BLOG
Phil GeldPhil Geld

Immer knapp bei Kasse? Finanzexperte Phil Geld weiss, wie Sie Ende Monat mehr auf der hohen Kante haben. Der Geldratgeber von 20 Minuten Online gibt Spartipps, entlarvt Abzockerangebote und weiss Rat in Versicherungsfragen.

Zurück zur Blog Übersicht

Lieber Phil Geld

30. November 2012 07:49; Akt: 30.11.2012 10:59 Print

Zahlen trotz schlechtem Handy-Empfang?

Fabian (24) hat ein Handyabo von Sunrise. Doch stellt er fest, dass er zuhause praktisch keinen Netzempfang hat und auch unterwegs bloss eine lückenhafte Internetverbindung. Kann er das Abo auflösen?

storybild

Schlechter Handy-Empfang zuhause kann verschiedene Gründe haben. Manchmal ist auch eine Antenne kaputt. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Lieber Phil Geld
Ich habe das Angebot MTV Mobil Next bei Sunrise und zahle jeden Monat 29 Franken. Laut Vertrag kann ich kostenlos Sunrise-Nummern anrufen, unbegrenzt sowie gratis SMS schreiben und habe unlimitiertes Internet zur Verfügung. Wenn ich aber zu Hause bin, habe ich fast kein Netz. Und egal wo ich bin, ist auch die Internetverbindung sehr schlecht. Obwohl ich jeden Monat rechtzeitig den Betrag zahle, kann ich das Abo praktisch nicht einwandfrei benützen. Kann ich von Sunrise eine Preissenkung verlangen?

Lieber Fabian

Zwar garantiert keiner der Telecomanbieter Handyempfang in Innenräumen. Dennoch musst du den schlechten Empfang keinesfalls stillschweigend akzeptieren. Du solltest dich sogar schnellstmöglich bei der Sunrise-Hotline oder im nächsten Shop melden. Der Grund: Die offenbar doch grundsätzlich schlechte Qualität, die du beschreibst, muss nicht zwingend durch eine generelle Netzschwäche begründet sein. Es ist ebenfalls möglich, dass dein Gerät oder deine Sim-Karte defekt sind. In diesem Fall würde sich ein Austausch aufdrängen.

Ausserdem kann es vorkommen, dass einzelne Handyantennen schadhaft sind. In diesem Fall müssten Techniker ausrücken, um sie zu reparieren. Laut Sunrise-Sprecher Tobias Kistner wird jeder Einzelfall individuell mit dem Kunden besprochen. Gleich klingt es bei den anderen Telecom-Anbietern. Gut möglich also, dass du dein Abo vorzeitig künden kannst, falls keine Verbesserung der Empfangsqualität erzielbar ist.

Sollte sich der Telecomanbieter im Fall von Empfangsstörungen querstellen, gilt es hartnäckig zu bleiben. In diesem Fall musst du brieflich eine Mängelrüge erstellen und am besten auch der Telecomgesellschaft (in deinem Fall Sunrise) eine angemessene Reaktionsfrist von rund zwei Wochen setzen.

Reagiert das Gegenüber auch dann nicht, so kannst du bei der Schlichtungsstelle Telekommunikation ein Verfahren eröffnen. Laut Ralf Beyeler, Telekommunikationsexperte beim Internetvergleichsdienst Comparis, lenken die Anbieter in der Regel spätestens dann ein.


Freundlich grüsst

Phil Geld

E-MAIL: phil.geld@20minuten.ch

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Frank am 03.12.2012 20:46 Report Diesen Beitrag melden

    Auf Nr. sicher gehen

    Kann wahrscheinlich bei jedem Anbieter passieren. Die Abdeckungskarten kann man ja vorher anschauen, aber auch die sind sehr grob. Am besten zu Hause mit dem Handy von einem Freund vorher checken.

  • Charlie Roschier am 03.12.2012 18:36 Report Diesen Beitrag melden

    croschier62@gmail.com

    Es scheint in Mode zu Sunrise treten hier! Ich habe alle drei Netzwerke zu Hause mit meinen Kindern und Sunrise ist die Durchführung der besten. Es ist auch die billigste. In den vergangenen acht Wochen hat Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit plötzlich zu (ich glaube, meine Website wurde aktualisiert) verbessert. Ich fragte in einem Geschäft (ich war bei meiner Geschwindigkeit überrascht), und sie sind in der Mitte eines großen Upgrade-Programm. Sie kauften eine große Menge des Spektrums in diesem Jahr die Orange nicht. Weil ich einen Zweijahresvertrag unterschrieben haben, möchte ich ein Netz

  • n.a. am 03.12.2012 04:25 Report Diesen Beitrag melden

    99% Abdeckung ist ein Hoax

    Die Swisscom (und vermutlich auch andere Anbieter) bieten keineswegs "lückenlose" Netzabdeckung. Ist man auf den Hauptachsen mit der SBB unterwegs, wird man im Schnitt 10-12 Mal pro Stunde unterbrochen. Ein absoluter Hoax diese Versprechen.

  • Hans Muster am 02.12.2012 07:10 Report Diesen Beitrag melden

    Egal welcher Anbieter

    Jeder hat seine Funklöcher... Ich kann nicht beurteilen bei welchem Anbiete es mehr Löcher gibt, aber ich kenne mehrere Orte an denen man mit Swisscom nicht telefonieren kann, Sunrise und Orange gehen dort jeweils problemlos. Einer der Orte ist ein Haus mitten in Basel...

  • Mike am 01.12.2012 22:40 Report Diesen Beitrag melden

    Swissscom... ist mein Anbieter Nr. 1

    Hi zus. Also mit Swisscom habe ich praktisch keine Probleme. Es ist zwar schon mal vorgekommen, dass das 3G fehlte, aber nicht oft! Bei Sunrise wollte ich ein paar 80.- Gutscheine einlösen und mir das iPhone 4 kaufen. Da auf den Gutscheinen noch das alte Branding aufgedruckt war wurden sie nicht mehr akzeptiert!! Ein Valutadatum war ebenfalls nicht aufgedruckt und Gutscheine ohne Ablaufdatum sind normalerweise 10 Jahre gültig. ...Das war nicht meine einzige schlechte Erfahrung mit Sunrise...

Ihre Frage an Phil Geld
Blog Archiv

Durchsuchen Sie das Monatsarchiv von Phil Geld.

Monat
Anzeigen
Blog Suche

Nach einer Phil-Geld-Story suchen.

Volltextsuche
Suchen