«Time»-Magazin

05. Dezember 2017 12:52; Akt: 05.12.2017 13:00 Print

Wird Kim Jong-un «Person des Jahres»?

Das amerikanische «Time»-Magazin wählt am Mittwoch die «Person des Jahres». Hier die Shortlist der Kandidaten.

Bildstrecke im Grossformat »
Wer wird «Person of the Year»? Das «Time»-Magazin verleiht diesen Titel seit 1927 jedes Jahr den einflussreichsten Personen des Weltgeschehens. Vergangenes Jahr kürte das Magazin US-Präsident Donald Trump zur «Person des Jahres». Die Kandidaten für 2017 in alphabetischer Reihenfolge sind ... Der Amazon-Gründer ist der einzige Unternehmer auf der Liste und gilt seit diesem Jahr mit geschätzten 100 Milliarden Dollar Vermögen als reichster Mann der Welt. Bezos baue «die globale Reichweite seines Einzelhandel-Imperiums» weiter aus, schreibt das Magazin. So werden Hunderttausende Migranten genannt, die als Kinder von illegal Eingewanderten in die USA gelangten. Die Trump-Regierung kippte die unter Präsident Barack Obama eingeführte Schutzregelung, was massive Proteste zur Folge hatte. Unter den Top 10 steht ausserdem die US-amerikanische Regisseurin von «Wonder Woman». Sie ist die erste Frau, deren Film am Eröffnungswochenende mehr als 100 Millionen Dollar einspielte. Für den zweiten Teil der Superheldinnen-Geschichte handelte sich Jenkins eine Gage aus, die sie zur bestbezahlten Regisseurin macht. Der nordkoreanische Machthaber mischt mit seinen Raketentests und Drohungen die Weltpolitik auf. Aus Protest gegen die Unterdrückung Schwarzer kniete sich der ehemalige NFL-Spieler während der Nationalhymne nieder. Zahlreiche Sportler taten es ihm später gleich, worauf sich selbst Präsident Trump in die Debatte einmischte. Der Hashtag steht mittlerweile für die Bewegung gegen sexuelle Gewalt, die nach den Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs gegen den Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein entstand. Der US-Sonderermittler untersucht den möglichen Einfluss der Russen in die US-Wahl. Im Juni wurde bekannt, dass er seine Ermittlungen auch auf den US-Präsidenten ausgeweitet hatte. Der 32-jährige saudische Kronprinz will sein Königreich modernisieren und ordnet radikale Reformen an. Jüngst liess er im Zuge einer Antikorruptionskampagne Dutzende Prinzen und andere führende Persönlichkeiten festnehmen. Viele glauben, er räume damit nur ihm lästige Rivalen aus dem Weg, um seine Macht weiter auszubauen. Der US-Präsident ist «Person des Jahres» von 2016 und auch in diesem Jahr wieder auf der Shortlist. Zuletzt verwirrte Trump mit der Aussage, das Magazin habe ihm mitgeteilt, dass er «wahrscheinlich wieder gewählt» werde. «Wahrscheinlich» sei ihm nicht genug, deswegen habe er abgewunken, twitterte er. «Time» dementierte die Aussage des Präsidenten. Chinas Staatsoberhaupt erhielt dieses Jahr eine zweite Amtszeit von fünf Jahren und wurde in die Verfassung der Kommunistischen Partei aufgenommen. Damit wurde er auf eine Stufe mit Staatsgründer Mao Zedong erhoben und baut seine Machtposition weiter aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un, Regisseurin Patty Jenkins und der Ex-Footballer Colin Kaepernick: Ob negativ oder positiv, sie haben das Weltgeschehen des Jahres 2017 mit am meisten beeinflusst. Damit landeten sie unter den zehn Top-Anwärtern auf den Titel «Person of the Year». Das amerikanische «Time»-Magazin verleiht diese Auszeichnung seit 1927.

Umfrage
Wen soll das «Time»-Magazin zur «Person des Jahres» küren?

2016 kürte es US-Präsident Donald Trump zur einflussreichsten Person. Auch dieses Jahr steht der 71-Jährige wieder auf der Liste. Alle seine Konkurrenten sehen Sie in der Bildstrecke.

Welche/r Schweizer Prominente würde Ihrer Meinung nach den Titel «Person des Jahres 2017» verdienen? Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag in den Kommentaren.

Die Titelträger der vergangenen Jahre sehen Sie in dieser Bildstrecke:

Die «Person des Jahres» ist – Donald Trump

(kko/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ursa52 am 05.12.2017 14:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Person des Jahres?

    Die Person des Jahres? Das ist mein Sohn. Er opfert sich auf für seine Familie, er ackert fast ohne Pause, trotz riesigem Stress auf den Baustellen..... Und so ganz nebenbei, solche Menschen gibt es viele und denen gehörte so eine Auszeichnung mehr als all jenen Personen auf der Liste zusammen. Warum? Weil genau diese Familienväter mit ihrer Arbeit die Wirtschaft am Laufen halten und die teils überrissenen Löhne der CEOs mitbezahlen.

    einklappen einklappen
  • Benno Item am 05.12.2017 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    oha jetz

    ...habe ich un-Person des Jahres gelesen?

  • Highlife am 05.12.2017 13:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum denn nicht?

    Obama hat schliesslich auch denn Friedensnobelpreis bekommen...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sehnsucht 6 7 am 05.12.2017 19:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Persona Non grata des Jahres

    Ich würde meinen das man Kim Jong un zur Persona Non grata des Jahres wählt .

  • vans30 am 05.12.2017 15:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    André

    Meine Person des Jahres is mein Schatz André, meistens zumindest...

  • Treki am 05.12.2017 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kim

    Gebt dem bloss keine Plattform- solche Irre muss man ignorieren

    • noname am 05.12.2017 16:54 Report Diesen Beitrag melden

      zu spät

      als ich die umfragewerte gesehen habe, nachdem ich meine stimme für kim abgegeben habe, musste ich lachen. heisst, wenn's nach den 20-min-lesern gehen würde, wäre dieser crazy diktator "man of the year"

    einklappen einklappen
  • asdf am 05.12.2017 14:23 Report Diesen Beitrag melden

    passt schon

    googelt mal wer 1938 und 1939 Person des Jahres war, Kim-Jong-Jabba passt da schon dazu.

  • Piso am 05.12.2017 14:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wonach fragen Sie überhaupt?

    Wird Kim Jong-un Person des Jahres? Oder: Welche/r Schweizer Prominente würde Ihrer Meinung nach den Titel «Person des Jahres 2017» verdienen? Schreiben Sie uns Ihren Vorschlag in den Kommentaren. Also ich wäre für Doris Leuthard als neue Diktatorin Nordkoreas.

    • Rafael am 05.12.2017 14:43 Report Diesen Beitrag melden

      Kimi

      Hat den Schweizer Pass. Das wissen nur nicht viele.

    • Elfe67 am 05.12.2017 16:48 Report Diesen Beitrag melden

      verdrängen

      Ich weiss das, aber ich verdränge es geflissentlich

    • noname am 05.12.2017 16:56 Report Diesen Beitrag melden

      @rafael

      ... wenn er "person of the year" geworden ist kann er sich ja in gstaad ein wenig feiern

    • Martial2 am 05.12.2017 20:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rafael

      Bestimmt nicht! Der hat an der Uni Bern studiert, redet eventuell noch den Dialekt, aber ohne CH Pass, mit welchem Recht auch??

    einklappen einklappen