BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

22. Juli 2017 10:37; Akt: 22.07.2017 10:37 Print

Darf der Chef beim Amt nach Betreibungen fragen?

Sebastians (29) Chef möchte Einsicht in seinen Betreibungsregisterauszug. Sebastian ist damit nicht einverstanden. Kann er die Einsicht verhindern?

storybild

Grundsätzlich kann jede Person Einsicht in das Betreibungsregister nehmen. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Darf mein Chef ohne meine Einwilligung beim Betreibungsamt einen Betreibungsregisterauszug von mir beantragen?

Umfrage
Hat Ihr Chef Ihren Betreibungsregisterauszug eingesehen?
28 %
17 %
55 %
Insgesamt 1160 Teilnehmer

Lieber Sebastian

Grundsätzlich kann gemäss Art. 8a SchKG jede Person, die ein Interesse glaubhaft macht, Einsicht in das Betreibungsregister nehmen und sich Auszüge daraus geben lassen. Das Betreibungsregister soll Dritten als Informationsstelle zur Verfügung stehen und Auskunft über die Kreditwürdigkeit, Zahlungsfähigkeit oder Vertrauenswürdigkeit einer Person geben.

Um Einsicht gewährt zu bekommen, muss ein schützenswertes Interesse geltend gemacht werden. Art. 8a Abs. 2 SchKG bejaht exemplarisch ein solches, wenn das Auskunftsgesuch in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Abschluss oder der Abwicklung eines Vertrags steht. Insbesondere ist ein ausreichendes Auskunftsinteresse grundsätzlich immer zu bejahen, wenn der Gesuchsteller in einem Vertragsverhältnis zur Person steht, über welche Auskunft verlangt wird, und die Gegenseite Geldschuldner ist.

Gemäss Bundesgericht braucht das Interesse jedoch nicht notwendigerweise immer finanzieller Art zu sein. Vielmehr genüge auch ein rechtliches Interesse anderer Art. Denn der Kern des schützenswerten Interesses liege darin, dass ein direkter Zusammenhang zwischen der der Auskunft zu entnehmenden Information und der Gefährdung berechtigter Interessen des Auskunftsuchenden bestehe. Ist die Schuld eine Geldleistung, liegt dieser Zusammenhang auf der Hand. Er besteht jedoch nicht, wenn die Schuld in keiner Geldleistung liegt, was bei Auskunftsinteressen bei einem Arbeitsverhältnis regelmässig der Fall sein dürfte.

Eine Auskunft rechtfertigt sich aber auch, wenn zum Beispiel der Arbeitgeber sich über einen Arbeitnehmer oder einen möglichen Arbeitnehmer erkundigt, der eine Vertrauensposition einnehmen soll. Oftmals könnte dann eine fehlende Kreditwürdigkeit eine potenzielle Gefährdung darstellen. Der Arbeitgeber hat dann jedoch das rechtliche Interesse an der Prüfung der Kreditwürdigkeit glaubhaft zu machen.

Für eine abschliessende Antwort wäre folglich von Bedeutung, mit welcher Begründung beziehungsweise mit welchem Interesse dein Arbeitgeber ein Einsichtsrecht geltend macht. Blosse Neugier genügt nicht.

Freundlich grüsst

Phil Geld
E-Mail: phil.geld@20minuten.ch

(phd/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Marcsin am 22.07.2017 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Banker

    Ich muss alle 3 Jahre einen Strafregister- und Betreibungsregisterauszug einreichen, so will es das Gesetz. Kommt darauf an wo man arbeitet.

    einklappen einklappen
  • Peter Müller am 22.07.2017 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    anders rum

    Das Problem sind die anscheinend vorhandenen Betreibungen und nicht das Interesse von jemandem.

    einklappen einklappen
  • unternehmer am 23.07.2017 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    es gibt auch andere chefs

    ich bin seit 30 jahren erfolgreicher unternehmer mit 3 eigenen firmen. jeder kann mal in probleme gerate. habe 4 meiner angestellten aus meinem privatvermögen die schulden bezahlt, damit sie mal in eine neue zukunft starten können. resultat: top leistungen in der ganzen firma, grosse solidarität. man kann auch so erfolge erreichen. was soll ich mit meinem ganzen vermögen sonst machen? ferrari kaufen, yacht auf dem zh-see? ich kann auch nur einen teller aufs mal essen. ich zahle anständige löhne und wer mühe hat, mit geld umzugehen, den schicke ich in kurse wo er das lernt.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan Küng am 23.07.2017 23:18 Report Diesen Beitrag melden

    Zuerst Schuld beweisen

    Das Betreibungsrecht muss sofort geändert werden. Das Betreibungsamt soll zuerst abklären ob die Schuld überhaupt besteht und erst dann soll ein Verfahren eingeleitet werden können. nicht erst vor Gericht und der Eintrag mit Rechtsvorschlag ist schon da. Jeder kann einfach mit anonymen / im Namen des anderen Briefen ans Betreibungsamt jeden betreiben und der Betriebene bekommt dann mächtig Aerger. Der Gläubiger soll zu allererst die Schuld beweisen. Punkt

  • amelia schuldina am 23.07.2017 18:48 Report Diesen Beitrag melden

    Chunt das guet?

    Warum macht man kein öffentlichen Auszug auf dem Internet möglich von den Betreibungen? Was hat man zu befürchten? Wenn es öffentlich ist dann haben alle Schuldner in der Schweiz keine Chance mehr oder doch? wie weit geht man um mit den Schuldnern? Gibt es viele Leute in der Schweiz die Betreibungen haben? In der baldigen Zukunftswelt haben wegen scoring und bigdata sowieso alle dann Probleme wegen Schulden. Wer wird dann der grosse Gewinner und der grosse Bestatter?

    • chrigi am 23.07.2017 20:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @amelia schuldina

      Wenn ich ihren Namen kenne, wäre es für mich kein Problem, sie zu betreiben. Der Rechtsanspruch wird nähmlich erst später abgeklärt, wenn sie Einsprache erheben und letztenendes ein Gericht diesen ablehnt. Bis dann haben sie den Eintrag im Betreibungregister und da der Online wäre, weiss jeder das sie betrieben wurden, obwohl gar nichts war.

    einklappen einklappen
  • unternehmer am 23.07.2017 16:25 Report Diesen Beitrag melden

    es gibt auch andere chefs

    ich bin seit 30 jahren erfolgreicher unternehmer mit 3 eigenen firmen. jeder kann mal in probleme gerate. habe 4 meiner angestellten aus meinem privatvermögen die schulden bezahlt, damit sie mal in eine neue zukunft starten können. resultat: top leistungen in der ganzen firma, grosse solidarität. man kann auch so erfolge erreichen. was soll ich mit meinem ganzen vermögen sonst machen? ferrari kaufen, yacht auf dem zh-see? ich kann auch nur einen teller aufs mal essen. ich zahle anständige löhne und wer mühe hat, mit geld umzugehen, den schicke ich in kurse wo er das lernt.

    • panthomas am 23.07.2017 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unternehmer Bravo

      Bravo, Sie haben es Begriffen wie man mit Arbeitskollegen umzugehen hat. Versuchen Sie dies Ihren Unternehmenskollegen bei zu bringen, den ich bin mir sicher ein Unternehmen hat nur Zukunft wen die Führungskräfte endlich Check nur ein Miteinander führt zu Ziel.

    • unternehmer am 23.07.2017 17:36 Report Diesen Beitrag melden

      paradigmenwechsel ist schwierig

      @panthomas. meine unternehmer"kollegen" haben leider nicht denselben fokus. es zählt nur die kohle. wer nicht spurt wird ausgewechselt. schade. sie haben nur angst und keine visionen. ich bin bei einem unfall fast gestorben. man kann nichts mitnehmen. was man für seine mitarbeiter tut, lebt weiter. mir gehts gut, ich muss nicht superreich sein.

    • mkd am 23.07.2017 17:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unternehmer super

      Haben sie evt noch ein Praktikum frei ? :)

    • panthomas am 23.07.2017 19:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @unternehmer das richtige Ziel gemeinsam erreichen

      Sie haben das richtige Ziel im Leben gefunden, eigentlich wäre ein Systemwechsel nötig, damit die heutigen Manager wieder auf Ihre innere Uhr hören. Macht und Geld wird keinen Glücklich machen, das bringt auf Zeit nur Einsamkeit. Visionäre und Erfindergeist ist heut desto mehr zu gefragt, wirklicher Teamgeist bringt uns Lebensqualität und Wohlstand. Kleiner Tip nebenbei suchen Sie im Netz unter circle-of-Innovation in der Schweiz hier sind gleichgesinnte unterwegs die in Ihrem Leben noch was bewegen möchten. Ihre Lebenserfahrung und guter Menschenverstand, davon können andere lernen.

    einklappen einklappen
  • Chris86 am 23.07.2017 14:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Betreibung?

    Das Betreibungsregisterauszug ist komplett überflüssig. Selbst wenn ich Rechtsvorschlag einlege bin ich dennoch 5 Jahre registriert? Warum eigentlich? Das zu löschen braucht ein aufwendiges Verfahren. Wenn ich einen Banker betreibe, verliert er dann den Job? Ob er jetzt nun Schuldig ist oder nicht. Warum gibt es noch so horrende betreibungkosten? Das ist wie wenn ich einer Verletzten Person noch in die Wunden drücke.

  • Keller Amanda am 23.07.2017 12:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hut ab

    Möchte gerne wissen, wo ich mich bewerben kann! Hut ab für den Boss

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen