Kuriose Stipendien

14. November 2016 21:22; Akt: 14.11.2016 21:22 Print

Sind Sie orientierungslos? Dann bewerben Sie sich

Stipendien bekommen nur Streber oder Hochbegabte? Von wegen! Der European Funding Guide hat Stipendienprogramme für Leute mit anderen Talenten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Sie sind nicht hochbegabt und auch kein Streber? Kein Problem, der European Funding Guide bietet neu Stipendienprogramme für spezielle Menschen an.

Umfrage
Welcher Stipendien-Typ sind Sie?
12 %
28 %
50 %
10 %
Insgesamt 231 Teilnehmer

«Gefördert werden Schüler und Studenten mit Schwächen, Menschen, die anders als ihre Mitschüler und Kommilitonen sind, und Menschen, die sich selbst finden möchten», schreibt die Organisation.

Stipendium fürs Anderssein

Für die Geschäftsführerin des European Funding Guide, Mira Maier, ist klar: «Bei der Auswahl kommt es uns vor allem auf den individuellen Hintergrund, die Persönlichkeit und auch die Originalität der Bewerbung an.»

Neben dem Schwäche-Stipendium gibt es das Stipendium fürs Anderssein und dasjenige für Orientierungslose. Im Angebot sind Sprachkurse im Ausland – diese werden durch private Reiseveranstalter bezahlt. Für die Stipendien bewerben kann man sich noch bis Januar 2017.

Chancen auf die Reisen haben Leute, die beispielsweise als Kind dem Tod durch Ertrinken nur knapp entkommen ist, als «Live-Erschrecker» in einem Freizeitpark arbeiten oder ganz einfach Lebenskünstler sind.

Durch die Europäische Kommission gefördert

Der European Funding Guide hat bisher 40 Stipendien an Normalos und Exoten vergeben – für insgesamt 377'000 Euro. «Eliteförderung ist eine gute Sache. Wir finden aber, dass auch der ‹normale› Schüler und Student ein Stipendium verdient hat», sagt Mira Maier.

Das Portal European Funding Guide ist Europas grösste Stipendienplattform. Insgesamt werden rund 12'000 Stipendienprogramme im Wert von 27 Milliarden Euro vergeben. Der European Funding Guide wurde von der Europäischen Kommission gefördert.

(vbi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Mim am 15.11.2016 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eierlegende wollmilchsau

    Leider gibt es für kein stipendium mehr, denn ich bin mit 48 zu alt, obwohl ich noch 20 jahre arbeiten werde. Habe mich für ein studium (teilzeit) entschieden und finanziere alles selbst. Habe auch eine tochter (keine alimente). Habe immer gearbeitet und habe noch erspartes mit dem ich mich quersubventioniere. Ist tough, Kind, arbeiten, studium und haushalt!

    einklappen einklappen
  • spot(t)lite am 15.11.2016 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Politikerplätze

    Sorgt besser dafür, dass unsere Bundespolitiker ein solches Stipendium bekommen! Orientierungslos sind die allemal mehr als genug..

Die neusten Leser-Kommentare

  • spot(t)lite am 15.11.2016 20:05 Report Diesen Beitrag melden

    Politikerplätze

    Sorgt besser dafür, dass unsere Bundespolitiker ein solches Stipendium bekommen! Orientierungslos sind die allemal mehr als genug..

  • Mim am 15.11.2016 05:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Eierlegende wollmilchsau

    Leider gibt es für kein stipendium mehr, denn ich bin mit 48 zu alt, obwohl ich noch 20 jahre arbeiten werde. Habe mich für ein studium (teilzeit) entschieden und finanziere alles selbst. Habe auch eine tochter (keine alimente). Habe immer gearbeitet und habe noch erspartes mit dem ich mich quersubventioniere. Ist tough, Kind, arbeiten, studium und haushalt!

    • B.V. am 15.11.2016 08:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Mim

      Wünsche weiterhin viel Kraft, Ausdauer, Geduld und Liebe!

    • leelo am 15.11.2016 10:15 Report Diesen Beitrag melden

      Hut ab

      liebe mim, hut ab vor deiner leistung. ich weiss wie anstrengend sowas ist. ich musste damals vor 15 jahren mein studium abbrechen aus finanziellen gründen. nun arbeite ich vollzeit und studiere seit diesem jahr noch nebenberuflich. es ist hart, vorallem wenn für einem selbst kein geld mehr übrig bleibt und man zb. nicht krank werden darf, weil man kein geld für irgendwas hat. mit einem kind ist das noch viel schwieriger! super leistung, mim. wünsche dir viel durchhaltevermögen!

    einklappen einklappen