Rumänien

10. Dezember 2012 10:47; Akt: 10.12.2012 10:47 Print

Ponta gewinnt Parlamentswahl haushoch

Der rumänische Ministerpräsident Victor Ponta gewinnt mit seiner Sozialliberalen Union die Parlamenstwahlen in Rumänien - und damit einen Machtkampf gegen seinen Intimfeind, Staatspräsident Traian Basescu.

storybild

Rumänien hat gewählt. Victor Ponta geht als Sieger hervor. (Bild: Keystone/AP)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In Rumänien hat Ministerpräsident Victor Ponta an der Spitze seiner sozial-liberalen Koalition (USL) die Parlamentswahl am Sonntag haushoch gewonnen. Pontas Partei kommt nach dem offiziellen Teilergebnis bei der Wahl für das Abgeordnetenhaus auf knapp 59 Prozent der Stimmen.

Das bürgerliche Oppositionsbündnis ARD kam auf rund 17 Prozent, die neue rechtspopulistische Partei PP-DD des TV-Magnaten Dan Diaconescu auf knapp 14 Prozent, wie das zentrale Wahlbüro am Montag beim Auszählungsstand von mehr als 80 Prozent der Stimmen bekanntgab.

Machtkampf

Ähnlich sehen die Ergebnisse für die obere Parlamentskammer, den Senat, aus: Die USL kommt auf rund 60 Prozent, das ARD-Bündnis auf knapp 17, die rechtspopulistische PP-DD auf etwa 14 Prozent. Die Ungarn-Partei UDMR, mit der Ponta eine Koalition bilden will, kam im Abgeordnetenhaus auf 5,3 und im Senat auf 5,4 Prozent.

Der Machtkampf zwischen Ponta und Staatspräsident Traian Basescu von der bürgerlichen Opposition droht sich fortzusetzen. Basescu hatte angedeutet, dass er Ponta nicht mit der Regierungsbildung beauftragen könnte.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.