Küssnacht SZ

20. September 2017 20:00; Akt: 21.09.2017 08:27 Print

Ausgebüxte Kühe machen Badeausflug

von Daniela Gigor - Einen nicht ganz ungefährlichen Spaziergang haben am Mittwoch vier Kühe in Küssnacht unter die Klauen genommen. Nun sind sie wieder sicher im Stall.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwoch kurz vor 18 Uhr waren vier Kühe auf der stark befahrenen Luzernerstrasse in Küssnacht unterwegs. Leserreporter Elias Kunz (18) berichtet: «Die Tiere kamen von einer Weide aus dem Gebiet Lindenland auf die Strasse angerannt, suchten Schutz auf dem Vorplatz beim nahen chinesischen Restaurant und gingen dann zum See.»

Polizei beendete den Ausflug

In der Folge sei die Kantonspolizei Schwyz vor Ort eingetroffen und hätten die Kühe eingefangen. Die ausgebüxten Tiere konnten dem betroffenen Bauern übergeben werden. Die Polizei bestätigte auf Anfrage, dass weder Menschen noch Tiere verletzt wurden. Der Besitzer der Kühe konnte am Mittwochabend telefonisch nicht erreicht werden.

Die Tiere geniessen ihre Freiheit am Wasser (Video: Leser-Reporter)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Buuremeitli am 20.09.2017 20:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rinder

    Soviel ich sehe sind das Rinder und keine Kühe...Eine Kuh macht Muh viele Kühe machen Mühe

  • Stini! am 20.09.2017 20:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Allgemeinbildung- Ahoi

    Diese"Kühe" sind aber Rinder. Oder hat jemand Euter gesehen?

    einklappen einklappen
  • Luki am 20.09.2017 20:28 Report Diesen Beitrag melden

    Tierli

    Ist doch immer schön einwenig tierische unterhaltung in küssnacht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Josef am 24.09.2017 22:37 Report Diesen Beitrag melden

    Haustiere in die Stadt

    Kühe tun ja niemandem etwas. Ich finde man könnte sie sogar in Städten frei laufen lassen. Man könnte so die Städtischen Grünflächen nutzen.

  • Kuhtrainer am 23.09.2017 03:53 Report Diesen Beitrag melden

    Das wird teuer

    Vielleicht sind die Rinder schon zu lange nicht mehr in den Ferien gewesen und haben das jetzt nachgeholt. Anstatt immer Gras einmal Reis fessen wäre sicher eine Abwechslung gewesen. Aber das chinesische Restaurant hatte wohl zu. Etwas trinken wollten sie aber trotzdem und gingen dann halt zum See. Die Rechnung der Polizei wird wohl der Besitzer zahlen müssen.

  • Dani :) am 21.09.2017 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ...

    Eine Kuh macht muh, viele Kühe machen Mühe.

  • Spiritualist am 21.09.2017 00:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Rinder, Kühe, immer Unterschiede erklären gibt Müh

    An alle 'Besserwisser' wie heissen der Kühe Kinder...Rinder! Hoffe der Ausflug hat etwas Abwechslung und Spass gebracht...

    • Bäuerin am 21.09.2017 11:06 Report Diesen Beitrag melden

      Genau schauen...

      Es sind Rindli, die brauchen noch etwas Spass bevor der Ernst des Lebens beginnt...

    einklappen einklappen
  • Im Paradies am 20.09.2017 23:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ich zieh den Hut und verneige mich!

    Dass Viecher ausbüchsen kommt immer wider vor. In diesem Fall ein Lob an den Bauer! Gemütlich flanieren seine Rinder durch Küssnacht. Ohne Gehtze von der Polizei auf gehalten und dem Bauer übergeben werden. Da muss viel Liebe und Zuneigung dahinter stecken, denn so handzahm sind Rinder nicht von Natur aus. Rinder sind Fluchttiere.

    • Bur am 21.09.2017 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Im Paradies

      Dies haben Sie sehr schön geschrieben. Die "liebe" Polizei händigt schlussendlich trotzdem eine Strafanzeige gegen den Bauern aus.

    • Im Paradies am 21.09.2017 01:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bur

      Für was? Kein Personen- und Sachschaden und etwas gesunden Menschenverstand und gut ist's. Manchmal ist die Polizei auch wirklich dein Freund und Helfer!

    • U.Heimberg am 21.09.2017 08:23 Report Diesen Beitrag melden

      Strafanzeige ?

      @Bur Wo steht denn etwas von Strafanzeige ?

    einklappen einklappen