US-Wunderwaffe

09. April 2013 12:12; Akt: 09.04.2013 12:45 Print

Dieser Laser schiesst den Vogel ab

Die US-Navy testet eine neue Wunderwaffe. Mit dem Laser können Drohnen vom Himmel geholt werden, wie ein neues Video zeigt. Schon im nächsten Jahr soll sie eingesetzt werden.

Eine Drohne wird mit dem Laser abgeschossen. (Video: Reuters)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Science Fiction wird zur Realität: Die US-Navy ist daran, einen stationären Laser zu entwickeln, der Flugobjekte orten und abschiessen kann. 2014 soll die Wunderwaffe zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Installiert wird sie auf der USS Ponce, die zurzeit im Persischen Golf stationiert ist.

Das Projekt läuft beim Office of Naval Research (ONR) seit Jahren und wird nun erstmals konkret. Vor der Küste Kaliforniens hat die US-Navy im Jahr 2011 erste Tests erfolgreich abgeschlossen. Jetzt hat sie die Bilder dazu veröffentlicht. Die Laserkanone ist in der Lage, kleinere Flugzeuge oder Drohnen und auch Boote zu zerstören.


(Video: YouTube/US-Navy)

Amerikanische Experten sehen im Einsatz der neuen Waffe eine «Zurschaustellung von Selbstvertrauen in die Technik», zumal dem US-Verteidigungsministerium ernsthafte Einsparungen bevorstehen. Auch mit weniger Geld wolle man in neue Technologien investieren, sagt die Navy. Mit dem Laser könnten Ziele viel kosteneffizienter ausgeschaltet werden als mit der herkömmlichen Munition.

Im Jahr 2011 wurde die Wirkung des Lasers auch an einem Boot getestet. Den Zerstörer USS Paul Foster statteten die Streitkräfte mit der Waffe aus und setzten ihn vor der kalifornischen Küste ein. Das Schiff wurde aus einer Meile Entfernung mit dem 15 Kilowatt starken Strahl beschossen und ging bald in Flammen auf.


(Video: US-Navy)

Im Jahr 2008 hat die Firma Northrop Grumman einen 100-Millionen-Auftrag erhalten, um eine Laser-Waffe zu entwickeln, die «katastrophalen Schaden» an Zielen anrichten können müsse. Das Ziel der US-Navy ist es, diverse ihrer Zerstörer mit den Lasern auszustatten, die irgendwann mit Megawatt-Strahlen gegnerische Raketen, Schiffe und Flugzeuge ausschalten sollen.

Die Laser-Strahlen entstehen, in dem Elektronen durch Glas oder Kristall geschossen werden. Die dadurch entstehende Energie fügt den Zielen erheblichen Schaden zu. Bereits einige Dutzende Kilowatt können bei einem Menschen tödlich sein.

(aeg)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mike am 09.04.2013 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Versehentlich

    Versehentlich Sateliten getroffen werden.... eine Drohne für paar Hunderttausend abschiessen, aber einen Miliardenschweren Sateliten treffen oder sogar andere Sachen im Weltraum....

  • Juerg Schwarz am 09.04.2013 13:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleinformat

    Wenns das nur im kleinen Format gegen Mücken gäbe. (c)

    einklappen einklappen
  • neo rauch am 09.04.2013 15:03 Report Diesen Beitrag melden

    Neu ist nicht immer neu

    Wenn wir wirklich wüssten, welche Waffen aktuell eingesetzt werden...Es wäre so schrecklich, dass es die Systemschafe gar nicht glauben würden!!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Robert am 10.04.2013 06:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wetter

    Was soll so Toll sein? Funktioniert doch nur bei schönem Wetter!

  • Mike am 09.04.2013 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Versehentlich

    Versehentlich Sateliten getroffen werden.... eine Drohne für paar Hunderttausend abschiessen, aber einen Miliardenschweren Sateliten treffen oder sogar andere Sachen im Weltraum....

  • N.W. am 09.04.2013 20:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wunderwaffe? Naja!

    Wo bit ist die Waffe besser als eine normale Flakbatterie?! In der Zeit bis die Drohne abgestürzt ist, hätte der Pilot locker ein Ausweichmanöver starten können! Und was ist wenn der Rumpf des Flugzeuges reflektiert? Ausserdem reagiert ein Laser mit bestimmten Farben überhaupt nicht!

    • Daniel hardegger am 09.04.2013 21:09 Report Diesen Beitrag melden

      gegenargumente

      Lichtstrahlen sind schneller als Flakgeschosse, man muss also nicht "vorhalten". Ein Drohnenpilot sieht nur was die Kamera anzeigt und nicht immer kann er sich so gut umsehen wie ein echter Pilot. Langsamere Ziele können gar nicht ausweichen (z.B. grössere Schiffe). Reflektionen bringen kaum was, da sie letztlich das Ziel für andere Abwehrmassnahmen sichtbarer machen (sehr, ein fliegender Spiegel am Himmel! ;-) ). Eine Abwehr mit Farbe funktioniert nur, wenn man weiss, welche Art von Laser der Gegner einsetzt, der jedoch meist schneller die Polarisierung ändern kann als man selbst die Farbe ;)

    • Hans Meiser am 10.04.2013 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Vorteile

      Ein Ausweichmanöver bringt nichts, der Laserstrahl wird von einem Computer gesteuert, welcher die Position des Zieleobjektes in Echtzeit bestimmen kann. (Ausser das Objekt kann schneller fliegen als das Licht) Eine reflektierende Fläche wie ein Spiegel würde wohl immer noch genug Energie absorbieren, damit dieses zerstört würde. Da handelt es sich nicht um einen Spielzeuglaser, dessen Eigenschaften heben sich erheblich von den herkömmlichen Laser ab.

    • Robert am 10.04.2013 06:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Laser

      Gleicher Meinung.

    • Dali am 10.04.2013 08:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ihr schlaumeier :))

      hahaha ihr solltet beim geheimdienst arbeiten ;) kennt euch ja sooooo gut aus!

    einklappen einklappen
  • Andi M. am 09.04.2013 19:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Laser stärke

    irgendwas stimmt nicht mit den stärken angaben. schon ein laser mit wenigen milliwatt leistung VERURSACHT augenschäden ! ein showlaser (ein paar milliwatt bis 30Watt) kann bei unsachgemässer bedienung verbrennungen verursachen. mit 1500Watt durchschneidet man mehrere cm stahl. ich denk mal, das körpergewebe hält dem auch nicht all zu lange stand. "mehrere dutzend" ist wohl eher die erfindung eines journalisten...

    • Dorian am 09.04.2013 21:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Disto

      Distanz ist wichtig, jeh grösser die distanz desto stärker muss der laser sein. Deine behauptung ist nicht ganz durchdacht. Egal wie stark dein laser ist er kan meine augen nicht verletzen wen ich 1000 km weit weg bin.

    • Dani am 10.04.2013 00:13 Report Diesen Beitrag melden

      Ja komisch

      Vor allem, sind mehrere nun 2, 5, 10 oder wieviele Dutzend? Ist mir auch aufgefallen...

    einklappen einklappen
  • Manuela D. am 09.04.2013 17:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Waffen

    Die Waffen werden immer grausamer, mit dem einzigen Ziel Menschen zu töten. Egal ob an Land, zu Wasser oder in derLuft.

    • Marcel W. am 10.04.2013 11:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      nicht ganz

      der laser wird primär dafür verwendet werden, drohnen d.h. unbemannte maschinen abzuschiessen.

    • Simon am 10.04.2013 16:20 Report Diesen Beitrag melden

      Ah ja..

      Die Waffe ist nicht dafür gedacht, Menschen zu töten. Und ob sie grausamer ist als andere Waffen ist auch fraglich

    einklappen einklappen