US-Bundesstaat Oregon

12. Dezember 2012 03:11; Akt: 12.12.2012 04:29 Print

Drei Tote bei Schiesserei in Einkaufszentrum

Ein Bewaffneter hat in einem belebten Einkaufszentrum in Portland das Feuer eröffnet und mindestens zwei Menschen erschossen. Danach richtete sich der Täter offenbar selbst

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Eine Schiesserei in einem Einkaufszentrum in Portland im US-Bundesstaat Oregon hat nach Angaben der Polizei mindestens drei Menschenleben gefordert. Zwei Passanten seien ums Leben gekommen, eine weitere Person sei schwer verletzt worden. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt. Auch Hinweise auf weitere Täter lägen bislang nicht vor.

Unter den Toten sei auch der Angreifer, sagte der Sheriff von Clackamas, einem Vorort von Portland. Demnach nahm sich der Täter offenbar selbst das Leben. Die Polizisten hätten keine Schüsse abgegeben, hiess es. Zuvor wurde berichtet, die Polizei habe den Amokläufer «ausser Gefecht gesetzt».

Mit Maske und Schutzweste losgefeuert

Augenzeugen berichteten von chaotischen Szenen im Einkaufszentrum. Die Leute seien schreiend und weinend aus dem Gebäude gelaufen, als der Angreifer das Feuer eröffnet habe, sagte Kira Rowland dem Sender KGW-TV.

Der Bewaffnete habe einen weisse Maske, eine kugelsichere Weste und eine Art Tarnanzug getragen, sagte der Verkäufer Austin Patty. Als ob er sich ankündigen wolle, habe der Mann erklärt: «Ich bin der Schütze.» Dann habe er mehrere Gewehrsalven abgefeuert.

«Nur noch weggerannt»

«Ich hörte etwa 20 Schüsse und alle haben sich sofort auf den Boden gelegt», sagte eine andere Verkäuferin, Pam Moore, der Nachrichtenagentur AP. «Dann sind wir alle nur noch weggerannt.»

Einige der verängstigten Kunden versteckten sich in Hinterzimmern der Ladengeschäfte, bis die Polizei eintraf. Die Beamten würden derzeit von einem Geschäft zum nächsten gehen, um den Schauplatz zu sichern, sagte Sheriff James Rhodes. Hinweise auf weitere Täter lägen bislang nicht vor.

(pre/dapd)