Kampf gegen Terror

16. April 2018 12:15; Akt: 16.04.2018 13:08 Print

Haben EU-Bürger bald Fingerabdrücke in IDs?

Um Terroristen das Leben schwer zu machen, will die EU einem Medienbericht zufolge verpflichtend Fingerabdrücke in IDs einführen.

storybild

Fingerabdrücke könnten in EU-IDs bald Standard werden. (Bild: Keystone/AP/Jens Meyer)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die EU-Kommission will offenbar durchsetzen, dass IDs künftig in allen EU-Mitgliedstaaten mit einem digitalen Fingerabdruck versehen werden. Die Ausweise sollten zudem mit weiteren biometrischen Daten des Besitzers versehen werden, berichtet die «Welt» in ihrer Montagsausgabe unter Berufung auf einen Gesetzesvorschlag, den die EU-Kommission am Dienstag vorlegen will.

Umfrage
Halten Sie Fingerabdrücke in IDs für sinnvoll?

«Wir müssen die Schrauben anziehen, bis es keinen Raum mehr gibt für Terroristen oder Kriminelle und keine Mittel mehr für sie, Anschläge durchzuführen», sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos der «Welt». «Das bedeutet, dass ihnen der Zugang zu Geld, gefälschten Dokumenten, Waffen und explosiven Stoffen versperrt werden muss und sie zugleich daran gehindert werden müssen, unsere Grenzen unentdeckt zu überqueren.»

Deswegen müssten die «Sicherheitsvorkehrungen von Personalausweisen» verbessert werden, sagte Avramopoulos. In Deutschland sind Fingerabdrücke als Identifikationsmerkmal bisher freiwillig.

(mlr/afp)