Wääk-Alarm!

17. Dezember 2012 13:26; Akt: 17.12.2012 18:15 Print

Berlusconi mit Freundin seiner Tochter verlobt

«Endlich», so Silvio Berlusconi, «fühle ich mich nicht mehr so einsam.» Er hat sich mit der 27-jährigen Francesca Pascale verlobt. Damit will der 76-Jährige wohl sein Image im Wahlkampf aufpolieren.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nachlegen, das kann er, der Cavaliere. Kaum hatte er bekannt gegeben, im Februar möglicherweise wieder auf die italienische Politbühne zurückkehren zu wollen, doppelte er nach und verkündete die Verlobung mit Francesca Pascale, einer Bekannten seiner Tochter Marina (46).

«Endlich fühle ich mich nicht mehr so einsam», sagte der 76-Jährige in der sonntäglichen Unterhaltungsshow «Domenica Live» auf Canale 5. «Ich bin mit einer Neapolitanerin verlobt. Sie ist 27 Jahre alt, mit soliden Werten, äusserlich schön und innerlich sogar noch schöner. Sie ist mir sehr nahe, sie liebt mich sehr und ich sie auch. Meine Tochter Marina schätzt sie und liebt sie sehr.»

Francesca Pascale stammt aus bescheidenen Verhältnissen und wuchs in einem ärmlichen Vorort von Neapel auf, wo sie sich von der Angestellten eines Autohauses bis zum Showgirl eines lokalen TV-Senders hocharbeitete.

Die Brünette mit den Rehaugen scheint zu wissen, was sie will: Bereits vor Jahren soll sie in einem Interview ihr Lebensziel verraten haben: «Eines Tages werde ich seine einzige Frau sein.» Wenig später gründete Pascale einen offiziellen Berlusconi-Fanclub und trat in Neapel der PDL, der Partei ihres Angebeteten, bei.

Die Umfragewerte aufpolieren

Die italienische Presse spekuliert bereits seit Wochen über das Verhältnis zwischen dem 76-Jährigen und der 27-Jährigen. Jetzt haben auch Berlusconis Weggefährten bestätigt, dass Pascale «die Freundin Berlusconis» sei. Den TV-Auftritt vom Sonntag interpretieren Zeitungskommentatoren gleichsam als Versuch Berlusconis, seine schlechten Umfragewerte vor der im Frühjahr anstehenden Parlamentswahl aufzupolieren.

Der 76-jährige Cavaliere war bereits zweimal verheiratet. Seine zweite Ehefrau hatte ihn 2008 wegen Affären mit jüngeren Frauen verlassen. Derzeit läuft ein Gerichtsprozess gegen Berlusconi wegen eines Sex-Skandals in Verbindung mit einer Minderjährigen.

Im Grossformat auf dem Videoportal Videoportal

Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
(Video: Reuters)

(gux)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • stolz kein Italiener zu sein am 17.12.2012 20:19 Report Diesen Beitrag melden

    Das Motiv...

    ... ist doch wieder mal glasklar: GELD. "Wuchs in bescheidenen Verhältnissen in einem ärmlichen Vorort auf". In Italien ist anscheinend alles käuflich, zumindest solange die Beträge hoch genug sind. Die Frauen, die Politik sowie die PolitikerInnen, das Recht und wenn nötig auch der Sündenablass im Vatikan. Ein Vorschlag an die EU: Einfach Geldhahn zudrehen und diesen Staat in die Steinzeit zurück schicken.

    einklappen einklappen
  • Alfred Eisler am 17.12.2012 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    Lachnummer

    Das ist einfach nur lächerlich!

    einklappen einklappen
  • Michele am 17.12.2012 16:31 Report Diesen Beitrag melden

    Monti nicht demokratisch gewählt !

    Monti ist fehl am Platz! Er wurde uns von den Deutschen und von Brüssel, einfach vor die Nase gesetzt und dass, dürfen wir Italiener nicht so stehen lassen! Wir dürfen nicht zulassen, dass andere Länder sich in unserem Politischen System einmischen! Wir wollen Demokratisch Wählen und nicht die Marionette der Deutschen sein ! Schon aus diesem Grund, wird Monti abserviert. Wir sind das Volk wir Wählen! Alles andere ist eine DIKTATUR !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Joe Amore am 18.12.2012 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Wie schön

    es gibt sie doch noch die wa(h)re Liebe

  • nadia am 18.12.2012 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    vorurteile

    ohjee diese vorurteile immer. lasst sie doch ihr leben geniessen. ihr habt doch keine ahnung von nichts, also besser nix sagen, wer weiss vielleicht haben sich hier zwei gefunden? wieso immer diese vorurteile gegenüber leuten? er hat sein glück gefunden, also lasst ihn doch. jedem das seine. und auch wenn sie zb nur sein geld will. na uuuuuuundddddd. ist ja nicht eure sache. ich finds auf jedenfall toll haben sich hier zwei gefunden und sie ist echt hübsch.

  • Seline Wyss am 17.12.2012 23:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Brüller 

    Ich hab ja wirklich auch nichts gegen solche Paare aber das ist wirklich der brüller damit hat sie jetzt den Vogel runter geschossen ich meine gerade hübsch ist er ja auch nicht , oder leute? Und gerade mit soo einer alten Kiste würde ich das jetzt.auch nicht machen also ich persönlich würde mich nähmlich schämen . Aber neia es ist halt nicht jeder manns Sache !!!

    • kukurica II am 20.12.2012 14:28 Report Diesen Beitrag melden

      kukurica

      man muss nicht schön sein viel geld macht jemanden automatisch schön...

    einklappen einklappen
  • F. Brodo am 17.12.2012 22:58 Report Diesen Beitrag melden

    Damit poliert man sich nicht das Image

    auf, sondern andere Körperstellen. Und mit so einem alten Knacker ist eine so junge Dame nur wegen den inneren Werten von Brieftasche und Bankkonto zusammen. Die alte Kavalliershaut sollte sich nichts einbilden, die ist bloss gemietet.

  • Daniel am 17.12.2012 22:46 Report Diesen Beitrag melden

    Torheit schützt vor Alter nicht

    Nicht unbedingt ein mehrheitstaugliches Beziehungskonstrukt, das sollte sich der Politiker Berlusconi bewusst sein. Aber man mag ihm diese Zweckliaison gönnen auf seine alten Tage hin. In dubio pro libido...