Nach Freispruch

17. Dezember 2012 06:24; Akt: 17.12.2012 08:57 Print

Haradinaj will wieder den Kosovo regieren

Drei Wochen nach seinem Freispruch vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal hat Ramush Haradinaj angekündigt, die Regierungsgeschäfte im Kosovo wieder übernehmen zu wollen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Nach seinem Freispruch durch das UNO-Kriegsverbrechertribunal will der frühere Kosovo-Regierungschef Ramush Haradinaj wieder die Regierung übernehmen. Der amtierende Ministerpräsident Hashim Thaci habe «im Prinzip» zugestimmt, dass er sein Nachfolger werde, sagte der 44-Jährige.

Thaci könne dann Staatsoberhaupt werden. Dieser Ämtertausch solle bereits im Januar vom Parlament ermöglicht werden, sagte der einstige Rebellenführer der Nachrichtenagentur DPA in Pristina. Allerdings hat die aktuelle Präsidentin Atifete Jahjaga in der vergangenen Woche ihren vorzeitigen Rücktritt abgelehnt.

Haradinaj war im Bürgerkrieg 1998/99 Kommandant der Kosovo-Freischärler gewesen. Das UNO-Kriegsverbrechertribunal hatte ihn Ende November von den Vorwürfen des Mordes und der Folterung von Serben während des Unabhängigkeitskrieges freigesprochen.

(sda)