Schulbücher der Gewalt

12. März 2017 09:01; Akt: 12.03.2017 12:18 Print

Islamischer Staat züchtet ABC-Schützen heran

Die Schulbücher zeigen es eindrücklich: Der IS bringt eine ganze Generation ideologisch indoktrinierter und vollständig militarisierter Kinder hervor.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nicht mehr lange und die Herrschaft der Terrormiliz Islamischer Staat über die einstige irakische Millionenstadt Mosul wird endgültig gebrochen sein. Zurück bleiben unzählige Hinterlassenschaften aus dem Alltag unter den Terroristen. Dazu gehören auch die Schulbücher, mit denen der IS bis zu 400'000 Schüler aller Altersgruppen auf seine Linie bringen wollte.

Die Erstklässer im sogenannten Kalifat wurden zu «ABC-Schützen» – im wahrsten Sinn des Wortes. Das zur Verfügung gestellte Lehrmaterial ist illustriert mit militärischen Symbolen, mit denen Kinder lesen und rechnen lernten: «Ein Panzer und ein Panzer ergeben zwei Panzer.» «Der Buchstabe ‹s› findet sich im Wort ‹Scharfschütze›.» Oder: «Wenn der Islamische Staat 600 Helden in eine Schlacht wirft und die Ungläubigen haben 200, wer hat dann mehr Soldaten?»

«Wie viele Kugeln kannst du für einen Ungläubigen verwenden?»

Je höher die Klassenstufe, umso brutaler die gestellten Aufgaben: «Wenn du 42 Kugel hast, um auf sieben Ungläubige zu schiessen, wie viele kannst du für einen verwenden?» Auch Englisch wurde gelehrt: ‹woman› – dazu das Bild einer vollverschleierten Frau. ‹gun› – und das Bild einer russischen AK 47. Oder auch: «Welche der abgebildeten Komponenten brauchst du für einen Sprengsatz?»

Der Lehrplan der Extremisten macht Gewalt zur Normalität, Abstumpfung ist das Ziel, damit die Heranwachsenden an Exekutionen und Köpfungen herangeführt werden und mit der militärischen Ausbildung beginnen können.

Das irakische Schulministerium liess letztes Jahr verlauten, dass es Schul- und Universitätsabschlüsse von Schülern und Studenten unter der IS-Herrschaft nicht akzeptieren würde. Zu gross ist die Angst vor der komplett militarisierten und ideologisch indoktrinierten Generation, die unter dem IS heranwuchs.

(gux)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Schweizer am 12.03.2017 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Und niemand tut etwas dagegen

    Alle sind entsetzt und schimpfen aber etwas dagegen unternehmen tut niemand.

    einklappen einklappen
  • G.K. am 12.03.2017 10:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kleinkinder zu beeinflussen ist eben leichter

    es gibt ein Sprichwort... du musst den Astzweig früh genug beugen, bevor er zu gross und kräftig wird! No Comment!

    einklappen einklappen
  • G.V. am 12.03.2017 09:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Krank!

    Bleibt nur zu hoffen dass die Psyche dieser Schüler nicht komplett zerstört wird und man ihre Gedanken wieder "umprogrammieren" kann.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Susanne am 13.03.2017 07:12 Report Diesen Beitrag melden

    Wofür Bundesräte?

    Und unser Bundesrat schaut einfach zu,wie immer.Warum haben wir eigentlich noch Bundesräte wenn andere eingreifen müssen,wenn Not an Mann ist?Sie bekommen schliesslich viel,sehr viel Geld von uns.

    • o.Graf am 13.03.2017 11:55 Report Diesen Beitrag melden

      Bundesräte?

      Das betrifft Schulen in Mosul und nicht bei uns!

    • Päde am 13.03.2017 13:00 Report Diesen Beitrag melden

      Wie?

      Was sollen sie den im Irak ausrichten? Das AAD10 schicken? Flugeinsätze? Links als auch Rechts würden dagegen Sturm laufen... Hier kann etwas gemacht werden, drüben eher weniger...

    einklappen einklappen
  • Zeichner am 13.03.2017 04:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Detail

    Muss sagen die panzer sind im detail gezeichnet. Original mit ch wappen drauf.

  • Iskra 1917 am 12.03.2017 23:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nichts Neues unter der Sonne

    Wer ein Schulbuch für den Mathe-Unterricht (Unterstufe) in der DDR nur durchblätterte, sah wie die SED die Kinder indoktrinierte. Vopos und kasernierte Volkspolizei in den Rechnungen. Das MfS kam allerdings nicht vor. Nichts Neues unter der Sonne.

  • Silenthill92 am 12.03.2017 19:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    Hmm...wäre das Wort Gott,in allen Sprachen auf der Welt niemals gesprochen oder erfunden worden...würde ich wetten dass unsere Erde auf allen Kontinenten friedlich wäre und wir keine so abscheuliche Gestalten in die welt gesetzt hätten.

  • Genitus am 12.03.2017 19:40 Report Diesen Beitrag melden

    ABC Schüler

    Darunter versteht der schweizer Soldat in der Regel Atomare, Biologische und Chemische WAffen. Mal wieder super klickfang und klingt auch viel bedrohlicher. Und wieso überhaupt ABC wenns doch um Mathe geht?