittler auf die Spur eines Mannes kamen, der seit 2005 eine Firma zur Verbreitung von Kinderpornos betrieb. Der Mann habe Kinderschänder in aller Welt angeleitet, wie sie die Pornos herstellen können. Er selbst habe dann die Videos an internationale Kunden verkauft. Die Opfer seien zwischen fünf und zwölf Jahre alt gewesen.

Die Ermittlungen hätten im Oktober 2010 begonnen und Polizeieinheiten vor allem aus den USA, aber auch aus Australien, Mexiko, Spanien, Südafrika, Hongkong, Irland, Norwegen, Griechenland, Gibraltar und vor allem den USA beteiligt. Fahndern in mehr als 50 Ländern seien die Ermittlungsergebnisse der Operation «Spade» (Spaten) zur Verfügung gestellt worden.

Nach Angaben der Polizei wurden in Kanada 108 Personen festgenommen, in den USA 76, die übrigen Festnahmen habe es in Europa gegeben.

(dia/sda)