House of Commons

29. Juni 2017 18:22; Akt: 30.06.2017 01:20 Print

Krawatte ab – britische Politiker nun «oben ohne»

Im Unterhaus in London wird ein neues Zeitalter eingeläutet – zumindest in modischer Hinsicht. Die Reaktionen sind gemischt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das britische Unterhaus bricht mit einer langjährigen Tradition: Männliche Abgeordnete können ab sofort auf eine Krawatte verzichten, wie Parlamentssprecher John Bercow am Donnerstag bekanntgab. Die Krawattenfrage stehe in einer modernen Demokratie «absolut nicht im Mittelpunkt», verkündete Bercow den verblüfften Abgeordneten. Wichtig sei nur, dass die Parlamentarier in einem «Business-ähnlichen Outfit» erschienen.

Bercow, der selbst gerne auffällige Krawatten trägt, hatte es zuvor erstmals einem Parlamentarier erlaubt, das Hohe Haus ohne Halsbinder anzusprechen. Der Auftritt des Liberaldemokraten Tom Brake sorgte umgehend für empörte Reaktionen. Der Tory-Politiker Peter Bone verlangte daraufhin von Bercow Auskunft, ob sich die Regeln geändert hätten – und erhielt die Antwort, dass dies ab sofort der Fall sei, und zwar auch für Parlamentskorrespondenten der Medien.

Von Jubel bis Schock

Deren Reaktionen reichten von Jubel bis Schock. Der Journalist der Boulevardzeitung «The Sun», Matt Dathan, lobte die Entscheidung des Parlamentssprechers überschwänglich. Damit verabschiede sich das britische Unterhaus «endlich aus dem 19. Jahrhundert», schrieb er.

Der Korrespondent des konservativen «Telegraph», Christopher Hope, fragte dagegen entgeistert auf Twitter: «Was kommt als nächstes? Abgeordnete in Flip Flops und Shorts?»

(fal/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ruth Riat am 29.06.2017 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Super! Endlich

    Eine Krawatte ist nun wirklich eines der unnötigsten Kleidungsstücke

    einklappen einklappen
  • Pit am 29.06.2017 19:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ferien Job

    Lieber mit dem Drahtesel zum Strand als mit dem Porsche zur Arbeit.

    einklappen einklappen
  • Erik am 29.06.2017 20:08 Report Diesen Beitrag melden

    Wer weiss?

    Wer weiss wer diesen Krawatten- Schwachsinn erfunden hat und wieso?! Klar, man kann sich damit erhängen, bzw. von jemanden damit erdrosselt werden. Aber sonst?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • DK- Schweiz am 30.06.2017 01:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht gut

    Warum ziehen sie dann nicht gleich Jeans und Sandalen an ! Also wo sind wir denn. Ein bisschen Einheit uns Still sonst könnten ja Politiker auch Baseball Caps tragen (ja ich weis Trump!)

  • Köbeli am 30.06.2017 00:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Logik?

    Das dümmste Kleidungsstück überhaupt. Wie kann jemand auf die Idee kommen, sich ein Stück Stoff um den Hals zu binden? Jeglicher Logik fremd und völlig absurd.

  • Typhoeus am 29.06.2017 22:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleider machen Leute

    aber keine Fähigkeiten

  • D. Düsentrieb am 29.06.2017 22:19 Report Diesen Beitrag melden

    Karneval der Anständigen

    Die Leute, die im Anzug mit Hemd und geschniegelten Schuhen daherkommen, sind sowieso alle Gauner. Das kann auch die fehlende Krawatte nicht verbergen.

  • Fighter am 29.06.2017 22:17 Report Diesen Beitrag melden

    Brexit

    Bravo - die Briten zeigen bereits dass sie über ihr Leben selber entscheiden wollen!