Interview im Netz

16. August 2017 13:25; Akt: 16.08.2017 16:27 Print

Merkel verrät Youtubern ihr Lieblings-Emoji

Im Interview mit vier deutschen Youtubern beantwortet die Kanzlerin drängende Fragen – etwa welche Symbole sie in ihren Textnachrichten nutzt.

Merkels Youtube-Interview: Das waren die Highlights. Video: Youtube/Deine Stimme
Zum Thema
Fehler gesehen?

Beim Austausch von Nachrichten auf dem Smartphone nutzt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besonders gerne ein Smiley. In einer Fragestunde mit prominenten YouTubern verriet Merkel am Mittwoch, dass das lächelnde Gesicht ihr Lieblings-Emoji sei. Wenn die Stimmung besonders gut sei, «kommt dann noch ein kleines Herzchen dran». Wenn es mal nicht so gut laufe, «dann kann man auch die Schnute nehmen».

Etwas verdutzt reagierte die Kanzlerin in dem Interview dagegen auf die Frage, welchen Spruch sie sich auf ein T-Shirt drucken würde. «Ach du lieber Gott, ein Spruch», antwortete die CDU-Chefin. «Ich würde 'ne schöne Meereswelle drauf machen, das ist mein Wahlkreis, ja.» Merkels Wahlkreis Vorpommern-Rügen-Vorpommern-Greifswald I liegt an der Ostsee.

«Sonst machen Sie immer nur Selbstdarstellung?»

Die amüsanten Momente in dem einstündigen Interview, das auf die vier Fragesteller aufgeteilt war, waren rar. Einer davon: Youtuberin Ischtar Sik verkündet am Ende ihrer Fragezeit stolz, dass dies ihr erstes Interview gewesen sei. Merkels Reaktion: «Ihr allererstes Interview im Leben? Sonst machen Sie immer nur Selbstdarstellung oder der Produkte oder wie?»

Vor zwei Jahren wagte sich Angela Merkel schon einmal an das Experiment Youtube-Interview. Die Reaktionen auf das von LeFloid geführte Gespräch waren damals gespalten – zu harmlos seien die Fragen gewesen, meinten viele.

Jetzt hatten die vier deutschen Youtuber AlexiBexi, Ischtar Sik, MrWissen2go und ItsColeslaw die Gelegenheit, es besser zu machen. Doch auch ihnen gelang es nicht, der Kanzlerin viel mehr als wohlüberlegte Politikersätze zu entlocken. In dem einstündigen Interview sollten Themen «von gesellschaftlicher und persönlicher Relevanz» diskutiert werden. Organisiert wurde der Live-Stream von dem Multiplattform-Netzwerk Studio 71 des Senders ProSiebenSat1.

Alle Nutzer konnten eigene Fragen unter dem Hashtag #DeineWahl einbringen und den Interviewern mitteilen, welche Themen ihnen am Herz liegen. Die Youtuber betonten vorab, die Kanzlerin habe die Fragen vorher nicht absegnen können.

Hier können Sie das Interview auf Youtube
in voller Länge anschauen.

Das Interview von LeFloid mit der CDU-Politikerin aus dem Jahr 2015 hat auf Youtube knapp fünfeinhalb Millionen Klicks.

(mlr/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Oh Wunder! am 16.08.2017 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Zu harmlos seien die Fragen gewesen

    Ist klar, wenn man die Fragen vorab durch geht und unbequeme Fragen aussortiert und nur noch die für die Partei günstige Fragen zulässt so wie: Frau Merkel, wie schaffen sie es bloss, so toll zu sein...

    einklappen einklappen
  • Waldgänger am 16.08.2017 13:31 Report Diesen Beitrag melden

    Täuschung

    Verlogener gehts nicht mehr: Im Wahlprogramm (Seite 63)spricht sich die CDU verklausuliert für eine Umvolkung aus (Resettlement und Relocation) - und auf Wahlplakaten wird für eine Steuerung der Zuwanderung geworben.

    einklappen einklappen
  • Amina123 am 16.08.2017 13:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    interview

    und für was soll das gutsein?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stern1011 am 17.08.2017 22:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rautenförmig zum Ziel

    Ihr Lieblings-Emoji.... ... ist die Raute!

  • Gruss aus Bern am 17.08.2017 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    Wow - auf diese Information hat die Welt

    sehnlichst gewartet, jetzt wird alles gut! [Das Niveau der Politik wird inzwischen nur noch durch die Berichterstattung darüber getopt.]

  • Stefan am 17.08.2017 12:10 Report Diesen Beitrag melden

    Meine Frage wäre gewesen:

    Da Sie im September 2015 schon einmal ganz offensichtlich den Verstand verloren haben, wie hoch schätzen Sie die Chance, dass das nochmals passiert?

    • Angi am 17.08.2017 19:34 Report Diesen Beitrag melden

      @ Stefan

      Naja, mein Verstand richtet sich danach was mir Soros und co. bezahlen und befehlen. Gruss Angela

    einklappen einklappen
  • PascalK2015 am 17.08.2017 10:29 Report Diesen Beitrag melden

    Ticken so die Jungen Leute?

    Das ist beschämend, wirklich gute Fragen gabs nicht. T-Shirt Fragen und der gleichen, ist das Politik, gehen so die jungen Leute stimmen? Offensichtliche Propaganada geht ja wohl nicht.

    • Honecker am 17.08.2017 12:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @PascalK2015

      Ist ja auch klar bei der DDR Tante, so wie gelernt so weitergegeben. Die hat nicht gerne Menschen die was zu sagen haben.

    einklappen einklappen
  • Prof. Dr. Abdul Nachtigaller am 17.08.2017 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Merkinator

    Nach Merkel hat MrWissen2Go hat die beste Figur gemacht. Die anderen Drei hätte man sich wirklich sparen können. Er hat intuitiv sehr vieles richtig gemacht, nur fehlt ihm einfach die Erfahrung. Seine Videos sind super, aber das sind auch Aufzeichnungen. Diese Youtuber wurden genau darum ausgewählt: Viele Abonnenten, keine Interview-Erfahrung. Er schlug sich aber viel besser als gedacht - Respekt. Merkel ist der Terminator unter den Interviewpartnern.

    • Milena am 18.08.2017 09:32 Report Diesen Beitrag melden

      ..

      Es ging definitiv nicht um die Abonnenten da der grösste Kanal, der von AlexiBexi, nur knapp über eine 1Mio. Abonnenten hat und es mittlerweile an die 100 Kanäle mit ü1Mio.

    einklappen einklappen