BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

25. April 2012 12:14; Akt: 04.05.2012 00:13 Print

Systempanne: Muss Swissquote zahlen?

Roland (45) war als Swissquote-Kunde am Montag von einem Systemausfall betroffen. Kann er mit einer Entschädigung rechnen?

storybild

Am Montagnachmittag war auf der Online-Plattform Swissquote während rund einer Stunde kein Handel mehr möglich.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld,
Ich bin ziemlich verärgert. Ausgerechnet während der Phase, als die Börse verrückt spielte, war auf der Internet-Plattform von Swissquote für längere Zeit kein Handel mehr möglich. Damit nicht genug: Alternativ wollte ich anschliessend einen dringenden Handel per Telefon aufgeben. Doch ich landete in einer Endlosschlaufe. Meine Frage: Müsste in diesem Fall nicht Swissquote für den Schaden aufkommen?

Liebe Roland
Leider sieht es aus rein juristischer Sicht nicht sehr gut aus für dich. Swissquote schliesst nämlich wie die anderen Broker und Banken auch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)die Haftung für Systempannen aus. Systemausfälle können einerseits in der eigenen Unternehmung entstehen. Andererseits sind Pannen innerhalb der gesamten Informations- und Transaktionskette des Handelssystems möglich. Insbesondere die Börse selber ist ab und zu Ursache eines Handelsunterbruchs.

So sieht die allgemein übliche Geschäftspraxis aus, welche auch bei Swissquote grundsätzlich so angewendet wird. Du kannst wenigstens auf Kulanz hoffen: Im Sinne der Pflege einer guten Kundenbeziehung würden alle Fälle individuell betrachtet, heisst es bei Swissquote. «Wir behalten uns vor, von den AGBs abzuweichen und aus kommerziellen oder pragmatischen Gründen dem Kunden entgegenzukommen.»

Fairerweise muss man eingestehen, dass die bedingungslose Übernahme von Schäden so oder so problematisch wäre. Es stellen sich nämlich folgende zentrale Fragen: Ist tatsächlich ein Schaden entstanden? Wie lässt sich dieser Schaden bemessen? Und wie sieht es mit den Beweisen aus? Wolltest du am Montag unbedingt Aktien abstossen, weil du dachtest, der Crash würde an den nächsten Tagen weitergehen? Da sich die Märkte am Dienstag aber erholten, resultierte daraus kein Schaden. Delikater sind Situationen im Handel mit Optionen, Futures oder Devisen, weil in diesen Segmenten tatsächlich Minuten und Sekunden eine grosse Rolle spielen können.

Selbst im Hinblick auf Kulanz hast du kaum Chancen mit Argumenten eines entgangenen Gewinns («Ich hätte in dieser Zeit günstig eine Option auf den Dax-Index kaufen wollen»). Damit wären nämlich zu viele Hypothesen und Eventualitäten verbunden. Hingegen könnte allenfalls Swissquote dir entgegenkommen, falls es sich um eine Position handelt, in welcher du bereits investiert hattest und bei welcher du unbedingt aussteigen wolltest.

«Aufgrund von Log-Files, die jeden Click aufzeichnen, können wir nachvollziehen, was der Internetuser beabsichtigte,» erklärte Swissquote-Chef Marc Bürki auf Anfrage von 20 Minuten Online. «Wir raten den mutmasslich Geschädigten, uns den Fall per E-Mail zu schildern. Dort, wo es nachvollziehbar ist, kommen wir dem Kunden entgegen.» Zum erwähnten Handelsunterbruch am Hauptsitz in Gland kam es, nachdem infolge eines Stromausfalls auch eines von zwei Dieselaggregaten ausgefallen war. Bürki bedauert den Ausfall ausserordentlich: «Wir hatten eben erst erheblich in diese Redundanz-Systeme investiert.»

Über die von Roland kritisierte lange Warteschlaufe bei telefonischen Anfragen meinte Bürki: «Es gab kurzzeitig längere Wartezeiten. Wir haben jedoch alles daran gesetzt, diese auf ein tolerierbares Niveau zu beschränken.»

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ch. Walter am 25.04.2012 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Auffällig

    Einfach auffällig, dass Swissquote vor allem dann ausfällt, wenn es an der Börse hektisch zu und her geht. Offensichtlich ist Swissquote einem übermässigem Ansturm nicht gewachsen und dies seit Anfang an.

    einklappen einklappen
  • P.M. am 26.04.2012 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Panne im Devisenhandel

    Ich war selber vom betroffen von dieser Systempanne. Das kommt bei Swissquote in letzter Zeit öfters vor und war für mich sehr ägerlich, weil ich mit Devisen handle. Swissquote hat ihr, auch was Kundenfreudlichkeit betrifft, erhebliche Verbesserungspotenzial.

  • Kuno am 26.04.2012 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstschutz oder "forerunning"

    Leider ist es schon so, dass wenn es an der Börse rund läuft Swissquote (selbstschutz) streikt. Macht aber nichts, wenn man es weiss.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Urs Keller am 27.04.2012 09:33 Report Diesen Beitrag melden

    Viva Swissquote!!!

    Systempannen gibts überall... Es gibt kein vergleichbares Unternehmen. Jung und dynamisch, Swissquote ist einfach super. Die Mitarbeiter machen einen sehr guten Job, die hängen sich jedes mal richtig ins Zeug. Weiter so!

  • Kuno am 26.04.2012 11:39 Report Diesen Beitrag melden

    Selbstschutz oder "forerunning"

    Leider ist es schon so, dass wenn es an der Börse rund läuft Swissquote (selbstschutz) streikt. Macht aber nichts, wenn man es weiss.

  • P.M. am 26.04.2012 10:45 Report Diesen Beitrag melden

    Panne im Devisenhandel

    Ich war selber vom betroffen von dieser Systempanne. Das kommt bei Swissquote in letzter Zeit öfters vor und war für mich sehr ägerlich, weil ich mit Devisen handle. Swissquote hat ihr, auch was Kundenfreudlichkeit betrifft, erhebliche Verbesserungspotenzial.

  • Jack Niklaus am 25.04.2012 15:14 Report Diesen Beitrag melden

    Schuld sind immer die Anderen

    Die Leute machen es sich zu einfach, wenn ich Geld verliere, dann ist immer jemand anderst schuld, nur nicht ich selbst. Symtomatisch für unsere Gesellschaft, leider. ich glaube den grössten Schaden hat Swissquote selber, da sie während einer Stunde riesige Umsatzeinbussen zu verzeichnen hatten. An alle Hobby-Anlager, mit Stop-Aufträgen kann man sich auch bei Systemausfällen schützen.

    • Supermario am 26.04.2012 12:32 Report Diesen Beitrag melden

      Nur noch ein Detail

      Stimmt grundsätzlich, nur blöd wenn du grad während eines Systemausfalls einen Stop-Loss legen möchtest :-)

    einklappen einklappen
  • Ch. Walter am 25.04.2012 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Auffällig

    Einfach auffällig, dass Swissquote vor allem dann ausfällt, wenn es an der Börse hektisch zu und her geht. Offensichtlich ist Swissquote einem übermässigem Ansturm nicht gewachsen und dies seit Anfang an.

    • Fritz Noller am 30.04.2012 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Hausgemachte Sache

      Es ist immer so, als Broker kann man dadurch die Positionen flaten, die man zuvor aufgebaut hat. Die Spreads werden dann während der Unterbrechung vergrössert; damit man den Gewinn NICHT einfahren kann. Das ist übrigens bei allen Broker bzw. Market Maker der Fall. Der sogenannte Systemausfall oder so ist nur ein Vorwand, damit man die Verpflichtungen grgenüber den Börsen rechtfertigen kann ind keine Busse erhält. Tolle legitime Abzocke - siehe Market Rulebook !!!

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen