Radikale Ernährung

09. August 2016 22:13; Akt: 09.08.2016 23:12 Print

Wer Kinder vegan ernährt, soll in Italien ins Gefängnis

Italiens Parlament diskutiert einen Gesetzesentwurf, der eine zu strikte Ernährungsweise bei Kindern bestrafen soll. Den Eltern droht Gefängnis.

storybild

Eine radikale Ernährungsweise könne bei Kindern zu Mangelerscheinungen führen, rechtfertigt die Parlamentarierin Elvira Savino ihren Gesetzesvorschlag. (Bild: Colourbox.de)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Italien könnte Eltern, die ihre Kinder vegan ernähren, bald Gefängnis drohen. Die italienische Oppositionspartei Forza Italia hat einen entsprechenden Gesetzesvorschlag eingereicht, wie die Zeitung «La Repubblica» berichtet.

Umfrage
Finden Sie es richtig, Eltern zu bestrafen, die ihre Kinder vegan ernähren?
50 %
9 %
41 %
Insgesamt 6080 Teilnehmer

Eine radikale Ernährungsweise sei nicht geeignet für Kinder, sagt die Abgeordnete Elvira Savino. Gefährdet seien vor allem Kleinkinder. Ihnen würden grundlegende Nährstoffe fehlen, die für eine gesunde körperliche und geistige Entwicklung wichtig seien.

Höheres Strafmass bei Kindern unter drei Jahren

Gemäss der Vorlage könnten Eltern mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden, wenn sie ihre Kinder zu einer strikten Ernährung zwingen. Falls das Kind Schäden davongetragen hat, sind sogar bis zu vier Jahre Haft vorgesehen. Bei Kindern unter drei Jahren erhöht sich das Strafmass weiter.

Im Juli war der Fall eines 14 Monate alten Kleinkindes aus Mailand publik geworden, das stark unterernährt gewesen war. Bei seiner Einlieferung ins Krankenhaus wog es nur fünf Kilogramm. Den Eltern, die ihr Kind vegan ernährt hatten, wurde das Sorgerecht entzogen.

(ij)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nina Müller am 09.08.2016 23:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Junkfood und co.

    Und was ist mit Eltern, die den Kindern nur Junk Food zum Essen geben? Einseitige Ernährung gibts nicht ausschliesslich bei Veganer.

    einklappen einklappen
  • chili#rs am 09.08.2016 23:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kinder sollten alles essen

    ecan ist ja nicht schlecht, also ich rede jetzt nicht von dem chemischen Zeugs. Doch auf die dauer kann doch sowas nicht gesund sein. Vorallem bei Kindern. Diese sollten ja alles essen, die Vitamine durch Nahrung zu sich nehmen und ganz sicher nicht durch irgendwelche Pillen. Ich frag mich wohnin dieser Vegan Wahn noch führt.

    einklappen einklappen
  • André am 09.08.2016 23:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tönt extrem, ist aber OK

    Finde ich keine so schlechte Idee im Sinne eines umfassenden Kinderschutzes!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Claudia am 17.08.2016 12:40 Report Diesen Beitrag melden

    Vegan für Erwachsene

    das Hauptproblem ist, dass viele nicht wissen wie sie sich richtig vegan ernähren sollen. Dann entstehen Mängel. Jeder soll für sich selber entscheiden wie er sich ernähren will - aber Kinder sollten definitiv noch normal und alles essen können und dürfen bis sie selber entscheiden können. Und ein Kleinkind kann nunmal nicht für sich selber entscheiden!

  • Leser am 13.08.2016 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja, Fachleute eben!

    Heute weiss ein jeder, dass die mediterrane Küche äusserst gesund ist... die wissen schon, was von diesem VeganTrend zu halten ist!!

  • Jäger des verlorenen Verstandes am 12.08.2016 19:06 Report Diesen Beitrag melden

    Schaden an Kindern?

    Wer schadet wohl den Kindern mehr, derjenige, der ihnen die Eltern wegnehmen will oder der, der sie ständig mit Giftmüll , Frankensteinfood und Mikrowellenschrott füttert? Oder diejenigen, die sich etwas Gedanken machen und halt damit im Zombie-Umfeld anecken? Da stellt sich die vielzitierte Frage nach dem cui bono.

  • Anita Gilschwert am 11.08.2016 19:01 Report Diesen Beitrag melden

    Frau

    Hättet ihr diesen Beitrag richtig rechergiert würdet ihr wissen, dass nicht die vegane Ernährung schuld war sondern wahrscheinlich der angeborene Herzfehler des Kindes! Dieses Kind wurde nicht vegan sondern mangelernährt, und hat mit veganer Ernährung absolut nichts zu tun! Wieviele omnivore Eltern vernachlässigen ihre Kinder, stopfen sie mit Chips, Milchschnitte und sonstigen ungesunden Kram voll, ohne dass es einen Medienrummel darüber gibt!

  • Marian am 10.08.2016 20:00 Report Diesen Beitrag melden

    Hier sind ja wieder...

    ... viele Ernährungsexperten unterwegs. Keine Ahnung von der Materie (...und plötzlich sind alle diplomierte Ökotrophologen, ist klar), aber groß tönen. Beschäftigt euch erst mal mit dem Thema, dann könnt ihr dazu eine Meinung haben. Vegane Ernährung ist vieles, aber nicht einseitig.

    • ChinaStudierter am 13.08.2016 13:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Marian Stimmt!

      ... und gesund auch nicht!!

    einklappen einklappen