BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

10. April 2016 15:46; Akt: 10.04.2016 15:46 Print

Auszug vor Miet-Ende – Zahlen trotz Nachmieter?

Romina (29) ist vorzeitig aus der gekündigten Wohnung ausgezogen. Der Vermieter verlangt trotz Nachmieter noch Mietzins von ihr. Darf er das?

storybild

Bei einem zumutbaren Nachmieter wird der Mieter von der Mietzinspflicht befreit. (Bild: Keystone/urs Jaudas)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Ich habe meine Mietwohnung gekündigt. Die Kündigungsfrist betrug drei Monate. Da ich bereits nach einem Monat ausgezogen bin, hat der Vermieter die Wohnung während der noch laufenden Kündigungsfrist weitervermietet. Ich bin der Meinung, dass er mir die beiden letzten Monatszinse zurückzubezahlen hat. Er weigert sich jedoch. Was kann ich tun?

Liebe Romina

Zieht ein Mieter ohne den Kündigungstermin oder die Kündigungsfrist einzuhalten aus seiner Mietwohnung aus, schuldet er den Mietzins bei einem unbefristeten Mietverhältnis bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin (Art. 264 Abs. 2 OR). Es sei denn, der Mieter schlägt dem Vermieter einen zumutbaren und zugleich zahlungsfähigen Nachmieter vor (vgl. Art. 264 Abs.1 OR).

Der ausziehende Mieter wird erst von seiner Zahlungspflicht befreit, wenn der Nachmieter das Mietverhältnis antritt. Eine Ausnahme davon gilt beispielsweise, wenn der Vermieter die vorgeschlagene Person ohne triftigen Grund ablehnt, der Vermieter der vorgeschlagenen Person zu lange keinen Bescheid gibt (wie lange diese Zeit betragen darf, ist gesetzlich nicht geregelt, in der Regel allerdings 14 bis 30 Tage) oder wenn der Nachmieter kurzfristig abspringt, weil der Vermieter den Mietzins erhöhen will.

Lehnt der Vermieter einen zumutbaren Nachmieter ab, ist der Mieter von seiner vertraglichen Pflicht dennoch befreit – und zwar ab dem Zeitpunkt, an dem der Nachmieter das Mietverhältnis übernommen hätte. Das gilt auch, wenn der Vermieter das Mietobjekt für sich benutzen möchte, die Wohnung allerdings noch sanieren will.

Du wärst also bei vorzeitigem Auszug, korrekt erfolgter Wohnungsabgabe und Stellung eines zumutbaren Nachmieters von der Mietzinszahlungspflicht bis zum ordentlichen Kündigungstermin befreit. Hast du ordentlich auf den nächstmöglichen Kündigungstermin gekündigt und die Wohnung vorzeitig abgegeben und vermietet der Vermieter die Wohnung zum bisherigen oder einem höheren Mietzins weiter, darf er keinen Mietzins mehr von dir verlangen. Tut er das trotzdem, liegt eine ungerechtfertigte Bereicherung gemäss Art. 62ff. OR vor. Der Mieterverband Zürich empfiehlt, nach Kenntnisnahme der Weitervermietung durch den Vermieter die Mietzinszahlung sofort einzustellen.

Freundlich grüsst

Phil Geld
E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • flikflak am 10.04.2016 16:02 Report Diesen Beitrag melden

    Wohnung einfach weitervermietet?

    Wie geht das? Gabs da etwa während der Kündigungsfrist schon eine Schlüsselübergabe? Wenn nicht, dann ist das zudem Hausfriedensbruch. Und wenn doch, warum wurde der Mietzins weiter bezahlt? Ich stehe auf dem Schlauch...

    einklappen einklappen
  • ultra am 10.04.2016 16:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht die antwort zur frage

    ??? das ist doch nicht Antwort zur Frage Was kann ich tun sondern erklärung rechtlich zur situation was sicher hilfreich ist. Nicht weiter zahlen scheint ja wohl hinfällig wenn die zwei letzten mietzonse Rückgefordert werden. Frage ost doch wie weiter wenn der Vermieter nicht will.Klage, Friedensrichter etc.

    einklappen einklappen
  • 270215 am 10.04.2016 16:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    unglaublich 

    unglaublich mit diesen vermietern. man hört immer mehr dass diese sich nicht an die gesetze halten oder gar nicht wissen was ihre pflicht ist. katastrophe. zum glück wohnen wir jetzt in einer wohnung mit einem angenehmen vermieter.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Horn am 11.04.2016 07:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein Skandal isr das!

    Es nützt alles nix, wenn man weiss, dass der Vermieter und der Leiter der Schlichtungsstelle privat miteinander befreundet sind. Und alle im Dorf wissen es, aber beide haben keine Ahnung davon. Da weiss man dann auch schon im voraus, wie die "Verhandlung" ausgeht.

    • Aglaya am 11.04.2016 07:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Horn

      Dann bleibt immer noch der Weg ans Gericht in der Hoffnung, dass der Richter nicht auch mit dem Vermieter befreundet ist (allenfalls Ausstandsgesuch wegen Befangenheit stellen).

    einklappen einklappen
  • Nope am 10.04.2016 21:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vermieter

    Wir hatten auch Probleme mit unserem alten Vermieter. Wir sind früher ausgezogen und er hatt unseren Keller und Garagenplatz als Abstellplatz für fremde sachen benutzt. Wir haben dies bemerkt und ihn hingewiesen dass es sich um Hausfriedensbruch handelt. Er wurde total hässig und versuchte uns zu erpressen. Ergo Rechtschutz aktiviert, Fotos gemacht vor seinen Augen und einen Termin bei der Schlichtungsstelle. Er wurde ziemlich hart rangenommen und sollte er dies wieder tun kann er mit Gefängnis rechnen. Vielen dank, ich rate ihm, dass wir uns nie mehr über den Weg laufen.

    • Frau am 11.04.2016 07:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nope

      Sie haben Recht! Aber Gefängnis? Wers glaubt.

    • Frank am 11.04.2016 08:39 Report Diesen Beitrag melden

      erm...

      Frei nach dem Motto: Ich brauchs zwar nicht mehr (den alten Keller, und Garagenplatz) aber, dass ein anderer ohne etwas dafür zu bezahlen es verwendet geht ja gar nicht. Vielleicht solltest Du mal mehr darauf achten, was Dir wirklich schadet und Dich nur dann drum kümmern, dann hättest Du es wohl leichter im Leben.

    einklappen einklappen
  • *_xXx_* am 10.04.2016 19:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Genauere Antwort

    Ich denke, die Frage war wohl eher, dass der Vermieter einen Nachmieter gefunden hat. Die Mieterin hat die Zinsen wohl im voraus bezahlt und fordert diese desshalb zurück. Da die Mieterin aber (wenn ich genau lese) keinen Nachmieter gestellt hat, sondern die Vermietung den Nachmieter gefunden hat, wird sie auch nichts zurück bekommen.

    • Nik Meier am 10.04.2016 20:08 Report Diesen Beitrag melden

      Komplett falsch!

      Der Vermieter kann also für das gleiche Mietobjekt zwei mal kassieren? Bitte erst überlegen und dann schreiben. Mit dem Bezug der Wohnung durch den neuen Mieter entsteht dem Vermieter kein Verlust, also muss die alte Mieterin nicht bezahlen.

    • *_xXx_* am 10.04.2016 21:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Nik Meier

      Da die alte Mieterin keinen Nachmieter gesucht hat, kann muss sie gemäss OR für die restlichen Monate aufkommen. Wenn der Vermieter jemand neues gefunden hat, dann war dies nicht wegen des alten Mieters. Also hat er auch kein Anspruch auf das im voraus bezahlte Geld.

    • sg am 10.04.2016 21:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      ...

      naja....ich weiss ja nicht wo diese Infos herkommen aber gemäss Mietrecht ist das falsch! der Vermieter kann nicht für das selbe objekt 2x miete bekommen. egal wer den nachmieter gestellt hat, sobald ein neuer vertrag abgeschlossen wurde, ist der vormieter aus der haftung entlassen!

    • Frank am 11.04.2016 08:44 Report Diesen Beitrag melden

      ganz einfach

      Wenn ich keinen Nachmieter finde und die Wohnung noch bezahle behalt ich auch den Schlüssel noch - kann ja sein, dass ich sie kurzfristig - und wenn auch nur als Lager - noch brauchen kann. Wenn der Vermieter dann einen Nachmieter gefunden hat bin ich selbstverständlich und nur gegen Erlassung der restlichen Miete bereit vorher rauszugehen. Wenn ich (wie wohl im vorliegenden Fall) sofort "reinen Tisch" machen will und mittels Vorauszahlung der Miete das Kapitel abschliessen will, so sollte ich es auch als abgeschlossen betrachten, und nicht noch was zurückfordern wollen.

    einklappen einklappen
  • Susi Hung am 10.04.2016 18:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ungenau

    Ich würde mal meinen, dass wir vom ganzen Fall viel zu wenig wissen - genauso wie Phil Geld - und wir uns daher auch nicht wirklich ein Urteil erlauben sollen, genauso wie Phil Geld. Allerdings sollte man Fragen, die sich aufgrund der ungenauen Grundlage gar nicht definieren lassen auch gar nicht in aller Öffentlichkeit "beantworten".

    • Tom - Bern am 10.04.2016 19:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Susi Hung - Antwort ist allgemein gehalten

      In meinen Augen gibt es nur eine Ungewissheit. Die Frage beinhaltet, dass die Wohnung weiter vermietet wurde. Was mir da fehlt ist, ob der neue Mieter schon darin wohnt oder nicht. Aber ganz gleich, ob die Wohnung schon wieder bewohnt ist oder nicht, die Antwort von Phil deckt beides ab

    einklappen einklappen
  • Sirup am 10.04.2016 18:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tipp

    Kauft doch einfach eine Immobilie und ihr müsst euch nicht über solche Fragen den Kopf zerbrechen ;)

    • Mario am 10.04.2016 18:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sirup

      Als hätte man vor 30 das nötige Kapital für Kauf. Solche Fälle sind sehr selten...

    • Boriz am 10.04.2016 19:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sirup

      Uiuiui, aber über ganz viele andere Sachen. Mit meinen CHF 1750.- p.M. bin ich frei. Bis ans Lebensende hoch verschuldet sein, Zinsen an die Bank, NK, Amortisation, Handwerker, nein Danke.

    • W.A. am 10.04.2016 20:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sirup

      Falls das nötige Geld vorhanden ist, kann ich das nur jedem empfehlen. Habe ich auch gemacht und möchte nie mehr zurück zum Mieten. Was bringt mir das Geld auf der Bank, wenn ich dafür beinahe null Zins bekomme?

    • Verklagen am 10.04.2016 21:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sirup

      Danke für deine hilfreiche Antwort auf diese Frage.. Wenn der Vermieter doppelt kassiert, ist es illegal und strafbar wegen ungerechtfertigter Bereicherung. Ganz einfach: Ich würde einen Anwalt nehmen, den Vermieter anhören und sonst verklagen. Gibt dann Eintrag ins Amtsblatt.

    • Huhu am 10.04.2016 21:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Nachmieter?

      Verstehe nicht warum alle so ein teater machen Vielleicht hat der neue Mieter die Wohnung bekommen und kann die zwei Monate gratis leben da die junge Frau schon bezahlt hat?

    • Dr. Gabber am 11.04.2016 04:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Huhu

      Darf der Vermieter trotzdem nicht tun. lässt er den neuen Mieter gratis in der Wohnung Leben weil der Vormieter zuviel gezahlt hat, ist das zumindest ein Verstoß gegen das Mietrecht. lässt er sich vom neuen Mieter auch Miete bezahlen ist das zusätzlich noch ein Verstoß gegen das Strafrecht. beides wird teuer und beides kann sehr unschöne Konsequenzen haben. informieren und überlegen bevor man schreibt.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen