Leser-ReporterLeser-Reporter

Ob atemberaubende Naturschauspiele, dramatische Ereignisse, die Welt ausser Rand und Band oder einfach ein Motiv zum Schmunzeln – teilen Sie Ihre Erlebnisse mit 20 Minuten und gestalten Sie die News von jetzt.

Werden Sie jetzt Leser-Reporter

Zürich

09. März 2012 18:02; Akt: 09.03.2012 22:37 Print

Tram knallt gegen Lastwagen

In Zürich-Altstetten ist ein Cobra-Tram in die Seite eines Lastwagens gerast. Die Strecke war in beiden Richtungen gesperrt. Der Tramführer hatte bei dem Unfall riesiges Glück.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Mitten auf dem neuen Tramtrassee an der Aargauerstrasse in Zürich ist ein Tram der Linie 4 in die Seite eines Lastwagens gefahren. «So wie die Führerkabine des Trams aussieht, kann ich mir nicht vorstellen, dass da niemand verletzt worden ist», berichtet ein Leser-Reporter. Der Unfall hat sich am Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr ereignet.

«Der Lastwagen kippt beinahe», meldet eine Leser-Reporterin. Ausserdem würden alle Passanten von der Polizei aufgefordert, rasch an der Unfallstelle vorbeizugehen und keine Bilder zu machen. «Ich habe nur gesehen, wie die Frontscheibe des Trams praktisch bis zum Fahrersitz eingedrückt worden ist.»

Der Fahrer der Cobra-Komposition hatte allerdings riesiges Glück. Bis auf eine Schnittwunde an der Hand ist dem Mann nichts passiert. Allerdings sei er unter Schock gestanden, wie Leser-Reporter Michel Artel am späten Abend gegenüber 20 Minuten Online erzählt. «Ich sass im Tram und sah, wie der Lastwagen auf den Gemüsemarkt einbiegen wollte.» Der LKW sei bereits beinahe über den Geleise gewesen, als sich das Tram mit vollem Tempo näherte. Trotz der sofort eingeleiteten Vollbremsung ist die Cobra anschliessend mit dem Anhänger des Lastwagen kollidiert. «Glücklicherweise war dieser aber offensichtlich nicht voll beladen», so Artel weiter. «Das Tram hat den Anhänger gut fünf Meter weitergeschoben.» Im Tram sei niemand zu Schaden gekommen, berichtet Artel. Aber die Bremsung sei schon heftig gewesen: «So etwas habe ich noch nie erlebt.»

Rotlicht missachtet?

Geistesgegenwärtig reagierte der 33-jährige Passagier und bahnte sich einen Weg durch die herumstehenden Mitfahrer, um dem unter Schock stehenden Tramführer zu helfen.

Die Strecke blieb in beiden Fahrtrichtungen bis am Abend gesperrt. Der Lastwagen stand quer auf der Fahrbahn des Trams. Das verunfallte Fahrzeug war in Richtung Bahnhof Altstetten unterwegs. Der Fahrer des LKWs soll dabei ein Rotlicht missachtet haben, wie mehrere Leser-Reporter gegenüber 20 Minuten Online berichten.

Die Stadtpolizei Zürich bestätigt den Unfall. Gemäss Augenzeugen seien mindestens drei Feuerwehrfahrzeuge vor Ort und an der Bergung des Unglückstrams beteiligt.


(jam)