Wegen 9/11

05. September 2012 15:00; Akt: 05.09.2012 17:04 Print

Turmbesitzer verklagt Fluggesellschaft

US-Flugesellschaften sind mitschuldig, dass das World Trade Center nicht mehr steht. Das findet jedenfalls der Besitzer der Türme. Und klagt auf 2,8 Milliarden Dollar.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Elf Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September sehen sich die Fluggesellschaften Milliardenklagen der Eigentümer des damals zerstörten New Yorker World Trade Centers gegenüber. Ein Richter in New York liess die Klagen zu.

Der Richter wies damit die Einsprüche von American Airlines und United Continental zurück, wie das Gericht am Mittwoch mitteilte. Es geht um gut 2,8 Milliarden Dollar.

Die World Trade Center Properties LLC wirft den Fluggesellschaften vor, durch ihre Fahrlässigkeit den Anschlag mit fast 3000 Toten und dem wirtschaftlichen Schaden erst ermöglicht zu haben. Sie hätten durch mangelhafte Sicherheitskontrollen die 19 Dschihadisten an Bord gelassen.

(sda)