BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

27. November 2016 16:52; Akt: 27.11.2016 16:52 Print

Kriege ich Schadenersatz für verspäteten Flug?

Ein Freund von Mathieu (31) meint, bei Flugverspätungen könne man von der Airline Schadenersatz fordern. Stimmt das?

storybild

Bei einer Verspätung schuldet die Fluggesellschaft den Passagieren unter Umständen Betreuungs- und Entschädigungsleistungen. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Meine Freunde und ich sind nach Montenegro geflogen. Da unser erster Flug mit etwas mehr als drei Stunden Verspätung losflog, haben wir den Anschlussflug nach Montenegro verpasst. Darum hat sich unser Zeitplan für das gesamte Wochenende verschoben. Einer meiner Freunde meint, wir könnten dafür von der Fluggesellschaft Schadenersatz fordern. Stimmt das?

Umfrage
Haben Sie schon einmal Betreuungs- oder Entschädigungsleistungen von einer Airline erhalten?
33 %
20 %
21 %
26 %
Insgesamt 496 Teilnehmer

Lieber Mathieu

Ja, das stimmt. Wer wegen Flugverspätungen sowie annullierter oder überbuchter Flüge nicht plangemäss reisen kann, hat unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, von der Fluggesellschaft Dienstleistungen (sogenannte Betreuungsleistungen) sowie Entschädigungsleistungen zu fordern. Das ergibt sich aus der – für die Schweiz ebenfalls geltenden – EU-Verordnung Nr. 261/2004.

Die Ansprüche gelten für alle Flüge, die in der Schweiz oder der EU starten, sowie für Flüge mit Destination in der Schweiz oder der EU (Interkontinentalflüge), die von einer Schweizer oder EU- Fluggesellschaft durchgeführt werden.

Distanz und Verspätung entscheiden

Bei (Abflugs-)Verspätungen ab zwei Stunden bei einer Strecke von bis zu 1500 km sowie bei Verspätungen ab drei Stunden bei Flügen mit einer Distanz zwischen 1500 km und 3500 km und bei Verspätungen von vier Stunden und mehr bei Flugdistanzen über 3500 km haben Passagiere Anspruch auf Betreuungsleistungen. Das heisst: Die Fluggesellschaft ist verpflichtet, ihren Passagieren Verpflegung im Verhältnis zur Wartezeit anzubieten. Weiter muss sie ihnen Telefongespräche oder das Verfassen von E-Mails ermöglichen.

Verzögert sich der Weiterflug bis zum Folgetag (Datumswechsel), so muss wenn nötig eine Hotelunterkunft inklusive Transport offeriert werden. Bei Verspätungen von fünf Stunden oder mehr können Fluggäste den Ticketpreis zurückfordern, wenn sie entscheiden, nicht mehr weiterzufliegen.

Eine Entschädigungsleistung kann verlangt werden, wenn sich die Ankunft am Zielflughafen um mindestens drei Stunden oder mehr verspätet. Die Entschädigung bei Flügen bis 1500 km Distanz beträgt 250 Euro, bei Flügen von 1500 km bis 3500 km sind es 400 Euro und bei Flügen über 3500 km mit mindestens vier Stunden Verspätung 600 Euro. Wer einen zusätzlichen finanziellen Schaden erlitten hat und das auch belegen kann, kann von der Airline zudem Schadenersatz von bis zu rund 6700 Franken geltend machen.

Es gibt auch Ausnahmen

Aber Achtung: Keine Ansprüche können geltend gemacht werden, wenn sich Flüge aufgrund «ausserordentlicher Umstände», wie etwa infolge höherer Gewalt, schlechten Wetters oder aus Gründen der Sicherheit verspäten.

Ansprüche auf Entschädigung macht man am besten direkt und vor Ort bei der jeweiligen Fluggesellschaft geltend. Zahlt diese nicht, so können sich Betroffene an das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) wenden. Das Bazl kann zwar die betreffende Airline nicht zur Entschädigungszahlung verpflichten. Allerdings kann es Bussen gegen fehlbare Fluggesellschaften verhängen. Darum folgen sie in der Regel den Anweisungen des Bazl auch.

Freundlich grüsst

Phil Geld
E-Mail: phil.geld@20minuten.ch

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frustrierter PAX am 27.11.2016 17:26 Report Diesen Beitrag melden

    Wenn die Airline bockt

    Wesentlich beschleunigen kann man die Angelegenheit, wenn man sofort eine Klage einleitet, anstatt nochMonate auf den Befund des BAZL zu warten. Normalerweise knickt die Airline dann ein.

    einklappen einklappen
  • Heinz am 27.11.2016 17:22 Report Diesen Beitrag melden

    Streik

    Gilt das auch bei Streik der Lufthansa und ihrer zugehörigen Firmen wie Swiss, Germanwing usw.?

    einklappen einklappen
  • ordeep trablat am 27.11.2016 17:30 Report Diesen Beitrag melden

    nie mehr Essay-jet!

    bin seit 9 Monaten auf kriegsfuss mit easy-jet wegen eines annullierten Fluges ... noch nicht mal dass ticket wurde zurückerstattet !!! bei Swiss oder LH war dass nie ein Problem !

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • bertb am 28.11.2016 19:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gute idee!

    sollte man auch bei sbb machen, bei den aufschlägen und schlechterem service!

  • jayjay13 am 28.11.2016 19:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Turkish Airlines

    Giltet bei Turkish Airlines leider nicht, da dies nicht anerkennen obwohl die Schweiz die Verordnung übernommen hat.

  • Martin am 27.11.2016 22:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geld innert 3 Wochen von LH erhalten

    Wir sind 3 Personen und haben Lufthansa (ca. 3 Emails) ca 1900 Fr. erhalten, da unser Flug von sfo nicht starten konnte. Technisches Problem.

  • Chris Heitz am 27.11.2016 20:37 Report Diesen Beitrag melden

    Rechtschutzversicherung zahlt sich aus

    wir hatten auch das Problem mit AirBerlin. wurde immer abgelehnt. dann über unsere RSV ein Schreiben abgeschickt und 5 Tage Später war die Entschädigung auf dem Konto

  • ch ferienflieger am 27.11.2016 20:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flightright

    Mein Flug in die Ferien wurde ohne Angabe eines Grundes um 24 Stunden verschoben. Habe nach der Rückkehr nach Hause flightright eingeschaltet und innerhalb eines Monats zahlte mir die Fluggesellschaft 2000 Euro. Die 500 Euro, welche flightright dafür verlangt, wird mir von meiner Rechtsschutz vergütet. Lief alles einfach und unkompliziert.

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen