Russland

13. November 2012 09:23; Akt: 13.11.2012 09:33 Print

Spion Danilow kommt auf Bewährung frei

Er wurde 2004 verurteilt, im Auftrag von China spioniert zu haben. Nun wird Valentin Danilow freigelassen, drei Jahre zu früh.

storybild

Valentin Danilow wurde wegen Spionage verurteilt. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der wegen Spionage für China verurteilte russische Physiker Valentin Danilow kommt auf Bewährung frei. Der im Jahr 2004 zu 14 Jahren Straflager verurteilte Wissenschaftler solle in zehn Tagen freigelassen werden.

Wie die russische Nachrichtenagentur ITAR-TASS am Dienstag weiter berichtete, traf diese Entscheidung ein Gericht im sibirischen Krasnojarsk. Gemäss eines gemeinsamen Antrags der Verteidigung und der Staatsanwaltschaft würden dem Angeklagten mehr als drei Jahre seiner Strafe erlassen.

Staatsgeheimnisse verraten

Der Forscher für Thermophysik an der Universität Krasnojarsk war der Spionage für China für schuldig befunden worden. Nach Überzeugung der Justiz handelte es sich bei Informationen zur russischen Raumfahrttechnologie, die er weitergegeben hatte, um Staatsgeheimnisse.

Der Wissenschaftler wies in seiner Verteidigung damals darauf hin, dass die Informationen seit dem Jahr 1992 nicht mehr als Staatsgeheimnis eingestuft gewesen seien.

(sda)