BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

30. Juli 2013 12:55; Akt: 30.07.2013 13:55 Print

Was kostet eigentlich eine Hochzeit?

Isabelle (27) und ihr langjähriger Freund wollen nächstes Jahr heiraten. Nun fragen sie sich, ob das Geld reicht – und wo sie sparen können.

storybild

Im Durchschnitt geben Schweizer Paare um die 25'000 Franken für die Hochzeit aus. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Mein Freund Paolo hat um meine Hand angehalten. Ich habe ja gesagt. Aber ich befürchte, dass uns das Geld für unsere Traumhochzeit im nächsten Sommer fehlt. Was kostet so ein Anlass und wo kann ich am besten Geld sparen?

Liebe Isabelle

Zuerst möchte ich euch herzlich zur Verlobung gratulieren! Die Ehe ist ein grosser Schritt – und wie du richtig erkannt hast, greifen Braut und Bräutigam oft tief in die Tasche, um sich die Hochzeit ihrer Träume zu leisten. Im Durchschnitt geben Schweizer Paare um die 25'000 Franken dafür aus. Nach oben ist aber natürlich kein Limit gesetzt. Doch keine Sorge: Auch mit kleinerem Budget ist ein schönes Fest für euch, eure Freunde und eure Familie möglich.

Wichtig ist, dass ihr eure Ansprüche mit dem Ersparten vereinbaren könnt – sonst droht ein finanzielles Fiasko, und womöglich platzt dadurch auch noch die ganze Hochzeit. Um das zu vermeiden, solltet ihr die Kosten genau im Blick behalten.

Um eine ungefähre Vorstellung zu bekommen, welche Ausgaben auf euch zukommen, bietet sich ein entsprechender Online-Rechner an. Eine gute Auflistung der verschiedenen Budgetposten bietet jener von heiraten.ch. Vom Namenskärtchen bis zum Reinigungsservice ist dort alles Erdenkliche aufgelistet – damit hoffentlich nichts Gewichtiges vergessen geht. Ebenfalls möglich ist es, die Kosten für eine bestimmte Gästezahl berechnen zu lassen – natürlich abhängig davon, wie viel man bzw. die Freunde und Familienangehörige selber organisieren wollen und wie viel man Profis überlassen möchte.

Aber Achtung, verlasst euch nicht ausschliesslich auf solche Hilfsmittel: Organisiert möglichst früh für alle grösseren Ausgabeposten einen Kostenvoranschlag – also insbesondere für die Örtlichkeit, fürs Essen, die Getränke und den Fotografen. Und auch sonst sind die aufgeführten Budgetposten eher als Richtwert zu verstehen. So muss etwa ein Brautstrauss beispielsweise nicht 150 Franken kosten – es geht auch deutlich günstiger. Und vielleicht lassen sich ja auch Freunde und Verwandte dazu überreden, etwas zur Hochzeit beizutragen – sei es finanzieller oder anderer Natur.

Was die Spartipps anbelangt: Meine Kollegin Angela aus dem Lifestyle-Ressort hat dazu vor einiger Zeit eine tolle Liste zusammengestellt. Die Ratschläge reichen vom Gartenfest zuhause statt im Festsaal bis zur Miete des sonst oft teuren Hochzeitskleids.

Freundlich grüsst

Phil Geld

E-Mail: phil.geld@20minuten.ch

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hochzeitspaar am 30.07.2013 22:25 Report Diesen Beitrag melden

    Weil wir zusammen alt werden wollen...

    Wir heiraten in knapp 50 Tagen... wir werden einiges an mehr Steuern bezahlen (unser Beitrag an die Schweiz, welche uns beiden eine solide Ausbildung ermöglicht hat), werden keine Gütertrennung unterschreiben (wozu denn, wenn beide ihre Karrieren verfolgen) und werden etwa 25K ohne Flitterwochen für die Hochzeit ausgeben - und zwar in der Schweiz (schliesslich wollen wir auch, dass die Wirtschaft läuft und die Gehälter auf dem Niveau bleiben). Doch warum heiraten wir nun? Weil es Liebe ist, wir die gleichen Wertvorstellungen haben und weil wir zusammen alt werden wollen - als Mann und Frau.

    einklappen einklappen
  • Hanna am 30.07.2013 21:01 Report Diesen Beitrag melden

    Fotos!

    Das Teuerste sollte der Fotograf sein :) Die Fotos bleiben, das Kleid kann man nur einmal tragen. Und die teuere Location nützt bei billigen Fotos auch nichts mehr.

  • Gaby Espino am 31.07.2013 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Geschmacksache ;)

    Hallo. Je nach Hochzeit und Paar, ist es verschieden. Also wir heiraten im August und machen einen kleinen Apero bei der Gemeinde und danach ein essen in einem Restaurant. Das ganze mit Kleid, Anzug, Apero, Getränke, Restaurant, Torte, Blumen und kleinen Details kommt ca auf die 4500.- geschätzt. Wenn man aber etwas im günstigerem Rahmen macht (überall ein bisschen auf den Preis achtet, Kleid mieten, Anzug mieten etc denke ich ist man bei 2500.- dabei) Natürlich gibt es auch Leute welche einen Kredit für eine Hochzeit aufnehmen und das Geld aus dem Fenster schmeissen>Geschmacksache;)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Michele am 31.07.2013 09:11 Report Diesen Beitrag melden

    fifty, fifty

    50% Chance das die Hochzeit nach ein paar Jahren mehr kostet ;-) Scheidungs- Anwalt, Kinder etc....et pepe es gibt kein Grund zu heiraten nur tausend dagegen..

  • Pascal am 31.07.2013 08:41 Report Diesen Beitrag melden

    KOSTEN!!??

    Die Hochzeit selber etwa 10'000.-. Nach der Hochzeit etwa 7.5 Millionen. ;)

  • Harry am 31.07.2013 08:30 Report Diesen Beitrag melden

    Glücklicher Single

    Ich hab's bis heute geschafft, dem zu entkommen und bin heilfroh, nie in diese Fall getappt zu sein bzw. immer rechtzeitig die Fliege gemacht zu haben. Heiraten ist in der heutigen Zeit zu mindestens 50% eine temporäre Angelegenheit und kann in der Folge eine recht teure Geschichte sein, vor allem für Männer, deshalb überlegt es euch besser 3x.

  • Gaby Espino am 31.07.2013 08:03 Report Diesen Beitrag melden

    Geschmacksache ;)

    Hallo. Je nach Hochzeit und Paar, ist es verschieden. Also wir heiraten im August und machen einen kleinen Apero bei der Gemeinde und danach ein essen in einem Restaurant. Das ganze mit Kleid, Anzug, Apero, Getränke, Restaurant, Torte, Blumen und kleinen Details kommt ca auf die 4500.- geschätzt. Wenn man aber etwas im günstigerem Rahmen macht (überall ein bisschen auf den Preis achtet, Kleid mieten, Anzug mieten etc denke ich ist man bei 2500.- dabei) Natürlich gibt es auch Leute welche einen Kredit für eine Hochzeit aufnehmen und das Geld aus dem Fenster schmeissen>Geschmacksache;)

  • Pit Rorschach am 31.07.2013 07:59 Report Diesen Beitrag melden

    Billiger als....

    Es kommt darauf an, was man sich so wünscht. So kann eine Hochzeit billig werden oder in's Geld gehen. jedenfalls ist eine Hochzeit billiger als eine Scheidung.

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen