BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

13. März 2018 07:01; Akt: 13.03.2018 07:01 Print

Darf mein Chef mich am Arbeitsplatz überwachen?

Célines (28) Chef möchte in allen Räumen der Firma Überwachungskameras installieren lassen. Ist das rechtlich erlaubt?

storybild

Zeichnet ein düsteres Bild des Überwachungszeitalters: «The Circle» mit Emma Watson und Tom Hanks (Bild: STX / Europa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Unser Chef hat vergangene Woche angekündigt, dass er in Kürze in allen Räumen Überwachungskameras installieren wird. Ist das erlaubt? Darf uns unser Chef bei der Arbeit filmen?

Umfrage
Was hältst du von Überwachung am Arbeitsplatz?

Liebe Céline

Videoüberwachungssysteme am Arbeitsplatz können erfahrungsgemäss bei den betroffenen Arbeitnehmern negative Gefühle auslösen und das Betriebsklima verschlechtern. Auch kann eine permanente Überwachung dazu führen, dass sich Arbeitnehmende ständig unter Druck gesetzt fühlen und dadurch ihre Gesundheit beeinträchtigt wird.

Gemäss Art. 328 OR hat der Arbeitgeber die Gesundheit und die Persönlichkeit seiner Arbeitnehmer zu schützen und zu achten. Eine Verletzung der Persönlichkeit liegt vor, wenn sie nicht durch Einwilligung des Verletzten, durch ein überwiegendes privates oder öffentliches Interesse oder durch das Gesetz gerechtfertigt ist (Art. 13 DSG).

Systeme, welche die gezielte Überwachung des Verhaltens der Arbeitnehmer am Arbeitsplatz zum Ziel haben, sind nicht erlaubt (Art. 26 ArGV 3), da sie verschiedene Elemente der Persönlichkeit verletzen. Sie können jedoch aus anderen Gründen erforderlich und daher gerechtfertigt sein, wie zum Beispiel für Produktions- oder Sicherheitskontrollen. In diesem Fall sind die Systeme so zu gestalten und anzuordnen, dass dadurch die Persönlichkeit der Arbeitnehmer – insbesondere die Gesundheit und die Bewegungsfreiheit – möglichst nicht beeinträchtigt wird. Hilfreich wäre etwa eine datenschutzfreundliche Technologie wie «Privacy Filters». Solche Filter verschlüsseln die gefilmten Gesichter in Echtzeit und gewährleisten so die Privatsphäre der erfassten Personen.

Grundsätzlich sollten Überwachungskameras am Arbeitsplatz nur dann eingesetzt werden, wenn der angestrebte Zweck nicht durch weniger einschneidende Massnahmen erreicht werden kann. Ausserdem sind Arbeitnehmende vor deren Einsatz darüber zu informieren.

Fraglich ist, liebe Céline, zu welchem Zweck euer Arbeitgeber Überwachungskameras installieren lässt. Lässt er sie ausschliesslich zur Personalüberwachung installieren, wäre das rechtlich gesehen nicht erlaubt. Ist die Installation jedoch aus anderen Gründen erforderlich, ist eine Überwachung möglicherweise gerechtfertigt. Euer Arbeitgeber ist aber gehalten, die Überwachungskameras so zu installieren, dass allfällige Eingriffe in die Privatsphäre möglichst vermieden werden. Ich rate euch, das Gespräch mit dem Arbeitgeber zu suchen.

Freundlich grüsst

Phil Geld
E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

(20 Minuten)

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen