Washington, USA

19. März 2017 06:55; Akt: 20.03.2017 02:11 Print

Bombenalarm beim Weissen Haus

Beim Checkpoint zum Weissen Haus behauptete ein Mann, einen Sprengsatz im Auto zu haben. Er wurde verhaftet und der Wagen durchsucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein Mann wollte mit seinem Auto den Checkpoint zum Weissen Haus in der US-Hauptstadt Washington passieren. Er gab an, eine Bombe im Fahrzeug zu haben. Laut CNN wurde jedoch nichts Verdächtiges gefunden.

Dennoch wurde der Mann festgenommen und sein Auto durchsucht. Rund um den Regierungssitz von US-Präsident Donald Trump wurden in der Folge die Strassen gesperrt.

(chk)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ZwaMin Wardabei am 19.03.2017 07:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Meldungen, die keine sind

    Gehört diese Meldung auch zu den Medien-Enten zum aktuellen Hype-Thema 'Hau den Trump' täglich?

    einklappen einklappen
  • Kai Lepschy am 19.03.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Sinnlos

    Finde das absolut sinnlos, mit irgendwelchen leeren Drohungen etwas erreichen zu wollen. Diese Menschen denken auch damit erreichen sie, dass Trump zurücktritt. Schwachsinn. Einsperren und gut ist.

  • Pit am 19.03.2017 10:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hallo

    Spin... gibt es überall. Einsame, welche Aufmerksamkeit suchen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Franziska Walther am 20.03.2017 00:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bitte Dauerbrenner weglassen

    Bombenalarm ist mühsam. Es gibt aber noch andere Themen außer dem Dauerbrenner Präsident Donald Trump und seine Regierung.

  • Caco Weise am 19.03.2017 23:23 Report Diesen Beitrag melden

    Trump Mauer

    Offensichtlich scheint eine 9 meter hohe Mauer um das WH eher angebracht als eine zur Grenze zu Mexico ;-) Und lässt den Patienten ja nicht mehr raus!

  • Bella am 19.03.2017 17:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fakt ist...

    Liebe Presse. Hört mal auf Hetzerei gegen Trump zu treiben. Bei Obama ging einer sogar mit dem Messer ins WH. Es wird nicht lange gehen dann ist er sicherer. Fakt ist das alle vorherigen Präsidenten es nicht fertig brachten den Zaun sicherer zu machen. Bei Trump macht man ein riesen Tam Tam.

    • Theodor am 19.03.2017 23:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bella

      Was genau Hetzt in diesem Artikel? Werden sie eventuell von wichtigeren Dingen abgelenkt indem sie Denken es wird gegen Trump gehetzt?

    einklappen einklappen
  • Kevin Meier am 19.03.2017 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wisses Huus

    Wenn Trump schon mit seinem eigenen Zaun probleme hat und deren Sicherheit, wiso baut er dann nicht erst eine Mauer um das Weisse Haus.??!

  • Verständnisvollix am 19.03.2017 12:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alles nur eine frage der zeit

    Ein psycho aber ja, versteh ich irgendwie auch. Schade das solch falsche schlangen an die macht kommen. Die amis sind bekanntlich nicht die hellsten leuchten im universum. Hätten Sie doch mehr überlegt und anderst gewählt. Würde mich deshalb nicht wundern, wenn irgendwann irgendjemand dieses trampeltier wirklich erlegen würde weil ihm/ihr der kragen total platzt, ich denke das ist wirklich nur alles eine frage der zeit...verrückt aber gut möglich!