«Irish Daily Star»

24. November 2012 18:08; Akt: 03.07.2013 16:15 Print

Chefredaktor stolpert über Kate-Fotos

Die Veröffentlichung der Oben-ohne-Fotos von Kate Middleton haben den Chefredaktor des «Irish Daily Star» den Job gekostet. Michael O'Kane räumt seinen Posten per sofort.

Bildstrecke im Grossformat »
«Oh my God», titelt das französische Magazin «Closer», «die Fotos, die um die Welt gehen werden ... die künftige Königin von England, wie Sie sie noch nie gesehen haben ... und Sie sie auch nie wieder sehen werden.» Natürlich sind die Bilder den fiesen Paparazzi mit ihren Teleobjektiven zu verdanken (Princess Catherine ist ja nicht Horny Harry), die dem Prinzenpaar letzte Woche in ihrem Urlaub in der Provence auflauerten. Dementsprechend «enttäuscht» äussert man sich aus Palastkreisen: «Es ist enttäuschend, traurig und dreht die Zeit um 15 Jahre zurück», zitiert die britische «Daily Telegraph» einen Palast-Insider. «Wir haben immer wieder gesagt, dass der Herzog und die Herzogin ein Recht auf ihre Privatsphäre haben, besonders wenn sie im Urlaub am Pool liegen.» Angeblich wurde das Prinzenpaar um 5 Uhr morgens von ihrem Stab über die Publikation informiert. Der Schock sei gross gewesen, so die Insiderinformation. Schock oder nicht - Kate & Wills liessen sich am Morgen des 14. September in Kuala Lumpur nichts anmerken. Die Hauptstadt von Malaysia ist ein weiterer Halt in ihrer Tour von Südostasien. Im Bild die Herzogin von Cambridge beim Besuch der As-Syakirin Moschee. Dabei weckte sie Erinnerungen an ihre Schwiegermutter Diana, die vor 15 Jahre dieselbe Stätte besuchte. Offiziell ist das Prinzenpaar auf Staatsvisite in Commonwealth-Ländern Asiens anlässlich dem 60. Thronjubiläum Königin Elisabeths, dem Oberhaupt des Commonwealth. Hier sieht man William und Kate beim König von Malaysien, Sultan Abdul Halim Mu'adzam Shah und dessen Frau Königin Haminah Hamidun. Dabei geht es aber auch am handfeste Promo für britische Industrie und Business, ... ... wie aber auch um eine Charme-Offensive - die im Übrigen wunderbar zu klappen scheint. Überall wo die Royals hingehen (wie hier bei Kates Besuch beim Hospis Malaysia Spital für unheilbar Kranke) fliegen ihnen die Herzen zu. Besonders Herzogin Catherine scheint es dem Publikum angetan zu haben (wie hier in SIngapur am 12. September 2012). «Wills & Kate - Lookin' Great» ... ... was in der Tat stimmt, besonders was Kate betrifft (und jene Paparazzi-Fotos aus Frankreich bestätigen dies). Und so versorgen uns die BIldagenturen mit Detailaufnahmen der britischen Prinzessin, vom Boden auf ... ... wobei schon das nächste Gerücht schon die Runde macht: ... ... Ist dies eventuell ein Babybäuchlein? Kommt noch dazu, dass sie beim Empfang im Eden Hall in Singapur als einzige nur Wasser statt Wein trank - und schon drängt sich die Vermutung auf: Ihr Kinderlein kommet. Wie auch immer, die royale Charme-Mission wird fortgesetzt. Fotogerechte Termine gibt es zuhauf ... ... Kate, etwa, verbringt viel Zeit in Kindergärten oder Schule für Kinder mit Lernschwächen, ... ... ist aber auch auf Commonwealth-Militärfriedhöfen ... ... oder inmitten unzähliger Orchideen im botanischen Garten von Singapur zu sehen. Ob an der Vermutung etwas dran ist oder nicht; ob es fair oder unfair ist, eine zukünftige Königin beim Bikinioberteilwechseln zu fotografieren Fakt ist: Zu reden gibt er, der neuste Zugang im Hause Windsor.

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Der Chefredaktor der Zeitung «Irish Daily Star» ist wegen der Veröffentlichung von Oben-ohne-Fotos von Kate Middleton zurückgetreten. Michael O'Kane war im September suspendiert worden, nachdem die Fotos in dem irischen Blatt erschienen waren.

Die Fotos zeigten die Ehefrau von Prinz William beim Sonnenbaden im Garten einer Villa in Frankreich. Man sei nach Beratungen mit den Anteilseignern nun übereingekommen, dass O'Kane seinen Posten mit sofortiger Wirkung aufgibt, hiess es in einer Erklärung des Verlags vom Samstag.

Die französische Zeitung «Closer» hatte als erstes Blatt die aus grosser Entfernung gemachten Aufnahmen gedruckt. Britische Zeitungen haben die Fotos nicht veröffentlicht.

(sda)