Nationales Symbol

02. August 2013 16:56; Akt: 02.08.2013 17:45 Print

«Die Flagge ist heilig»

Schweizerflagge, selbstgemacht: Die Leser haben Entwürfe für alternative Landesfahnen geschickt. Manch einer sieht bei so viel Fantasie aber rot.

Bildstrecke im Grossformat »
SVP-Nationalrat Felix Müri ist gar nicht begeistert davon, dass die offizielle Schweizer Flagge von Bürgerinnen und Bürgern umgestaltet wird. Dabei ist der Entwurf der Kuhkopf Flagge doch ansprechend. Die Leser von 20 Minuten wurden aber selber kreativ. Gleich der erste Vorschlag, für eigene Vorschläge gilt dem Kritiker der phantasievollen Flaggen selber: «Im Anhang meine Version der Schweizer Fahne mit SVP-Nationalrat Felix Müri.» Goldig, der Entwurf von Christian: «Die wahre Schweizer Fahne.» Modell zerrissene Schweiz. Sollte am 22. September die Wehrpflicht abgeschafft werden, brauchen wir wohl mehr Leute, welche von sich aus auf allerlei Katastrophen vorbereiten. Solche Leute nennt man Preppers. Mit der Schweizer Prepper Flagge könnte man da ein Zeichen setzen. Swatch ist ja Meister darin Kantonsflaggen zu verändern. Warum also nicht auch eine Landesflagge mit Swatch-Bezug? Ein Bärchen für die Schweiz - warum auch nicht? Ein schwarzer Fleck auf der Schweizer Flagge - ah nein, es ist ja das Land. Das Bundeshaus als Nationalflaggen-Sujet kann sich Silvio ebenfalls gut vorstellen. Das Matterhorn wirkt im Vergleich zum Entwurf mit dem Bundeshaus hingegen sehr ansprechend. Tierisch neue Flagge: In diesem Entwurf blökt der SVP-Zottel aus der Fahne. Für alle, die es ikonischer mögen, hat Christian gleich noch einen Entwurf. Es bleibt weiter animalisch. Alelerdings - ähm - schaut dieses Hundeschaf zurecht etwas bedröppelt aus der Flagge. Prosperität als nationales Flaggen-Ziel: Möge es mit der Schweiz immer schön aufwärts gehen. Schweiz-Libanon-Beziehung: Weil ich in Beirut geboren wurde, sieht meine Fahne so aus. Und da wir gerade bei bilateralen Beziehungen sind: Hier noch eine Flagge, in der der grosse Kanton bildlich einverleibt ist. Und gleich noch ein völkerverbindender Entwurf: Auch hier geht es um gute Beziehungen zu unseren nördlichen Nachbarn. Für Leser Michael gehören die Sennenhunde ebenso zur Schweiz wie die Kühe. Die Variante setzt einer anderen Tradition ein Denkmal, dem Bünzlitum. Under construction: Auf dieser Flagge ist die Eidgenossenschaft wohl im Umbau. Praktisch, wenn einem der Text der Nationhymne gerade entfallen ist - die Flagge mit eingebauter Gedächtnisstütze für den Schweizpsalm. Was eine kleine Drehung bewirkt - wird mit dieser Flagge der Multiplikation gehuldigt? Ein Entwurf für Freunde des Heavy-Metal. Allerdings aufgepasst: Je nach Ort dürfte diese Flagge anders interpretiert werden. Das durch SVP-Plakate bekannt gewordene schwarze Schaf wird ausgeschafft, allerdings umetikettiert. Hier sind wir wieder zurück bei den klassisch-patriotischen Motiven - mit Armbrust-Profi Wilhelm Tell im Zentrum. Dieser Leserentwurf versieht die Flagge mit einem Äffchen und meint: «Ein Hoch auf die einzige echte Bananenrepublik Europas!» Einer unser Leser setzt alt Bundesrat Christoph Blocher ein bildliches Denkmal nach dem Vorbild eines bekannten Guerilleros. Viva la Revolución? Auch andere Leser finden, dass Nationalrat Müri eine eigene Flagge verdient und präsentieren ihre humoristischen Vorschläge. Eine Schweizerflagge, versehen mit einem nicht zu übersehenden Bekenntnis zur EU-Mitgliedschaft. Sehr psychedelisch geht es hier zu: Love, Peace and Happiness in Flaggenform. Designexperiment gefällig? Man braucht allerdings etwas Fantasie, um auf diesem Modell noch ein Schweizerkreuz zu entdecken. Den Tourismus würde es sicher freuen: In Claudias Walliser Edition der Nationalflagge kommt das berühmteste Schweizer Wahrzeichen zum Einsatz. Leser Mike erhofft sich von seinem Entwurf nichts weniger aus die Rettung des Staatshaushalts. Manche Einsendungen sind ein unmissverständliches Bekenntnis: Hier lugt eine dicke Hanfblüte aus einem Flaggenvorschlag hervor. Und Cannabis zum zweiten: Dominic schreibt uns, dass er gern diese Flagge in seinem Garten hissen würde. Inspiriert von der Patrouille Suisse hat Leser Mathias diese Flagge kreiert. Leser Feanor gratuliert der Schweiz mit ihrem Flaggenentwurf zum Geburtstag. Die Ehrengäste: Stan Laurel und Felix Müri. Traditionell heimatverbunden sind die Bilder, die dieser Leser gemalt hat - hier eine Kuh mit Senn. Ebenfalls trachtengeschmückt ist dieses Kuh-Bauer-Paar unterwegs. Und diese munter dreinblickende Kuh sendet uns ebenfalls Leser Marcel Jäger.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kreative Neukreationen rund um die Schweizerflagge sind im Trend, aber umstritten. So ärgert sich Nationalrat Felix Müri über eine Schweizerflagge mit Kuhkopf, von der der «Landbote» am Mittwoch berichtet hat. Er gehört zu 46 Nationalräten, die sich 2012 für ein Gesetz zum Schutz der Schweizerflagge einsetzten.

In über 300 Kommentaren diskutierten die Leser von 20 Minuten, ob die Schweizerflagge unantastbar ist oder mit neuen Motiven versehen werden darf. Viele wurden gleich selbst kreativ und schickten uns eigene Vorschläge kreativer Flaggensujets. Von psychedelisch bis klassisch patriotisch: Wir zeigen in der Bildstrecke alle Leserkreationen. Sagen Sie uns im Rating, welche Ihnen am besten gefallen.

Nationalflagge schützenswert?

Leserin Michelle schreibt, sie störe sich nicht an Neuinterpretationen der Schweizerflagge: «Was jeder privat aufhängt, geht niemand etwas an. Von Hopp Schwyz bis Kuhkopf, Vielfalt ist doch schön.»

807687 schreibt ebenfalls, dass gegen kreative Neukreationen nichts einzuwenden sei: «Humor ist, wenn man trotzdem lacht.» Allerdings macht er sich Sorgen um Imageschäden andernorts: Veränderte Flaggen könnten «im Ausland für bare Münze genommen werden», befürchtet er.

Leser Marco möchte auf Flaggenvarianten verzichten. Für ihn ist Herumbasteln am Schweizer Hoheitszeichen ein absolutes No-Go: «Die Flagge ist heilig. Sie repräsentiert uns und unser Land.» Und Bashar1987 kann verstehen, wenn sich Schweizer in ihrem Nationalstolz verletzt fühlen: «Sogar ich als Secondo finde es schlimm, wenn die Fahne missbraucht wird.» Leser J. Meier wünscht sich hier ein Einschreiten der Behörden: «Die Schweiz hat Verbote und Gesetze für alles, warum schützen wir unser Nationalzeichen nicht auch per Gesetz und Busse?»

«Blöd, aber nicht landesverräterisch»

Ein solches Flaggenschutzgesetz fände Dario fragwürdig und undemokratisch: «Das grenzt für mich an diktatorische Politik ohne Meinungsäusserung wie in Saudi-Arabien.»

Leser Beelzebub plädiert dafür, Flaggen als Symbole weniger wichtig zu nehmen, auch wenn man patriotisch gesinnt sei: «Man steht für seine Mitmenschen, für die Gesellschaft ein, nicht für ein Stück Stoff.» Leser Abdülkadir ruft ebenfalls zu einem entspannteren Umgang mit der Flagge auf. Das Herumbasteln daran sei zwar «blöd, aber nicht landesverräterisch.» Toleranz solle nicht beim Patriotismus aufhören.

Humor ist Ausdruck von Stolz

Leser Volk hat für die Kritik des SVP-Nationalrats wenig Verständnis: «Die SVP verhunzt unsere Fahne ja selber ständig. Siehe Schäfliplakat oder Anti-Minarett-Initiative.»
Und Leonard schreibt, nationale Gefühle und ein lockerer Umgang mit Landessymbolen müssen sich nicht ausschliessen: «Ich betrachte es als einen Ausdruck von Stolz, wenn man unsere Flagge als Basis für humoristische Abbildungen verwendet.»

Welche der Flaggenentwürfe unserer Leser würden Sie am ehesten hissen? Stimmen Sie ab im Flaggen-Rating.

(jro)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • heinz fritschi am 04.08.2013 17:45 Report Diesen Beitrag melden

    Heilige Flagge?

    Die Flagge ist ein bedrucktes Stück Stoff. Was soll das Theater? Hat dieser Nationalsalat keine anderen Aufgaben? Ist die Schweiz ein Gottesstaat mit Heiligtümern?

  • Semper fidelis am 04.08.2013 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Heil dir Helvetia

    Diese Fahne steht für mich selbst. Meine Nation, mein Glaube, meine Familie. Geeint durch Blut habe ich geschworen dies mit Blut zu schützen und zu ehren. Diese Fahne weht tief im Herzen - niemand wird dies ändern.

  • Msch am 04.08.2013 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Über die Schweiz...

    ...kann man ja vieles sagen. Aber die Fahne ist auf jeden Fall ein grosses Plus.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jan Rothenberger am 07.08.2013 10:22 Report Diesen Beitrag melden

    Matterhorn: Das Siegerbild

    Lieber Einsender des Gewinnerbilds, Am meisten Stimmen in unserem Rating hat das Matterhorn mit Sternen erhalten. Gratulation! Wir würden nun gerne mit dir Kontakt aufnehmen. Schick uns doch kurz deine Kontaktdaten und am besten noch eine höher aufgelöste Version der Flagge - damit wir dich gehörig würdigen können. viele Grüsse, die Community-Redaktion

  • heinz fritschi am 04.08.2013 17:45 Report Diesen Beitrag melden

    Heilige Flagge?

    Die Flagge ist ein bedrucktes Stück Stoff. Was soll das Theater? Hat dieser Nationalsalat keine anderen Aufgaben? Ist die Schweiz ein Gottesstaat mit Heiligtümern?

  • Msch am 04.08.2013 13:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Über die Schweiz...

    ...kann man ja vieles sagen. Aber die Fahne ist auf jeden Fall ein grosses Plus.

  • Semper fidelis am 04.08.2013 12:48 Report Diesen Beitrag melden

    Heil dir Helvetia

    Diese Fahne steht für mich selbst. Meine Nation, mein Glaube, meine Familie. Geeint durch Blut habe ich geschworen dies mit Blut zu schützen und zu ehren. Diese Fahne weht tief im Herzen - niemand wird dies ändern.

  • spot(t)lite zh am 04.08.2013 12:36 Report Diesen Beitrag melden

    peinliche Problemchen

    Hat der Typ wirklich keine anderen Probleme zu lösen? Nationalräte welche ihre ganze Energie mit solchen schwachsinnigen Problemchen vergeuden sind nur überflüssig. Er blockiert einen Platz wo ein keativer zukunftsorientierter Politiker viel zur Schweiz beitragen könnte.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.
     
  • 20min_win
    Verpasse keine Updates von wettbewerbe.20min.ch.