BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

04. November 2017 11:02; Akt: 04.11.2017 11:02 Print

Beginnt die Garantie nach Austausch erneut?

Noa (32) möchte wissen, ob die Garantiefrist nach dem Ersetzen eines Geräts wieder von neuem zu laufen beginnt.

storybild

Nach dem Ersetzen eines Gerätes beginnt die Garantiefrist wieder von neuem. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Beginnt die Garantiefrist nach Ersetzen eines Geräts wieder von neuem zu laufen? Ich habe mir einen Rasierapparat gekauft. Leider hat dieser bereits nach nur wenigen Monaten den Geist aufgegeben. Vom Verkäufer habe einen neuen erhalten. Würde dieser nun nach wenigen Monaten wieder kaputtgehen, kann ich dann nochmals auf Garantie einen neuen Rasierer fordern?

Umfrage
Haben Sie schon einmal im Ausverkauf einen Gutschein eingelöst?

Lieber Noa

Die Garantiepflicht (die sogenannte Gewährleistung) des Verkäufers wird im
Obligationenrecht (OR) geregelt. Vertraglich kann diese Regelung allerdings sowohl zu Gunsten als auch zu Ungunsten des Käufers abgeändert werden.

Von Gesetzes wegen gilt für Sachmängel eine zweijährige Garantiefrist (Art. 210 Abs. 1 OR ). Nach deren Ablauf haftet der Verkäufer seinem Kunden gegenüber nur noch, wenn vertraglich eine verlängerte Garantie vereinbart wurde. Für Occasion-Produkte gilt eine Frist von einem Jahr.

Verkäufern ist es erlaubt, die gesetzliche Garantiefrist von zwei Jahren vertraglich oder in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gänzlich auszuschliessen, vorausgesetzt, sie haben den Käufer vor Vertragsabschluss darauf aufmerksam gemacht. Nicht erlaubt ist es, die zweijährige Frist zu verkürzen.

Wird ein mangelhaftes Gerät während der Garantiefrist ersetzt oder repariert, beginnt die gesetzliche Garantiefrist von zwei Jahren wieder von vorne zu laufen. Folglich, lieber Noa, besteht die Gewährleistungspflicht des Verkäufers auch beim Ersatzgerät für weitere zwei Jahre fort. Also kannst du wiederum deine Gewährleistungsansprüche gegenüber deinem Verkäufer geltend machen.

Von Gesetzes wegen haben Käufer im Garantiefall die Wahl zwischen Wandelung (Rücktritt vom Kaufvertrag), Preisminderung und Ersatz der Ware. Durch vertragliche Vereinbarung oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) können die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche jedoch geändert und ersetzt werden – was in der Praxis regelmässig der Fall ist. Käuferinnen und Käufer müssen sich vermehrt mit einer Reparatur zufriedengeben.

Allerdings, lieber Noa, lohnt es sich, grundsätzlich vor Vertragsabschluss den Vertrag sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durchzulesen und herauszufinden, welche Rechte du als Käufer im Garantiefall hast. Steht weder im Vertrag noch in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen etwas bezüglich Garantie/Gewährleistung, so gelten die gesetzlichen Regelungen des Obligationenrechts.


Freundlich grüsst
Phil Geld

(phd)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tobias am 04.11.2017 15:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Effektiv Heute

    Effektiv schaut es heute so aus. Gemäss OR beginnt die Garantie wieder von vorne nach einer Reparatur oder einem Austausch. Dies kann jedoch in der AGB anders geregelt werden, so dass nur die ursprünglichen 2 Jahre gelten. Heute ist dies bei den meisten Firmen der Fall.

  • M.R. am 04.11.2017 13:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    falsch

    das ist doch Quatsch lieber Phil: wenn ein Gerät in der Garantiefrist repariert wird geht die Garantie NICHT neu los sondern läuft einfach ganz normal die Restzeit weiter.

    einklappen einklappen
  • Philipp am 04.11.2017 14:22 Report Diesen Beitrag melden

    Mein OR sagt was anderes

    Sind sie eigentlich Anwalt? Das was sie erklären stimmt nicht mit dem OR überein. Können sie bittecdie Absätze im OR suchen und beziffern?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Zu Gar. Verlängerung am 05.11.2017 14:14 Report Diesen Beitrag melden

    Overlord

    Als Mitarbeiter eines Automobils Importeures kann ich mitteilen, gemäss CH Gesetzt gibt es keine Verlängerung der Garantiefristen nach dem in der Garantiezeit z.B. Ersetzen des Automaten. Sollte dies z.B bei einer 3 Jährigen Werks Garantie im 30 Monat erfolgen, hat dieser noch 6 Monate Werksgarantie auf dem ersetzdem Teil. Die Begründung liegt dahin, die entsprechenden Kosten wurden ja nicht vom Besitzer getragen! Nachherige Zusatzleistungen müssten somit über Kulanz des Importeurs abgewickelt werden.

  • Kobi am 05.11.2017 08:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interdiscount!

    Fragt mal Interdiscount an. Die haben mich abgewimmelt... Coop Gruppe hält sich nicht daran!

  • Felix am 05.11.2017 02:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frage an Phil Geld

    Was ist wenn ich eine gebrauchte Sache auf tutti, ausdrücklich ohne Garantie, verkaufe? Gilt dann die einjährige Frist trotzdem? Das wäre doch stossend ungerecht, weil die Preise für solche Käufe meist mehr halb geschenkt sind.

  • Stiller Beobachter am 04.11.2017 23:42 Report Diesen Beitrag melden

    DeLonghi wäre Pleite

    Das wäre ja schön. Dann hätte ich meine Caffee-Maschine schon im 20. Jahr die Garantie verlängert.

  • Candy1980 am 04.11.2017 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    vielen dank auch!

    der händler entscheidet ob austausch, rep. oder geld zurück, nicht der kunde!! dank solchen unqualifizierten äusserungen haben wir detailhändler dann schön knatsch mit dem kunden weil dem weis gemacht wird, dass er dies entscheiden darf. ganz falsch!!!

    • Armin Bucher am 05.11.2017 07:06 Report Diesen Beitrag melden

      falsch...

      Rechtlich entscheidet der Kunde. Da kann der Händler auch noch so lange versuchen, die für ihn billigste Variante durchzusetzen.

    • Bonbons 1990 am 05.11.2017 08:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Candy1980

      Da liegen Sie leider sowas von falsch. Es ist wie der liebe Phil sagt, laut OR und sicher hat nicht der Verkäufer das letzte Wort.

    einklappen einklappen
Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen