Vom Winde verweht

07. Februar 2018 20:27; Akt: 07.02.2018 22:54 Print

Turbinenwind lüftet Trumps Haargeheimnis

Beim Einsteigen in die Air Force One wird das sonst so sorgfältig drapierte Haar des Präsidenten vom Winde verweht.

Trumps Haardesaster bleibt nicht unbemerkt. (Video: Youtube/Politico Watch)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die sorgsam drapierte und zurechtgelegte Haarmähne ist das Markenzeichen von US-Präsident Donald Trump. Nun machte ihm beim präsidentiellen Einsteigen in seine Air Force One ausgerechnet der Turbinenwind die Illusion zunichte.

Durch den heftigen Wind wurde nicht nur offenbart, dass der Haarwuchs auf dem präsidentiellen Kopf schon reichlich dünn ist. Durch einen Windstoss wurde sogar die Mähne am Hinterkopf wie ein Toupet weggeblasen und enthüllte eine grosse kahle Stelle.

«Kann nicht wegschauen»

Das Video vom windigen Frisur-Hoppala verbreitete sich wie ein Lauffeuer auf sozialen Netzwerken. «Ich kann nicht wegschauen», kommentierte ein Twitter-User. Eine anderer gestand: «Es zieht mich komplett in seinen Bann». Eine Userin macht eine für Harry Potter-Fans interessante Entdeckung: «Ich glaube, ich habe Voldemorts Gesicht darunter gesehen!».

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ni veau am 07.02.2018 21:08 Report Diesen Beitrag melden

    ni·veau·los

    Gratulation. Das Web macht sich über den Haarwuchs eines 71 jährigen lustig. Ich bin mir sicher, er ist der einzige in diesem Alter mit einem solchen Problem. Wollt ihr euch nicht lieber "TMZ Schweiz" nennen? Dort ist das Video auch auf der Startseite. Glückwunsch.

    einklappen einklappen
  • MaBr am 07.02.2018 21:04 Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Wo ist das Problem ?

    einklappen einklappen
  • Junge Glatze am 07.02.2018 21:10 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Toupet

    In demfall hat er keinen Toupet, sondern natürliche Haare. Was für Probleme doch die Menschen wegen seinem Aussehen haben...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • torsten Janshon am 10.02.2018 13:28 Report Diesen Beitrag melden

    finn

    ...das sind die wirklich wichtigen Nachrichten!

  • Roberto sibonetti am 09.02.2018 13:39 Report Diesen Beitrag melden

    Es reicht!

    Ja doch. Wir haben es nun alle verstanden. Trump ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Hi Hi Hi. Schaut mal, wie der ausschaut. Hi Hi Hi. Jetzt lasst doch den Mann in Ruhe. Es ist ja gut. Wie sieht es mit der Bloßstellung von islamischen Führungspersonen aus, die infantil, böswillig und menschenverachtend gegen sogenannte Ungläubige in arabischen Ländern hetzen. Da sollte die Presse dementsprechend ebenso manche Muftis der Lächerlichkeit preisgeben. Aber da traut man sich nicht ran. Heuchelei.

  • Danu am 08.02.2018 19:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fake

    Das ist sein Double. Der echte ist beim Friseur.

  • Realo am 08.02.2018 18:18 Report Diesen Beitrag melden

    Deshalb ist Melania sauer

    Sie will eben keinen Glatzkopf.

  • uphead am 08.02.2018 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    wär doch chic

    So Mr. Trump höchste Zeit nur noch mit einem "Sombrero" oder einem " cowboy" Hut Deine Häuser verlassen dennjetzt wissen wir dass auch die gefärbten Haare dennoch nichts nützen wenn die Winde von hinten blasen:)