Besuch in Indien

13. März 2018 20:29; Akt: 13.03.2018 20:29 Print

Achtung Stufe, Hillary!

Erst vor fünf Monaten hat sich Hillary Clinton auf der Treppe einen Zeh gebrochen. Stufen werden ihr in Indien nun fast wieder zum Verhängnis.

Gerade noch mal gut gegangen: Ihre Begleiter bewahren Hillary Clinton vor dem Fall. (Tamedia/The American Mirror)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Rutschig und steil scheinen die Stufen des Jahaj Maha Palasts – zumindest für Hillary Clinton. Die ehemalige US-Präsidentschaftskandidatin ist beim Besuch der indischen Ruinenstadt Mandu beinahe eine Treppe heruntergefallen.

Gleich zweimal können ihre Begleiter die 70-Jährige gerade noch stützen, als sie auf halbem Weg fast den Spagat macht. Eine Aufnahme zeigt, wie Clinton sich schliesslich ihrer Sandalen entledigt und den letzten Teil der Treppe barfuss und unfallfrei bewältigt.

Die Demokratin bewirbt in Indien aktuell ihr Buch «What Happened» (dt. «Was geschah»), in dem sie ihre Niederlage bei der US-Präsidentschaftswahl 2016 gegen Donald Trump erklärt.

Gebrochener Zeh in London

Im Oktober stellte sie das autobiografische Werk in London vor. Dort wurde ihr die Treppe eines Hotels zum Verhängnis. Mit einem Kaffeebecher in der Hand sei sie die Treppe hinuntergeeilt. Dabei habe sich ihr Absatz verkeilt, und sie sei gefallen.

«Ich habe versucht aufzustehen, und es hat wirklich weh getan», sagte Clinton später in einer Fernsehsendung. Zur «Graham Norton Show» war sie mit einer Stiefelschiene erschienen, denn: «Ich habe mir meinen Zeh gebrochen.»

(kko)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mann am 13.03.2018 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fehltritte

    Die in die Jahre gekommene Dame tritt öfters daneben.

    einklappen einklappen
  • Jim Knopf am 13.03.2018 20:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Pflegefall

    Stell Dir vor die wäre Präsidentin der USA. 100 mal die Treppe von Air Force One runter eiern. Ist halt etwas schwach auf den Beinen, obwohl sie extrem dicke Waden hat.

    einklappen einklappen
  • Dan Wesson am 13.03.2018 21:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Treppe nicht schuld

    Ganz offensichtlich hat sie Altersbeschwerden mit Störungen in der Feinmotorik oder sogar eine leichte Demenz.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michel Simmen am 14.03.2018 17:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mmh..

    Das könnte uns allen eigentlich auch irgendwann mal passieren.

  • A.Surrer am 14.03.2018 14:57 Report Diesen Beitrag melden

    Zwei mal innert 6 Monaten

    eine Treppe hinuntergefallen? Sie sollte mal mit ihren Ärzten über ihre Medikamente sprechen. Wird wohl an den Medikamenten liegen, die sie einzunehmen hat. Gut das eine offensichtlich schwer kranke Person nicht US-Präsident/in wurde.

  • Beobachter am 14.03.2018 12:59 Report Diesen Beitrag melden

    geeignetes Schuhwerk

    Sandalen sind auf so ausgelatschten Stufen halt nicht das ideale Schuhwerk. Vieleicht hätte sie richtig Schuhe anziehen sollen. Oder wie sie es nach dem zweiten Ausrutscher gemacht hat barfuss laufen.

  • meme-economist am 14.03.2018 12:24 Report Diesen Beitrag melden

    Treppenlaufen

    Treppenlaufen ist nicht so ihre Stärke.

  • Dumm aber nit hoffnigslos am 14.03.2018 12:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erleuchtet

    Mein Gott haben die Probleme Die Treppen zum Tempel werden als wie steiler und die Tritte höher.Also da muss man nicht h Hillary heisen um da aus dem Gleichgewicht zu geraten. Aber mancheinem von den Kommentatoren hier würde so einmal richtig den Kopf anschlagen sehr wohl zu einer kleinen Erleuchtung helfen sorry

    • gisco am 14.03.2018 12:22 Report Diesen Beitrag melden

      manche haben

      Probleme mit Treppen, andere mit Komentaren, sprichst wohl aus eigener Erfahrung wenn du so Erleuchtet bist, hoffentlich hat es nicht Weh getan.

    • Dumm aber nit hoffnigslos am 14.03.2018 12:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @gisco

      Viele arbeiten viel. ich an mir selbst.

    einklappen einklappen