BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

12. September 2017 08:12; Akt: 12.09.2017 08:12 Print

Wie komme ich aus dem Fitnessvertrag raus?

Samantha (29) kann aufgrund von Knieproblemen ihr Fitnessabonnement nicht mehr benutzen. Kann sie ihren Fitnessvertrag vorzeitig kündigen?

storybild

Grundsätzlich ist eine Teil-Rückerstattung des bezahlten Abopreises möglich. (Bild: Colourbox)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lieber Phil Geld
Wie komme ich vorzeitig aus meinem Fitnessvertrag raus? Ich habe Knieprobleme und muss deshalb mein Fitnesstraining für die nächsten sechs Monate streichen. Welche Möglichkeiten habe ich?

Umfrage
Haben Sie Ihren Fitnessvertrag schon einmal vorzeitig gekündigt?
14 %
32 %
54 %
Insgesamt 212 Teilnehmer

Liebe Samanta

Beim Fitnessvertrag gibt es für den Kunden grundsätzlich kein zwingendes, jederzeitiges und voraussetzungsloses Kündigungsrecht. Der Kunde trägt das Kostenrisiko. Kann er eine Leistung nicht mehr beanspruchen, hat er keinen Anspruch auf Rückerstattung seines Geldes.

In der Praxis wird jedoch von verschiedenen Juristen die Meinung vertreten, dass bei sogenannten Dauerschuldverhältnissen – worunter auch der Fitnessvertrag fällt – eine ausserordentliche Kündigung aus wichtigem Grund möglich ist. Ein wichtiger Grund soll den Kunden somit berechtigen, den Fitnessvertrag ausserordentlich und fristlos zu kündigen – es sei denn, die Gründe seien selbstverschuldet oder vorhersehbar gewesen.

Zu den wichtigsten in der Praxis vorkommenden Gründen, die zu einer ausserordentlichen Kündigung berechtigen, zählen unter anderem längere Krankheiten oder ein Unfall, der Wegzug aus dem Einzugsgebiet des Fitnesscenters oder eine Schwangerschaft. Für die Kündigung aufgrund Krankheit ist nicht erforderlich, dass die Krankheit beziehungsweise die Verletzung die Benutzung des Fitnessstudios vollumfänglich verunmöglicht. Es reicht, wenn ein wesentlicher Teil des Leistungsangebots nicht mehr genutzt werden kann.

Zusammenfassend kann ich dir, liebe Samantha, also sagen, dass eine vorzeitige Kündigung mit Rückerstattung deines bezahlten Abopreises pro rata temporis grundsätzlich möglich sein sollte. Vorausgesetzt natürlich, deine Knieprobleme waren nicht bereits vor Abschluss des Fitnessabos allgegenwärtig beziehungsweise voraussehbar. Sollte sich das Fitnesscenter querstellen, hast du die Möglichkeit, für dein Fitnessabonnement einen Käufer zu finden, der bereit ist, dein Abonnement respektive Vertrag zu denselben Konditionen zu übernehmen.

Freundlich grüsst

Phil Geld
E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

(phd/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Fitness Freaky am 12.09.2017 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vorsicht Basefit

    Basefit Fitness Studios sind die schlimnsten in dieser Hinsicht. Finger Weg von dieser Kette!

    einklappen einklappen
  • Alesander Pianari am 12.09.2017 08:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kulanz

    Also so ein Fitnessstudio könnte in so einem fall auch den Vertrag, verlängern. Ich gehe auch in ein Fitnessstudio, dort kennen einander alle, oder ein grosser teil. Also wie eine Familie. Hatte auch einmal eine Hand Operation, ca 1 Monat habe es zuvor mitgeteilt, und musste das nächste Abo ein Monat später machen.

    einklappen einklappen
  • Nexa am 12.09.2017 11:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mein Ding

    Ich mache es immer wie folgt. Gleich bei Vertragsabschluss gebe ich Ihnen die Kündigung. Ich werde dann immer komisch angeschaut aber ich erkläre Ihnen dann, dass sollte es mir da gefallen ist eine Vertragsverlängerung nie ein Problem. Wenn es hingegen nicht gefällt, kann ich die Kündigung nicht ausversehen vergessen

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • dumm gelaufen am 13.09.2017 21:50 Report Diesen Beitrag melden

    Rechtssicherheit wäre schön

    Wäre schön, wenn es da mal ein Gerichtsurteil gäbe, auf das man sich berufen könnte, statt nur "die Meinung einiger Juristen". Ich hatte gleich zwei wichtige Gründe (Schwangerschaft UND Wegzug), hat mein Fitnessstudio sowas von überhaupt nicht interessiert.

  • Maya am 13.09.2017 12:44 Report Diesen Beitrag melden

    dum gelaufen

    Nein Samatha geht leider nicht. sobald du ein fitness Vertrag unterschrieben hast, gehört deine Seele den fitness Betreiber. Es ist zu spät

  • Frauenfeld und andere Standorte am 13.09.2017 12:03 Report Diesen Beitrag melden

    Welcome Fit

    Eine Katastrophe, die grösste Betrügerkette, besonders der Inhaber! Halten nichts ein was sie versprechen. Im Kinderhort sind die Kinder unterbetreut, falsche Einführung, Vertragsbruch bei Behinderung durch Verletzung aufgrund falscher Einführung.

  • Fitte Frau am 13.09.2017 10:56 Report Diesen Beitrag melden

    discountfit

    discountfit: Zwar 39.- pro Monat dafür Knebelvertrag für ein Jahr! Wollte aussteigen, muss noch 9 Monate bezahlen. discountfit = nie wieder

  • Simone am 13.09.2017 07:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reden

    Ein gutes Studio wird dir entgegenkommen, wenn du das Arztzeugnis zeigst. Wenn es Probleme gibt - such dir ein anderes Studio.

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen