«Sicheres Ferienziel»

11. August 2017 14:55; Akt: 11.08.2017 15:03 Print

Guam wirbt in aller Ruhe um Touristen

Guam lässt sich durch die Raketendrohung nicht aufhalten. Im Gegenteil: Man nutzt die Gelegenheit, die Werbetrommel zu rühren.

storybild

Tourismus ist für Guam ein wichtiger Wirtschaftszweig: Touristen am Tumon Strand am 11. August 2017. (Bild: AFP/Virgilio Valencia)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Raketeneinschläge am Südsee-Strand: Trotz dieses Schreckensszenarios geben sich die Behörden der Pazifikinsel Guam gelassen. Sie hoffen sogar auf mehr Touristen - und zwar gerade wegen der Drohungen Nordkoreas.

«Die Umstände sind zwar unglücklich, aber dies ist eine gute Gelegenheit, die Welt über Guam und unsere Kultur zu informieren», sagte der Marketingdirektor der örtlichen Tourismusbehörde, Josh Tyquiengco, der Nachrichtenagentur AFP. «Guam ist mehr als eine Militärbasis» der USA, betonte er. «Wir sind ein sicheres Urlaubsziel für Familien.»

Die Drohungen aus Pyongyang, Guam «in Feuer zu hüllen», schreckten Touristen bisher nicht ab, sagte Tyquiengco. Zwar gebe es «einige wenige Stornierungen aus Südkorea», aber jeden Tag strömten tausende Touristen nach Guam, vor allem aus Ländern wie Japan, Taiwan und China.

Kristallklares Wasser, leere Strände

Die «Guam Daily Post» nahm die Raketenkrise zum Anlass, in einem Leitartikel die Vorzüge der Südseeinsel zu rühmen: «Das Wasser ist kristallklar, die Strände sind nicht überrannt, und die Wanderwege sind leicht zugänglich.»

Gouverneur Eddie Calvo betonte, die grösste Gefahr für die Insel seien nicht Raketen, sondern Wirbelstürme. «Es ist Wochenende», sagte er zu den Bewohnern und Touristen. «Geht raus, habt Spass, geniesst die Strände.»

Und sollte doch eine nordkoreanische Rakete Kurs auf Guam nehmen, gebe es ein ausgeklügeltes Alarmsystem, sagte eine Sprecherin des US-Heimatschutzministeriums der «Guam Daily Post»: «Wenn Sie die Sirenen hören, schalten Sie das Radio oder den Fernseher an und warten Sie auf weitere Instruktionen.»

(sep/afp)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Seat B am 11.08.2017 15:04 Report Diesen Beitrag melden

    Traumdestination

    "Kristallklares Wasser, leere Strände Sternenhinnel und Sternschnuppen.... Sternschnuppen? Erika, wieso wird die Sternschnuppe immer grösser? Erika!

  • Nirggi am 11.08.2017 15:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Voll dabei

    Ich kann die Gelassenheit verstehen. Wenn es dort rumpelt, wird es bald an vielen andern Orten auf unserer Kugel rumpeln. Wenn man auf Guam ist, kann man wenigstens behaupten, beim Erstschlag dabei gewesen zu sein.. Tja hoffen wir mal das es nicht dazu kommt und das die beiden Gestörten die Finger vom roten Knopf lassen

    einklappen einklappen
  • Bryan2k21 am 11.08.2017 15:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hoffentlich ist das nur eine reine Machtdemonstrat

    ich hoffe dass Trump und Kim sich bewusst sind wenn sie einen Konflikt mit nuklearen Waffen in Erwägung ziehen, dass millionen von unschuldigen in Gefahr sind und viele unter anderem sofort sterben. hat man seit Hiroshima und Nagasaki nichts gelernt? Es trifft in diesem Sinne immer die Unschuldigen und die Folgeschäden sind verheerend!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Justus100 am 11.08.2017 20:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krass

    Cooles foto

  • Raphael1 am 11.08.2017 20:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    juhu

    toll, da wirds jetzt günstiger als in der Türkei.... mal sehen wos im herbst hingeht

  • R. Hess am 11.08.2017 18:31 Report Diesen Beitrag melden

    Cook Islands

    Mir persönlich gefallen die Cook Islands viel besser als Guam. Kommt dem Südsee Feeling viel näher. Und die Lagune von Aitutaki, einfach ein Traum ;)

  • R. Hess am 11.08.2017 18:20 Report Diesen Beitrag melden

    Cook Islands

    Die Strände sehen zwar nicht schlecht aus aber mir persönlich gefallen z.b. die Cook Islands viel besser. Mehr Sdsee Feeling und nicht so voll mit Chinesen und Japaner.

  • Kara Benemsy am 11.08.2017 18:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sicherer als Arab

    Nun die Regierung in Guam ist stabil und die Insel gehört zu Amerika. Ich persönlich würde Guam vor den Arabischen Ländern inklusive Türkei vorziehen. Ein von innen instabiles Land ist tausend mal gefährlicher als wenn ein Kim den Amerikanern mit Krieg droht. Übereignend Guam und Saipan sind schöne Inseln.

    • Raphael1 am 11.08.2017 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kara Benemsy

      Ich war in der Türkei, das war das wenigst gefährliche Land seit langem....

    • Manntje Timpe Te am 11.08.2017 20:25 Report Diesen Beitrag melden

      @Raphael

      Ich war in der Schweiz, das war das wenigst gefährliche Land seit langem....

    einklappen einklappen