Gesellschaftlicher Wandel

09. Oktober 2012 07:57; Akt: 09.10.2012 13:43 Print

So viele Atheisten in den USA wie noch nie

Glaube verliert in den USA an Bedeutung. Jeder Fünfte gehört keiner Religion an. Und zum ersten Mal in der Geschichte des Landes ist die Mehrheit der Bevölkerung nicht protestantisch.

teaser image

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Protestanten stellen erstmals in der Geschichte der USA nicht mehr die Bevölkerungsmehrheit. Zudem fühlt sich in den traditionell religiös eingestellten USA mittlerweile bereits jeder fünfte Bürger als religionslos.

Dies geht wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Forschungszentrums Pew hervor. Demnach bezeichnen sich nur noch 48 Prozent der Erwachsenen als Protestanten.

Der Trend hält an

Der Anteil derer, die keiner Religion angehören, sei in den vergangenen fünf Jahren von 15 auf 20 Prozent gewachsen. Diese Bevölkerungsgruppe stimmt Pew zufolge üblicherweise mit grosser Mehrheit für die Demokraten und vertritt liberale Positionen wie das Recht zur Abtreibung und zu Ehen zwischen Homosexuellen.

Der Umbruch in Glaubensfragen ist auch daran abzulesen, dass derzeit kein protestantischer Richter mehr am Verfassungsgericht wirkt und die Republikaner erstmals keinen Protestanten in das Rennen um das Präsidentenamt schicken. Pew erwartet ein Anhalten des Trends.

In grossen Teilen der USA sei es im Gegensatz zu früher mittlerweile akzeptiert, sich nicht religiös zu betätigen. «Junge Erwachsene werden heute viel eher religiös ungebunden als das bei früheren Generationen in gleichen Lebensphasen der Fall war», heisst es in der Studie.

Von den Erwachsenen unter 30 Jahren stufte sich jeder Dritte als religionslos ein, bei den über 65-Jährigen waren es nur neun Prozent.

(sda)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Shadow2012 am 10.10.2012 13:47 Report Diesen Beitrag melden

    Glaube ist Überzeugung

    Ja ich bin Atheist und ja ich bin stolz darauf, meine Grossmutter ist Römisch-Katholisch, ich wurde in der Kirche getauft. Und troztem verstehen wir uns blendend. Doch auch meiner Grossmutter ist bewusst das Menschen nicht einfach vom Himmel gefallen sind, sprich auch nicht am 7. Tag einfach da waren. Wenn jemand zu mir sagt beweiss mir das die Evolutionstheorie stimmt sag ich beweis mir das es Gott gibt. Die Bibel? Kein Beweis, Papier kann lügen, genau so wie wir Menschen, also lasst doch jeden glauben was er will. Was solls, schlussendlich wachsen und Leben wir alle auf dem selben Planeten.

  • Oncle Ho am 09.10.2012 14:13 Report Diesen Beitrag melden

    Fundamentalismus

    Wenn ich mir teilweise gewiese Hass Kommentare gegen die Gläubigen durchlese, stellt sich mir doch die frage ob Atheismus nicht auch zur Gefahr werden kann, wenn sie sich weiter so zu einer fanatischen Sozialen ideologie Entwickelt. Was kommt als nächstes im 21. Jahrhundert Gläubige werden Verfolgt oder schlimmeres? Im grunde ist Atheismus auch nur eine Sekte (An keine höhere Macht Glauben) Fundamentalismus ist für jede Religion resp. Ideologie Gefährlich. Bei den Religion hat man ja gesehen wo das gendet hat.

  • Tommy Lee am 09.10.2012 14:06 Report Diesen Beitrag melden

    Tolleranz

    Tolleranz zwischen den Religionen und nicht gläubigen würde ich mir wünschen. Jeder soll an das Glauen war er will. Nur leider gibt es immer mehr solche religiösen Fanatiker die meinen, wie vor 1000 Jahren leben zu müssen. Und im einfachen Geiste finden sie genügend Anhänger die ihnen blind hinterherlaufen. Und diese Fanatiker gibts in allen Religionen. Wenns die nicht gäbge, wäre ein nebeneinander existieren verschiedener Religionen möglich. Nur leider wird es nie soweit kommen. Dazu ist der Mensch zusehr das Problem. Also seit lieb zueinander und sprengt euch nicht gegenseitig in die Luft.

  • Walter Müller am 09.10.2012 14:03 Report Diesen Beitrag melden

    Höchste Zeit

    Religionen sind und waren schon immer die besten Werkzeuge der "oberen Schicht" um das Pöbel unter Kontrolle zu haben. Allmählich zerfällt zum Glück auch diese Lügerei!

  • ja_scho_klar am 09.10.2012 13:36 Report Diesen Beitrag melden

    Glaub keiner Statistik

    die du nicht selber gefälscht hast.