Stealthing

27. April 2017 20:38; Akt: 27.04.2017 20:38 Print

«Fast so schlimm wie eine Vergewaltigung»

Eine Studie hat erstmals das Phänomen Stealthing untersucht. Für die Verfasserin kommt der gefährliche Übergriff fast einer Vergewaltigung gleich.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Stealthing wird eine sexuelle Praxis bezeichnet, bei der der Mann beim Sex das Kondom entfernt und anschliessend wieder in die Frau eindringt — ohne ihr Wissen oder ihr Einverständnis. Eine Studie des Branchenmagazins «Columbia Journal of Gender and Law» befasst sich erstmals mit dem Stealthing-Phänomen. Die Studie wirft ein Schlaglicht auf etwas, das viele Frauen in den USA schon erlebt haben, das bisher jedoch noch keinen Namen trug. Stealthing wurde vom Wort englischen Stealth abgeleitet (auf Deutsch: Heimlichkeit).

Wurden Sie auch schon Opfer eines Stealthing-Übergriffs? Dann melden Sie sich bei uns über das Formular am Ende des Artikels.

«Wir haben abgemacht, es mit Kondom zu tun, und nicht ohne»

Die Verfasserin der Studie, Alexandra Brodsky, befragte Stealthing-Opfer und forschte in Online-Communities, in denen Männer, die die Praxis ausüben, entsprechende Tipps austauschen. Einige der befragten Frauen sagten, sie wussten nicht, dass das Kondom entfernt worden sei, bis der Mann wieder in sie eingedrungen sei; andere realisierten es erst, als der Mann in ihnen ejakulierte. «Es ist eine klare Missachtung unserer Abmachung», gibt eine der Befragten zu Protokoll. «Ich habe mich einverstandenen erklärt, mit ihm zu schlafen, wenn er ein Kondom verwendet, ohne Gummi ist das eine ganz andere Geschichte», sagt eine andere.

Ein gemeinsamer Nenner der Aussagen der Opfer war, dass sie sich nicht nur vor einer möglichen Schwangerschaft oder vor Geschlechtskrankheiten fürchteten. Die befragten Frauen sahen den Vorfall als Angriff auf ihre körperliche Autonomie. Brodsky sieht in ihrer Studie klare Parallelen zwischen Stealthing und Vergewaltigung, weil in beiden Fällen die Idee des gemeinsamen Einverständnisses übergangen werde. Laut dem Magazin «Cosmopolitan» existiert in der Schweiz ein Präzedenzfall, bei dem ein Mann, der ohne Einverständnis der Partnerin während dem Sex sein Kondom entfernte, schuldig gesprochen wurde.


(lko)

Twitter-Accounts von 20 Minuten Online
 
  • 20min
    Unser Haupt-Account: Die wichtigsten News aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.
     
  • 20min_sportnews
    Alles Wichtige aus der Schweizer und internationalen Sportwelt.
     
  • 20min_digital
    20 Minuten Digital: Social Media, Netzkultur, Computer und Gadgets.
     
  • 20min_people
    Schweizer und internationale Stars und Sternchen.