Bentley

14. Mai 2017 11:15; Akt: 14.05.2017 12:24 Print

Bentley macht seine Autos Veganern schmackhaft

von Dieter Liechti - Weil viele Stars und Sternchen nicht nur bei Tisch auf Fleisch verzichten, arbeitet Bentley an veganen Interieurs aus Quallen und Pilzen.

storybild

Die britische Edelmarke Bentley will seine Palette an Luxusautos Veganern schmackhaft machen. (Bild: Bentley)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Jede Woche werden in der Bentley-Manufaktur im englischen Crewe rund 3000 Häute von Rindern für die edlen Interieurs der Nobelkarossen verarbeitet. Alleine im Bentley Mulsanne werden im exklusivsten Fall 20 verschiedene Leder für das Interieur verwendet. Was während Jahren bei Stars- und Sternchen, VIPs und Superreichen für Begeisterung sorgte, hat in den vergangenen Jahren an Sexappeal verloren. Der Grund: Immer mehr Promis haben sich dem veganen Lifestyle verschrieben und verzichten in ihrem Alltag gänzlich auf tierische Produkte.

Umfrage
Braucht die Welt vegane Autos?
18 %
49 %
33 %
Insgesamt 377 Teilnehmer

Direkter Kontakt mit Veganern

Vor allem aus den USA melden laut der britischen VW-Tochter sich immer mehr ehemalige Kunden, die zwar gerne einen Bentley fahren möchten, aber einen «tierlosen». «Es ist uns klar, dass wir einem Veganer kein Auto verkaufen können, in dem bis zu 20 verschiedene Tierhäute verarbeitet wurden», bestätigt Designchef Stefan Sielaff gegenüber «Auto Express». «Darum sind wir schon lange in regem Kontakt mit jenen Leute, mehrheitlich aus Kalifornien, und versuchen eine befriedigende Lösung zu finden.»

Quallen, Pilze und Protein

Im Klartext: In Crewe wird derzeit unter Hochdruck und mit verschiedenen natürlichen Materialien an einem Lederersatz gearbeitet. «Wir werden schon sehr bald einen 'veganen' Bentley präsentieren», bestätigt Sielaff. «Unsere Luxus-Interieurs bauen dann auf Protein-Leder, Pilz-Leder und Materialien aus Quallen auf.» Kein Zufall: Seit der BSE-Problematik (Rinderwahnsinn) sind Quallen als Kollagen-Lieferant längst ins Visier der Forschung und der Industrie geraten. Wie Sielaff weiter bestätigte, könnten die alternativen Materialien von den hauseigenen Spezialisten bei Mulliner verarbeitet werden.

Range Rover hat vorgelegt

Das Vorgehen bei Bentley ist allerdings kein Einzelfall: Auch der neue Range Rover Velar, der noch diesen Sommer auf die Strasse rollt, wird in einer veganen Variante erhältlich sein. Allerdings versucht man bei Land Rover nicht, ein Leder-ähnliches Material herzustellen, sondern setzt auf einen Stoffmix aus Wolle und Polyester. Ob das bei Veganern gut ankommt, sei dahingestellt. Immerhin wird der Velours aus Recyclingflaschen hergestellt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Andre am 14.05.2017 11:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vegane Leistung

    Bei so einem Auto darf man natürlich die Leistung nicht in PS (Pferdestärke) abgeben, sonder nur noch in Kartoffelstärke......

    einklappen einklappen
  • Veganer aus überzeugung am 14.05.2017 11:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Tierleid

    Kann mir mal einer erklären warum es vegan ist eine Qualle zu verarbeiten?

    einklappen einklappen
  • Illumination am 14.05.2017 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Atmungsaktivität/Feuchtigkeitsaufnahme..

    Würden die Rinder extra für das Leder in einem Auto getötet, so wäre dies verwerflich. Es wird aber das ganze Tier verwertet, mit dem "Nebenprodukt" unversehrter und gepflegter Haut durch sorgfältige Haltung. Das Ganze ist wohl tatsächlich eine "Grundsatz-Frage" - genauso wie das Sitzen auf Quallen und Pilzen... Da gibt es ganz andere Missstände und Skandale z.B. in der US-Rinder - und Pferdehaltung - Stichwort "Pferdefleisch"...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • T. Ödlich am 15.05.2017 16:11 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht vegan!

    "..der neue Range Rover Velar, der noch diesen Sommer auf die Strasse rollt, wird in einer veganen Variante erhältlich sein. Allerdings versucht man bei Land Rover nicht, ein Leder-ähnliches Material herzustellen, sondern setzt auf einen Stoffmix aus Wolle und Polyester." Öhm, Wolle ist eben genau nicht vegan. Dieser Land Rover wird also genau NICHT vegan sein. Vielleicht "veganer", wenn es sowas gibt..

  • K. Ualle am 15.05.2017 10:40 Report Diesen Beitrag melden

    Quallen

    Quallen sind keine Rinder. Deshalb sind Sitze aus Quallenleder vegan.

  • Thomas K am 15.05.2017 08:59 Report Diesen Beitrag melden

    Continental

    Ich habe mir überlegt einen Bentley anzuschaffen. Gebrauchte gibt es ja schon für ca. 30.000.- zu haben. Eigentlich wollte ich mir einen Seat Leon TSI Cupra kaufen, aber wenn ich für weniger Geld einen Continental bekomme, ist die Entscheidung für den schicken Briten gefallen.

    • Illumination am 15.05.2017 09:49 Report Diesen Beitrag melden

      @Thomas K

      Ähm - Fixkosten (Steuern/Versicherungen) und Betriebskosten (Verbrauch, Service/Unterhalt, Reparaturen) liegen aber schon etwas höher als bei einem Cupra - mal vorsichtig formuliert... ;-)

    einklappen einklappen
  • Beef Burger am 15.05.2017 00:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Veganer fahren kein Auto

    Tausende von Wildtiere werden von Autos erfasst, getötet, verstümmelt und angefahren trotz veganer Fahrweise. Von Fliegen und Mücken auf der Windschutzscheibe mal abgesehen.

  • La Vinci am 14.05.2017 21:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Echt jetzt?

    Quallen sind keine Tiere? Veganer haben doch einfach einen Schaden zwischen den Ohren.

    • Chris am 15.05.2017 12:40 Report Diesen Beitrag melden

      Richtige Antwort

      Na vielleicht sinds ja nicht die Veganer sondern die Leute bei Bentley, die die Veganer falsch verstehen wollten. Wer hat hier dann den Schaden.

    einklappen einklappen