LKW rasiert Mittelleitplanke

14. Juli 2017 11:20; Akt: 14.07.2017 12:57 Print

«Dieses Geräusch werde ich nie mehr vergessen»

Auf der Autobahn A3 ist ein 35-jähriger Mann mit seinem Lastwagen mit der Mittelleitplanke kollidiert. Ein Leser-Reporter hat den Unfall beobachtet.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 35-jähriger LKW-Fahrer fuhr am Donnerstagabend kurz nach 18.30 Uhr mit seinem Lastwagen auf dem Normalstreifen in Fahrtrichtung Sargans–Flums. Aus bisher unbekannten Gründen kam es während der Fahrt vorne links zu einem plötzlichen Reifenschaden, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Darauf zog es den Lastwagen auf den Überholstreifen, wo er heftig in die Mittelleitplanke prallte und dieser entlangrutschte. Dabei drückte der Lastwagen auch die Mittelleitplanke der Gegenfahrbahn ein.
Schliesslich kam der LKW im Grünstreifen zwischen den beiden Fahrbahnen zum Stillstand.

Nach dem Knall sass keiner mehr

Leser-Reporter Thomas Marthy war am Donnerstag auf einer Velotour und kehrte in einer Gartenbeiz neben der Autobahn ein, als es plötzlich knallte. «Wir dachten erst, es sei ein Schuss. Der Knall war richtig laut.» Danach sei keiner mehr auf dem Stuhl gesessen.

Nach dem Reifenplatzer rasierte der LKW einen Teil der Mittelleitplanke weg. «Dieses Geräusch werde ich nie mehr vergessen», sagt der Informatiker aus Flums.

Nur noch Pannenstreifen befahrbar

Der Fahrer wurde laut Polizeiangaben eher leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden zwei weitere Autos beschädigt.

Am Lastwagen entstand Sachschaden von rund 20'000 Franken. Der Schaden an der Autobahn beträgt rund 52'000 Franken. Aufgrund des Unfalls konnte nur noch der Pannenstreifen befahren werden, was zu einem Rückstau führte.

(jeb)