Auf den Komoren

28. November 2012 13:38; Akt: 28.11.2012 16:50 Print

Flugzeug stürzt ab – alle 29 Insassen überleben

Kurz nach dem Start merken Passagiere, dass aus einem Flugzeug Kerosin fliesst – «wie aus einem Wasserhahn». Der Pilot dreht um, doch es ist zu spät. Wie durch ein Wunder überleben alle Insassen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Ein Flugzeug ist am Dienstagabend bei Moroni, der Hauptstadt der Komoren, ins Meer abgestürzt – wie durch ein Wunder überlebten alle 29 Insassen.

Das Flugzeug war zu einer benachbarten Insel unterwegs, verlor jedoch viel Kerosin. Ein Insasse des Flugzeuges sagte gegenüber «Reuters»: «Das Kerosin lief aus dem Flugzeug wie aus einem offenen Wasserhahn.» Er informierte den Piloten.

Dieser reagierte und drehte um, um zum Flughafen Moroni zurückzukehren. Soweit kam es aber nicht: Die Maschine stürzte 200 Meter vom Flughafen entfernt ab.

Die 25 Passagiere und 4 Crew-Mitglieder überlebten alle, die meisten sogar unverletzt. Nur der Pilot trug eine Kopfverletzung davon. Fischer retteten die Passagiere auf kleinen Booten aus dem Ozean.

(rey)