Kosten einer Hochzeit

21. Februar 2016 22:33; Akt: 21.02.2016 22:33 Print

«20'000 Franken reichten nirgendwo hin»

Bald heiratet Leserin Steffi. Doch sie hat Angst, dass unvorhergesehene Kosten auf sie zukommen. Die Community sagt, was sie für ihre Hochzeiten ausgegeben haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die besten Ratschläge zieht man aus Erfahrungen. Deshalb hat Leserin Steffi (25) die Community befragt: «Was hat eure Hochzeit in etwa gekostet bei wie vielen Gästen? Und welche Kosten fallen an, an die wir jetzt noch nicht denken?»

Dies sind die Antworten der Leserinnen:

Dana, 29: «Punkte, die gerne vergessen werden, sind oftmals die Flitterwochen, Dankeskarten, Kirchenkosten und Ehe-Dokumente.»

Nina, 22: «Also wir hatten 120 Gäste. Alles inklusive Abendessen und Fotografen kostete 15'000 Franken. Aber du musst noch das Hochzeitskleid, Trauringe, Schmuck und alles andere mitrechnen. Damit sind wir auf etwa 25'000 Franken gekommen.»

Manu, 33: «Wir hatten eine klassische Hochzeit mit etwa 100 Apéro-Gästen und 42 geladenen Gästen. Kostenpunkt: um die 27'000 Franken. Die grössten Ausgabeposten waren: Apéro nach der Kirche, Transport mit Car, Festessen am Abend, Fotograf mit Album, Blumenschmuck, Ringe, Brautkleid. Ich denke, es geht auch sieben- bis zehntausend Franken günstiger. Nach oben gibt es keine Grenzen. Im Zweifelsfall lieber weniger, dafür intensiver geniessen. Denn der Tag geht so schnell vorbei.»

Mara, 29: «Hallo Steffi! Unsere Hochzeit im letzten September hat etwa 27'000 Franken gekostet. Wir hatten 35 geladene Gäste, dazu noch rund 90 Gäste am Apéro und am Abend an der Party (inkl. Dessert) noch 45 zusätzliche Gäste. Wir dachten ursprünglich, wir kämen mit 20'000 aus, das reichte aber nirgendwohin. Hat sich trotzdem gelohnt. Kompromisse machen ist doof, wenn man vorhat, nur einmal im Leben eine so grosse Party zu schmeissen! Bei uns war die Live-Musik an der Trauung und am Abend relativ teuer. Das Fahrzeug, die Hochzeitsblumen und auch der Fotograf gingen ins Geld. Wir waren auch echt erstaunt, wie teuer Ringe sind! Sparen kann man überall, wenn man Leute kennt, die etwas selber machen können.»

Lisha, 24: «Beim Kleid musst du unbedingt die Änderungen, Reifrock und Corsage einberechnen. Dies habe ich nicht gemacht und alles zusammen hat nochmal so viel gekostet wie das Kleid.»

Sylvia, 32: «Unsere Hochzeit hat nur 3000 Franken gekostet. 20 Personen, Essen in gediegenem, aber trotzdem nicht extrem hochpreisigem Restaurant am See. Der Apéro wurde von der Verwandschaft organisiert. Den Anzug hatte mein Mann schon von einem vorherigen Ball. Ich denke, dass die meisten deutlich mehr ausgeben, aber Hauptsache es wird ein schöner Tag und es sind wirklich nur Leute dabei, die man mag.»

Kathrin, 32: «Wir hatten 130 Apéro-Gäste und 60 Erwachsene mit 15 Kindern beim Fest am Abend. Wir haben knapp 17'000 Franken ausgegeben. Schau beim Apéro, ob du einen Preis pro Person inklusive Getränken bekommst, so kannst du besser kalkulieren. Wir haben gute Erfahrungen mit einer lokalen Metzergei gemacht. Da wir viele Kinder an unserem Fest hatten, haben wir für die Kinder einen eigenen Kinder-Apéro organisiert und am Abend gab es für sie ein Kindermenü. Ist günstiger. Beim Kleid konnte ich sparen, weil es ein Vorjahresmodell war. Mach einen Budget-Posten für Kleinkram wie Deko. Das ist trotz allem nicht zu unterschätzen. Teuer kann auch die musikalische Unterhaltung sein, dafür hatten wir zum Glück einen Kollegen.»

Jess, 27: «Unsere Hochzeit kostete inklusive ziviler Trauung, Einladungskarten, etc. 34'000 Franken. Am Apéro waren 120 Personen – und 65 Gäste waren zum Hochzeitsfest geladen. Was bei unserer Hochzeit ziemlich kostspielig war und womit wir nicht gerechnet hatten, war die Dekoration.»

Alexa, 51: «Wir haben ein Scheunenfest beim Schwager gemacht. Der Getränkelieferant hat die Tische gratis geliefert. Beim Metzger bekamen wir zu einem guten Preis heissen Schinken und Fleischkäse. Dazu diverse Salate. Auch die Torte haben wir beim Bäcker vor Ort gekauft. Es war eine superschöne Hochzeit mit 120 Gästen. Keine 10'000 Franken!»

(hum)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • F. Litter am 21.02.2016 23:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Reisen bei den Hochzeitspreisen

    Nehmt euer Erspartes und seht euch die Welt an. Schreibt euren Freunden und Verwandten eine Postkarte mit den Worten Wir haben geheiratet. Liebe Grüsse aus den Flitterwochen.

    einklappen einklappen
  • Mami am 21.02.2016 23:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nur die Liebe zählt

    Wir haben in einer Hütte geheiratet und auf freiem Feuer grilliert. Das Teuerste war wohl das Toitoi-WC aber es war ein unvergesslicher Tag! Ich würde es wieder so machen. Hat ca. 3000.- gekostet inklusive Papierkram, Kleidung, Blumen etc.

  • Bündner am 22.02.2016 06:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Angeberei

    Ich finde es Mega lustig wie hier jeder angibt wie teuer seine Hochzeit war. Lustig wäre es auch zu sehen wer noch zusammen ist, wer es effektiv selber bezahlt hat (Eltern), wer sich dafür verschuldet hat, wie die Leute effektiv leben (super teure Hochzeit, um den Schein zu wahren, aber in einem Loch leben). Ist doch egal ob jemand 10000 oder 100000 ausgegeben hat, für das Paar muss es stimmen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stella am 23.02.2016 00:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ehevertrag?

    Mal eine Frage: Warum schliessen eigentlich so wenig Leute einen Ehevertrag ab? Ich versteh das nicht. Ich liebe meinen Mann und wir sind seit mehr als 12 Jahren glücklich. Wir sind beide nicht reich, keiner muss also sein Vermögen "schützen", aber wir haben einen Ehevertrag. Wer weiss, was in 10 Jahren ist? Lieber jetzt alles regeln und dafür später nicht streiten. Natürlich wünsche ich mir, dass der Ehevertrag nie zum Tragen kommt ;-)

  • Simona am 22.02.2016 23:19 Report Diesen Beitrag melden

    Erneuerungsfeier

    Wir haben vor 23 Jahren sehr jung und ohne Geld, dafür mit viel Liebe, geheiratet - kein Kleid, billige Stahlringe, und nur ein Abendessen mit Eltern und Trauzeugen. das wir uns von diesen schenken lassen mussten. Das hat uns immer irgendwie gestört, darum planen wir zum 25. Hochzeitstag eine grosse Erneuerungsfeier und rechnen dafür mit 30 000 Franken.

  • Steve am 22.02.2016 22:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Erinnerungen bleiben schön

    Um das Geld, dass man bei der Hochzeit rauswirft, muss man sich bei der Scheidung nicht mehr streiten. Eine lange Ehe kann man nicht kaufen, aber auch ein einfaches Fest ist keine Garantie für ewiges Glück!

  • Pädi am 22.02.2016 22:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    poltertag / spiele

    wir besuchten einen Cupcakes Kurs am Poltertag... das war richtig toll anschliessend musste die Braut ein paar Cupcakes verkaufen :-) und spiele: das Liliputaner Spiel kommt richtig gut an der lacher des Abends :-)

  • Katie am 22.02.2016 21:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Berechnend

    Mein Ex wollte auch nur eine ganz, ganz einfache Hochzeit, für unter 5000 Franken... Er hatte nämlich schon eine Neue. Als ich das vor der Hochzeit rausfand, wollte er mir auch noch die gesammten Kosten für die abgesagte Hochzeit anhängen. Aber nicht mit mir.

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.